Für den WM-Titel: Keine Weihnachts-Feier für Huck und Arslan



weeks
-28
-7
days
0
-3
hours
-2
-2
minutes
-4
-2
seconds
-3
-2

25.01.2014 SATURDAY

Germany” width=  GERMANY / DEUTSCHLAND / STUTTGART

Eventmaker:  Sauerland Event GmbH
Eventplace:   Hanns-Martin-Schleyer-Halle [wpspoiler name=“Klick-Eventadress:“]Mercedesstraße 69, 70372 Stuttgart, Germany  Germany[mappress mapid=“86″][/wpspoiler]

SÜSSEN – GERMANY  Germany

FIRAT ARSLAN
THE LION
41 / 33(221KO) – 6(2) – 2
CHALLENGER

versus
Germany  GERMANY – BERLIN

MARCO HUCK
KÄPT’N HUCK
39 / 33(25KO) – 2(1) – 1
CHAMPION

World
WBO
Worldchampionship
Cruiserweight
12×3 min



FIGHTER LEGION® is onTwitter  Facebook    Youtube





Pressemitteilung 19.12.2013

Das letzte große Boxevent in 2013 (WM-Sieg von Jürgen Brähmer in Neubrandenburg) ist seit letztem Wochenende Geschichte, doch das neue Jahr wirft bereits seine Schatten voraus. Am 25. Januar treffen WBO-Weltmeister Marco Huck und Herausforderer Firat Arslan in Stuttgart zu ihrem mit Spannung erwarteten zweiten Duell aufeinander.

Schon der erste Kampf der beiden Cruisergewichtler im November 2012 hatte es in sich. In Halle/Westfalen siegte Huck in einem äußerst eng geführten Kampf nur knapp nach Punkten. Aktuell befinden sich die beiden Kontrahenten mitten in der Vorbereitung. Dass es am 25. Januar (live in der ARD) wieder einen ähnlich spektakulären Schlagabtausch geben, ist so gut wie sicher!

Selbst an den Feiertagen pausiert keiner von beiden. „Weihnachten ist ja eigentlich die Zeit der Besinnlichkeit, in der man sich extra viel Zeit für seine Liebsten nimmt“, so WBO-Champion Huck, der seinen Titel zum zwölften Mal erfolgreich verteidigen will. „Doch dieses Jahr muss ich an dieser Stelle zurückstecken, denn ich freue mich schon auf ein anderes Fest: den 25. Januar 2014. An diesem Tag können meine Familie, Freunde und Fans mit mir zusammen Ostern, Weihnachten und Bayram an ein und demselben Tag feiern. Wieso? Weil ich Firat Arslan nicht nur erneut schlagen, sondern eindeutig besiegen werde, sodass es keine Zweifel geben wird.

Der Herausforderer sieht das natürlich anders und will seinerseits zum zweiten Mal in seiner Karriere den WM-Thron in der Gewichtsklasse bis 90,72 Kilogramm besteigen. „Über Weihnachten werde ich natürlich trainieren, aber trotzdem werde ich Zeit für ein Abendessen mit der Familie finden“, sagt Arslan, der seit drei Jahren in seinem eigenen Gym in Donzdorf trainiert – Boxen, Kraft, Ausdauer, Kardio – das komplette Programm unter einem Dach. Arslan überlässt nichts dem Zufall. Seit 25 Jahren schreibt er täglich in sein Trainings-Tagebuch. „Ich habe durch meine professionelle Einstellung einen Vorteil, den ich mir hart erarbeitet habe. Immer, wenn man mir in meiner Karriere einen Kampftermin genannt hat, habe ich mir einen Trainingsplan zurechtgelegt. Bis zum Tag des Kampfes ist meine Vorbereitung bis ins letzte Detail geplant„, sagt der Pflichtherausforderer.

Die Planung bei Huck übernimmt sein Trainer Ulli Wegner. Der 28-Jährige beschreitet diesmal unter ihm neue Wege im Training. „Wir simulieren in einer Druckkammer die Vorbereitung auf einer Höhe von mehr als drei Kilometern. Dadurch werde ich im Duell mit Arslan über Kraft für 15 Runden verfügen“, glaubt der Schützling des kürzlich zum elften Mal in Folge gewählten „Trainer des Jahres“ der Fachzeitschrift „Boxsport“.

In Kürze beginnt dann sowohl bei Huck, als auch bei Arslan die Sparringsphase. „Große Sprüche werde ich vor dem Kampf nicht machen. Aber ich verspreche, dass ich am 25. Januar in Topform sein werde, um es mir, den Fans und Experten zu beweisen. Marco mag stark sein, doch mein größerer Siegeswille wird den Unterschied ausmachen“, so Arslan optimistisch.

Weltmeister Huck weiß, mit wem und auch wo er es mit ihm zu tun bekommt. „Stuttgart ist seine Heimat, sein Name heißt übersetzt ‚Der Löwe‘ – doch ich habe keine Angst davor, in der ‚Höhle des Löwen‘ zu bestehen“, sagt Huck siegesgewiss über den WM-Fight gegen Arslan in der Hans-Martin-Schleyer-Halle. Er prognostiziert: „Wenn sich der Staub im Ring gelegt hat, wird es nur einen Sieger geben und das bin ich. Ich glaube zwar, dass Arslan wieder alles aus seinem 43 Jahre alten Körper herausholen und erneut ein würdiger WM-Herausforderer sein wird, doch ich werde den Gürtel auch nach dem Kampf um meine Hüften tragen!





PRESSEMITTEILUNGEN – PRESS RELEASE

KAMPFPAARUNGEN – MATCHMAKING





Source / Quelle:  Sauerland  Sauerland Event GmbH





Für weitere Informationen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Sauerland Event GmbH – Presseabteilung
Mail:    Jan Kucht  or  Thomas Schlabe



SAUERLAND EVENT GMBH

IS

FRIEND &PARTNER
 No.26

WITH THE

FIGHTER LEGION®





FIGHTER LEGION® is onTwitter  Facebook    Youtube





.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.