Ina Menzer zum Abschiedgegen ungeschlagene Goda Dailydaite

 
 

weeks
-30
-5
days
0
-3
hours
-2
-1
minutes
-2
-3
seconds
-3
-2

24.04.2013 SATURDAY
Germany  GERMANY / DEUTSCHLAND / MÖNCHENGLADBACH
 


 
 

 

Pressemitteilung 17.04.2013

Abschiedskampf im Hockeypark Mönchengladbach Ina Menzer gegen ungeschlagene Goda Dailydaite

Auf der 2. Pressekonferenz im Beisein von Michael Hilgers (Warsteiner Hockeypark), Steffen Soltau (Team Ina Menzer) und Ina Menzer wurde Inas Gegnerin für den Kampf am 24. August 2013 bekannt gegeben. Goda Dailydaite wurde begleitet von ihrem Promotor Timor Khalil und ihrem Trainer Thorsten Brück.

Ina Menzer wollte ihre Gegnerin so schnell wie möglich bekannt geben. Sie hatte zwei Gegnerinnen zur Auswahl, hat sich dann aber für Goda entschieden, weil es dann ein deutsch-deutsches Duell ist. Sie weiß, daß Goda ein schweres Kaliber und technisch sehr gut ausgebildet ist. Aber sie hat immer nur die Besten geboxt.

Daß sie im Juli 2010 gegen Garside geboxt habe war darauf zurück zu führen, weil diese bei Box-Rec an 1. Stelle stand. Leider ging dieser Kampf zu Inas Nachteil aus.

Goda Dailydaite erklärte, Ina sei immer ihr Vorbild gewesen und es war ein großer Wunsch, einmal gegen Ina zu boxen. Jetzt sei es ihr eine Ehre gegen sie den Abschiedskampf zu bestreiten. Goda hat große Kämpfe gemacht, ist noch jung und kann noch lange boxen. Auch ist es für ihr Image besser, wenn zwei Weltklasseboxer aufeinander treffen, als wenn sie gegen 10 Unbekannte boxen müßte.

Goda hat über 60 Kämpfe Amateurboxerin bestritten und 8 Profikämpfe, die sie alle gewonnen hat. Sie ist Weltmeisterin nach Version der WBF (World Boxing Federation).

Um diesen Titel geht es am 24. August.

Zwischen den Kämpfen können die Mönchengladbach sich auf einen weiteren Höhepunkt freuen: Kai Ebel, Vereinskamerad von Ina bei den Faustkämpfer Mönchengladbach, wird für seine Lieblingssportlerin als Moderator und Ringsprecher diese Abschiedsgala begleiten.

Neben dem WM-Kampf im Federgewicht wird die Weltmeisterschaft im Kickboxen mit Dima Weimer ausgetragen. Weiter stehen zwei hochwertige Amateurkämpfe der Faustkämpfer Mönchengladbach an und evtl. noch zwei weitere Kämpfe. Hierzu laufen noch Verhandlungen. Außerdem werden noch Gespräche mit einem Fernsehsender geführt, der diesen Kampf live übertragen soll.

Ab dem 10. Juni 2013 wird Ina zu ihrem alten Trainer Michael Timm nach Schwerin fahren, um sich dort auf ihren letzten Kampf vorzubereiten.

Auf die Frage, was dann nach dem Kampf genau passiert, antwortete Ina: dann werde ich mich entscheiden, aber meine Mutter möchte auch gerne einmal Oma werden.

 
 
 
Quelle:  Der Chronist
Text: Marlene Katz  /  Bilder: Heinz-Josef Katz
 
 
ZURÜCK ZUR VERANSTALTUNG
 
 
FIGHTER LEGION®   is on Twitter
 
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.