Huck in Zinnowitz: „Wenn andere in den Urlaub fahren, fängt meine Arbeit an!“

 
 

weeks
-31
-6
days
0
-3
hours
-2
-1
minutes
0
-1
seconds
0
-8

08.06.2013 SATURDAY
Germany  GERMANY / DEUTSCHLAND / BERLIN
 
 

England  England

Ola Afolabi III

versus
Germany  Germany

Marco Huck

 
 


 
 

Pressemitteilung 17.05.2013

20 Grad Celsius, Sonnenschein und das Rauschen der Ostsee: Zu dieser Kulisse wacht seit heute Morgen WBO-Weltmeister Marco Huck (35-1-2, 25 K.o.´s) auf. Anders als bei den Touristen geht es für den Cruisergewichtler danach nicht in die Badehose – „Käpt´n“ Huck schlüpft in seine Trainingsklamotten! Denn der Champion befindet sich in Zinnowitz auf der Insel Usedom im Trainingslager für seinen Kampf am 8. Juni in der Berliner Max-Schmeling-Halle. Zum dritten Mal trifft der 28-Jährige dabei auf den Briten Ola Afolabi (19-2-4, 9 K.o.´s).

Daher lässt sich der Berliner von dem Urlaubsflair des Badeorts an der Ostsee nicht beeinflussen. „Zinnowitz ist wirklich schön, besonders bei so einem sommerlichen Wetter“, sagt Huck. „Aber ich bin hier, um zu arbeiten. Der 8. Juni rückt immer näher und ich muss die restliche Zeit nutzen, damit ich mir im Ring nichts vorzuwerfen habe. Selbst wenn die anderen Gäste hier sind, um sich zu entspannen, konzentriere ich mich nur auf das Training.“ Solche Situationen sind nicht neu für Huck, der schon seit fast neun Jahren als Profiboxer in den Ring steigt. „Bei meinem Beruf ist das ja fast immer der Fall. Wenn andere Menschen in den Urlaub fahren, um den Stress hinter sich zu lassen, fängt meine Arbeit erst richtig an.

Ein weiterer Vorteil des Trainingslagers ist der Ostsee-Strand. Der weiche Sand eignet sich nämlich hervorragend für ausgedehnte Läufe. „Es macht Spaß, am Wasser entlang zu joggen. Dadurch, dass man im Sand ein wenig versinkt, muss man etwas mehr Kraft anwenden als bei einem Lauf auf Asphalt. Das kann meiner Fitness nur gut tun.

Es scheint, als hätten sich die guten Arbeitsbedingungen in Zinnowitz schon rumgesprochen. Denn Huck-Gegner Ola Afolabi war ebenfalls auf der Insel Usedom, bevor es weiter nach Hamburg in die Sparringsphase ging. Das sieht Huck allerdings gelassen: „Das wird ihm für den Kampf in Berlin auch nicht helfen. Ich habe es schon einmal angekündigt und wiederhole mich da gerne: Ich werde ihn vernichten.

 
 
 
Quelle:  Sauerland
Sauerland Event GmbH  No: 28
Pressesprecher: Frank Bleydorn
 
 
BACK TO THE EVENT
 
 
FIGHTER LEGION®   is on Twitter
 
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.