Allerseits Zuversicht: Brähmer und Averlant bestens gerüstet, Culcay und Pitto strotzen vor Selbstbewusstsein!

 
 

weeks
-32
-5
days
0
-6
hours
-1
-9
minutes
0
-7
seconds
0
-8

27.04.2013 SATURDAY
Germany  GERMANY / DEUTSCHLAND / HAMBURG
 
 

Jürgen
Brähmer

Germany  Germany
DEFENDER

versus

Tony
Averlant

France  France
 

Europe  WBO Europe  Europe
Lightheavyweight
12×3 minute

Jack
Culcay
 

Germany  Germany
DEFENDER

versus

Guido
Nicolas
Pitto

Argentina  Argentina
 

Earth  WBA-Intercontinental Championship  Earth
Lightheavyweight
12×3 minute

 
 


 
 

Pressemitteilung 24.04.2013

Auf diese Kämpfe darf sich das Publikum freuen! Denn vor der Box-Nacht am 27. April in der Sporthalle Hamburg strahlen die Protagonisten der verschiedenen Lager großen Optimismus aus.

Jürgen Brähmer (39-2, 30 K.o.´s), der zur EM-Titelverteidigung gegen den Franzosen Tony Averlant. (18-7-2, 4 K.o.´s) antritt, glaubt: „Ich bin aus mentaler und sportlicher Sicht topfit.“ Obwohl der 34-jährige Rechtausleger im Falle eines Sieges danach nach dem WM-Titel greifen wird, liege seine Konzentration voll und ganz auf dem Herausforderer vom Wochenende. „ Ich denke noch nicht an WBO-Weltmeister Nathan Cleverly. Bei mir geht es derzeit nur um einen Kampf – und das ist der am Samstag gegen Averlant.

Doch der französische Herausforderer will dem Deutschen am liebsten ein Bein stellen. „Ich bin physisch so stark, wie noch nie“, so der 29-jährige Averlant am Mittwoch bei der offiziellen Pressekonferenz in Hamburg. Er kündigte an: „Ich meine es ernst: Ich werde am Samstag gewinnen!

Erfolgreich sein will in der Hansestadt auch WBA-Intercontinental Champion Jack GOLDEN Culcay (14-0, 10 K.o.´s). Der 27-jährige Halb-Mittelgewichtler muss sich dazu aber gegen den Argentinier Guido Nicolas Pitto (25 Jahre, 17-1, 7 K.o.´s) behaupten. Der in Madrid lebende Herausforderer fühlt sich bestens für den Fight gegen den Lokalmatador gerüstet. „Jack Culcay ist gefährlich. Aber das bin ich auch. Da ein Titel auf dem Spiel steht, wird es hart zur Sache gehen. Doch ich werde meine Chance nutzen.“

Das sieht sein Gegner, der erstmals bei diesem Fight von Trainer Fritz Sdunek betreut wird, anders. „ Ich sehe da kein Problem. Ich bin sehr gut für Samstag eingestellt und will einen weiteren Schritt nach vorn machen“, so Culcay siegesgewiss.

Darüber hinaus dürfen sich die Zuschauer sogar noch auf einen dritten Titelkampf freuen. Denn auch Halbschwergewichtler Dustin Dirks (27-0, 20 K.o.´s) setzt seinen WBA-Intercontinental Gürtel gegen Oleksandr Cherviak (10-2-1, 3 K.o.´s) aus der Ukraine aufs Spiel.

Insgesamt stehen acht Fights auf dem Programm“, erklärte Kalle SauerlandFirat Arslan. „Bei einem Sieg gegen Varol Vekiloglu winkt ihm wohl noch in diesem Jahr eine erneute WM-Chance.

 
 
 
Quelle:  Sauerland
Sauerland Event GmbH  No: 28
Pressesprecher: Frank Bleydorn
 
 
BACK TO THE EVENT
 
 
FIGHTER LEGION®   is on Twitter
 
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.