Edmund Gerber: „Ich muss jetzt jeden Gegner aus dem Weg räumen!“

 
 

weeks
-31
-7
days
0
-6
hours
-2
-1
minutes
-3
-6
seconds
-3
-3

23.03.2013 SATURDAY  Germany
GERMANY / DEUTSCHLAND / MAGEDBURG
 
 

Arthur
Abraham
Germany  Germany

versus

Robert
Stieglitz
Germany  

WBO Worldchampionship – Super Middleweight
12×3 minutes

 
 

Pressemitteilung (08.03.2013)

Edmund Gerber (23-1, 14 K.o.´s) will es wieder wissen! Am 23. März wird der deutsche Schwergewichtler in der Magdeburger GETEC-Arena – im Hauptkampf des Abends treffen Arthur Abraham (36-3, 28 K.o.´s) und Robert Stieglitz (43-3, 24 K.o.´s) aufeinander – seinen ersten Fight im Jahr 2013 bestreiten. Und sein Auftritt gegen Werner Kreiskott (13-19-1, 8 K.o.´s) verspricht für ihn ein ganz besonderer zu werden. Denn für den 24-jährigen Gerber ist es der erste Kampf nach seiner Niederlage gegen Michael Sprott.

Im Dezember letzten Jahres unterlag er dem Mann aus Reading durchaus überraschend. Zuvor hatte Gerber bereits 22 Erfolge als Profi errungen, die Erfahrung einer Niederlage war neu für ihn. Direkt nach dem Kampf äußerte er sogar Rücktrittsgedanken.

Die Emotionen gingen offenbar mit ihm durch. „Ich war einfach total enttäuscht“, so Gerber. „Die Gefühle haben mich in diesem Moment übermannt und deshalb habe ich das gesagt. Inzwischen sehe ich das anders.

Die Gründe für seine nicht ausreichende Leistung haben er und sein Trainer Karsten Röwer in der Zwischenzeit wohl auch gefunden. „Das war eine reine Kopfsache. Ich darf mir vor den Kämpfen nicht so viele Gedanken darüber machen, wie der Fight verlaufen wird – ob ich durch K.o. gewinne oder nach Punkten. Entscheidend ist, dass ich mich auf meine eigenen Fähigkeiten konzentriere. Ich muss mich auf das Wesentliche, also das Boxen, fokussieren. Dann werde ich auch wieder da anschließen, wo ich vor der Niederlage aufgehört habe. Ich will meine neue Chance nutzen und mich wieder nach oben kämpfen.“

Die deutsche Schwergewichts-Hoffnung hat inzwischen den Spaß am Boxen wiedergefunden. Deshalb ist Gerber in der Lage, die Geschehnisse im letzten Kampf zu reflektieren. „Da es eine neue Erfahrung für mich war, habe ich natürlich auch Lehren daraus ziehen können. So schnell kann mich jetzt erst einmal nichts mehr erschrecken“, verrät er.

Derjenige, der als erstes den „neuen“ Edmund Gerber vor die Fäuste bekommt, ist Werner Kreiskott. Der Wuppertaler fuhr zuletzt immerhin einen einstimmigen Punktsieg gegen den früheren Mike Tyson-Bezwinger Danny Williams ein.

Nichtsdestotrotz sollte Kreiskott keine riesige Hürde für Gerber sein.

Deshalb kündigt der Röwer-Schützling an: „Ich weiß, dass ich mir so etwas wie im letzten Jahr nicht mehr erlauben darf. Ich muss jetzt jeden Gegner aus dem Weg räumen!“

 
 
Quelle:  
Sauerland Event GmbH
Pressesprecher: Frank Bleydorn
 
 
BACK TO THE EVENT
 
 
FIGHTER LEGION®   is on 
 
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.