Gerhard “Bubi” Dieter – R.I.P.






Früherer Trainer von Sven Ottke am Montag im Alter von 80 Jahren verstorben




Pressemitteilung 11.09.2013

Trauer in Berlin: Die Hauptstadt hat eine ihrer großen Box-Persönlichkeiten verloren. Am 9. September 2013 verstarb nach längerer Krankheit Gerhard “Bubi” Dieter.

Der mehrfache Deutsche Meister bestritt 228 Kämpfe. 1963 gewann er die Bronzemedaille bei der Europameisterschaft in Moskau. Nach seiner aktiven Laufbahn wurde er Trainer. Unter anderem arbeitete er drei Jahre lang mit Eckard Dagge , dem früheren Europa- und WBC-Weltmeister im Halb-Mittelgewicht, zusammen.

Bei den Amateuren formte er danach wieder zahlreiche Berliner Athleten. Dazu gehörten unter anderem Adnan Özcoban, Oktay Urkal , Thomas Ulrich und Sven Ottke . Den zuletzt genannten Boxer gab Dieter noch zu Amateurzeiten an Ulli Wegner ab. Das war der Beginn einer großen Box-Ära: Ottke wurde IBF-Weltmeister und WBA-Super-Champion, Wegner als Coach erfolgreicher als jemals zuvor.

Ulli Wegner: “Das war eine der vielen Qualitäten, die Bubis Größe ausmachten. Er hat zugelassen und akzeptiert, dass Sven zu mir wechselte und uns beide weiterhin mit seiner ganzen Kraft und Expertise unterstützt. Solche Dinge erlebt man in der heutigen Zeit wirklich nicht oft.

Der Erfolgscoach fährt fort: “Bubi war ein großartiger Mensch. Mit ihm habe ich nach der Wende in West-Berlin einen Menschen gefunden, der immer eine ganz besondere Stellung in meinem Leben und meinem Herzen einnahm. Er war ein guter Trainer mit einem unfassbar feinen Näschen. Dazu war er ein großartiger Freund. Wir werden ihn alle sehr vermissen!”





Quelle:  SauerlandSauerland Event GmbH  No: 28

FIGHTER LEGION®   is on Twitter



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.