Jupp´s Haus Gala

Jupp´s Haus Gala



weeks
-31
-8
days
0
-6
hours
0
-6
minutes
-1
-9
seconds
-3
-4

21.09.2013 SATURDAY

Germany” width=  GERMANY / DEUTSCHLAND / KÖLN



Eventmaker:  Jupp´s Fight Team  No. 117

Eventplace:   Jupp´s Fight Team

[wpspoiler name=“Klick-Eventadress:“]Leimbachweg 8, 51069 Köln, GermanyGermany” width=[mappress mapid=“103″][/wpspoiler]
FIGHTER LEGION® is onTwitter  Facebook    Youtube





RESULT – PICTURE – VIDEO
FROM THE PAST

DATE EVENT RESULT / PICTURE / VIDEO
jupps-fight-team 04.05.2013 Jupp´s Fight Team-Hausgala
&Talentförderungsveranstaltung
Jupps Fight Team 02.03.2013 Jupp´s Fight Team-Hausgala
& Talentförderungsveranstaltung
jupps-fight-team 08.12.2012 Jupp´s Fight Event
jupps-fight-team 17.12.2011 Redbox Kampfgala





Source / Quelle:  Jupps Fight Team” width=

Jupps Fight Team  No: 117
Yousef Yaqoub



WBO-WM Marco Huck vs. Firat Arslan II findet später statt!

Marco Huck vs. Firat Arslan





This show has been postponed by the eventmaker!



weeks
-31
-8
days
0
-5
hours
0
0
minutes
-5
-9
seconds
-3
-4

14.09.2013 SATURDAY

Germany  GERMANY / DEUTSCHLAND / STUTTGART

SÜSSEN – GERMANY  Germany

FIRAT ARSLAN
THE LION
41 / 33(221KO) – 6(2) – 2
CHALLENGER

versus
Germany  GERMANY – BERLIN

MARCO HUCK
KÄPT’N HUCK
39 / 33(25KO) – 2(1) – 1
CHAMPION

World
WBO
Worldchampionship
Cruiserweight
12×3 min



FIGHTER LEGION® is onTwitter  Facebook    Youtube





Pressemitteilung 13.09.2013

Jetzt steht es fest: Die Neuauflage der Cruisergewichts-WM zwischen Marco Huck (36-2-1, 25 K.o.´s) und Ex-WBA-Weltmeister Firat Arslan (33-6-2, 21 K.o.´s) wird am 25. Januar 2014 nachgeholt. Darauf einigten sich Sauerland Event, die beiden WM-Kontrahenten, die Hanns-Martin-Schleyer-Halle und die ARD. Ursprünglich war der Kampf für den 14. September angesetzt. Doch WBO-Weltmeister Huck zog sich im Abschlusssparring eine Verletzung am linken Ellenbogen zu und konnte deshalb nicht antreten.

Wir freuen uns sehr, dass wir den Kampf in Stuttgart nachholen werden. Denn die Euphorie um dieses WM-Duell war und ist riesengroß“, so Chris Meyer, der Geschäftsführer von Sauerland Event. „Der WM-Kampf zwischen Marco Huck und Firat Arslan wird am 25. Januar stattfinden. Die bereits erworbenen Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit.“ Damit dürfen sich die Box-Fans gleich zu Beginn des kommenden Jahres auf das mit Spannung erwartete Rematch um den Cruisergewichts-Titel freuen.

Ich verspreche, dass ich in der Vorbereitung alles geben werde und zu Beginn des neuen Jahres wieder in Top-Form sein werde“, kündigt Arslan, der am 28. September 43 Jahre alt wird, an. „Das wird ein ganz schwerer Kampf für Marco Huck!“ Der Titelverteidiger ist ebenfalls froh, dass der Fight im Januar stattfinden kann. „Für mich war erst einmal wichtig, dass die Ärzte sagen, dass ich bis dahin fit bin. Da dies der Fall ist, steht dem Kampf nichts mehr im Wege. Ich war vor der Verletzung in Bestform. Und das wird auch im Januar der Fall sein“, so Huck.





PRESSEMITTEILUNGEN – PRESS RELEASE

KAMPFPAARUNGEN – MATCHMAKING





Für weitere Informationen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Sauerland Event GmbH – Presseabteilung
Mail:    Jan Kucht  or  Thomas Schlabe
Fon:     +49 (0)30 301297-0
Web:   Sauerland Event GmbH  No: 26





Source / Quelle:  Sauerland  Sauerland Event GmbH





SAUERLAND EVENT GMBH

IS

FRIEND &PARTNER
 No.26

WITH THE

FIGHTER LEGION®





FIGHTER LEGION® is onTwitter  Facebook    Youtube





.

Marco Huck verletzt!

Marco Huck vs. Firat Arslan



weeks
-31
-8
days
0
-5
hours
0
0
minutes
-5
-9
seconds
-3
-4

14.09.2013 SATURDAY
Germany  GERMANY / DEUTSCHLAND / STUTTGART

Germany  Germany

Firat Arslan
33(21KO)-6-2
Challenger

versus
Germany  Germany

Marco Huck
36(25KO)-2-1
Champion

World  WBO-Worldchampionship  
Cruiserweight
12×3 minute





Pressemitteilung 08.09.2013

Riesiges Pech für Marco Huck (36-2-1, 25 K.o.´s)! Der WBO-Weltmeister im Cruisergewicht zog sich ausgerechnet im letzten Sparring für seinen Kampf am 14. September einen Haarriss im linken Ellenbogen zu. „Ich bin total enttäuscht“, so der 28-Jährige. „Ich war in so guter Form und jetzt war die omplette Vorbereitung umsonst.

Der Schützling von Trainer Ulli Wegner wollte unbedingt in Stuttgart gegen Firat Arslan (33-6-2, 21 K.o.´s) antreten. „Nachdem ich am Freitag nach dem Sparring vom ersten Arzt hörte, dass ich nicht boxen kann, habe ich mich extra zu einem weiteren Spezialisten nach Münster bringen lassen, um eine zusätzliche Meinung einzuholen. Leider hat sich dort am Samstagabend die erste Diagnose vom Vortag zu hundert Prozent bestätigt. Ich werde zwischen sechs und acht Wochen pausieren müssen.

Ob die Veranstaltung in Stuttgart trotzdem stattfindet und was entsprechend mit den erworbenen Eintrittskarten passiert, wird sich erst am Montag entscheiden.

Sauerland Event-Geschäftsführer Chris Meyer: „Die Verletzung von Marco Huck war für uns nicht vorhersehbar. Wir prüfen derzeit, welche Alternativen für den Kampfabend am 14. Sepzember möglich sind.




ZURÜCK ZUR VERANSTALTUNG

BACK TO THE EVENT




Für weitere Informationen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Frank Bleydorn
Sauerland Event GmbH
Pressesprecher
+49 (0)30 301297-0
f.bleydorn@se-box.de
Sauerland Event GmbH  No: 28



Quelle:  Sauerland
Sauerland Event GmbH  No: 28
Pressesprecher: Frank Bleydorn

FIGHTER LEGION®   is on Twitter



Jack Culcay im Interview: „Ich denke nur noch an das kommende Duell“

Marco Huck vs. Firat Arslan



weeks
-31
-8
days
0
-5
hours
0
0
minutes
-5
-9
seconds
-3
-4

14.09.2013 SATURDAY
Germany  GERMANY / DEUTSCHLAND / STUTTGART




Germany  Germany

Jack Culcay
14(10KO)-1-0
Challenger

versus
Argentina  Argentina

Guido Nicolas Pitto
18(7KO)-1-0
Champion

WBA
Intercontinental Championship
Cruiserweight
12×3 minute





MAINFIGHT OF THE EVENT

Germany  Germany

Firat Arslan
33(21KO)-6-2
Challenger

versus
Germany  Germany

Marco Huck
36(25KO)-2-1
Champion

Europe  WBO-Worldchampionship  
Cruiserweight
12×3 minute





Pressemitteilung 04.09.2013

Vor einigen Monaten musste Jack Culcay (14-1, 10 K.o.´s) eines der härtesten Urteile seiner Box-Karriere hinnehmen. Gegen den Argentinier Guido Nicolas Pitto (18-1, 7 K.o.´s) werteten am 27. April in Hamburg zwei von drei Punktrichtern im Kampf um die WBA-Intercontinental Meisterschaft gegen den Deutschen. Damit war der Titel futsch! Die erste Profi-Niederlage für den Amateur-Weltmeister aus dem Jahr 2009 war besiegelt. Am 14. September (ab 22.55 Uhr in der ARD) will sich Jack Culcay den WBA-Intercontinental Gürtel zurückholen…

Herr Culcay, schmerzt die Niederlage gegen Pitto noch?

Jack Culcay: Manchmal ist das so. Es wäre wahrscheinlich einfacher gewesen, eine richtige Niederlage zu kassieren. Ich habe nicht verloren, doch zwei Kampfrichter sahen das wohl anders.

Wie haben Sie das Urteil dennoch verarbeiten können?

Jack Culcay: Ich habe mich ins Training gestürzt und innerlich aufgeräumt. Das hat geholfen. Ich will nicht mehr an den letzten Kampf denken, sondern nur noch an das kommende Duell.

Haben Sie trotzdem etwas verändert?

Jack Culcay: Nicht viel, da ich auch vor dem Pitto-Kampf perfekt von Fritz Sdunek und Moritz Klatten vorbereitet wurde. Ich habe nur noch mehr trainiert und mich weniger in der Öffentlichkeit präsentiert.

Seit dem Gewinn der Amateur-Weltmeisterschaft und Ihren Siegen bei den Profis wurden die Erwartungen auch seitens der Medien größer. Wurde Ihnen das manchmal zu viel?

Jack Culcay: Nein, damit kann ich sehr gut umgehen. Mich ärgert nur, dass mich dieses Fehlurteil Zeit gekostet hat. Schließlich wollte ich möglichst schnell um die EM oder WM kämpfen. Wie schon erwähnt: Wir haben uns voll auf die Vorbereitung für Stuttgart fokussiert. Ich möchte am Tag nach dem Rematch gegen Pitto in den Zeitungen lesen, dass Jack Culcay wieder WBA-Intercontinental Champion ist.

Sie haben sich in der Vorbereitung auf den Kampf mit Artur Grigorian einen Ex-Weltmeister ins Team geholt. Wie läuft die Zusammenarbeit?

Jack Culcay: Hervorragend. Fritz Sdunek hat früher Artur trainiert, jetzt ist Artur sein Co-Trainer und hilft mir enorm, weil wir zusammen intensiv trainieren können. Er ist eine sehr gute Ergänzung zu Herrn Sdunek und dem Rest des Teams.




Hinweis: Hier finden Sie unser Akkreditierungsformular                                                                       Deadline 06.09.2013



ZURÜCK ZUR VERANSTALTUNG / BACK TO THE EVENT



Für weitere Informationen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Frank Bleydorn
Sauerland Event GmbH
Pressesprecher
+49 (0)30 301297-0
f.bleydorn@se-box.de
Sauerland Event GmbH  No: 28



Quelle:  Sauerland
Sauerland Event GmbH  No: 28
Pressesprecher: Frank Bleydorn

FIGHTER LEGION®   is on Twitter



Arslan will in Stuttgart Revanche nehmen!

Marco Huck vs. Firat Arslan



weeks
-31
-8
days
0
-5
hours
0
0
minutes
-5
-9
seconds
-3
-4

14.09.2013 SATURDAY
Germany  GERMANY / DEUTSCHLAND / STUTTGART

Germany  Germany

Firat Arslan
33(21KO)-6-2
Challenger

versus
Germany  Germany

Marco Huck
36(25KO)-2-1
Champion

Europe  WBO-Worldchampionship  
Cruiserweight
12×3 minute





Pressemitteilung 03.09.2013

Am 14. September (ab 22.55 Uhr live in der ARD) greift Firat Arslan (33-6-2, 21 K.o.´s) erneut nach dem WM-Titel. Der 42-Jährige fordert in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle in Stuttgart den amtierenden WBO-Cruisergewichts-Weltmeister Marco Huck (36-2-1, 25 K.o.´s) heraus. Im November letzten Jahres standen sich beide Kontrahenten im Gerry Weber Stadion in Halle/Westfalen erstmals gegenüber. Damals unterlag Arslan knapp nach Punkten. Vor heimischer Kulisse soll jetzt allerdings der Titel her – gerade auch weil sich der Schützling von Trainer Dieter Wittmann im letzten Jahr selbst als Sieger sah. Was der frühere WBA-Weltmeister zum anstehenden Kampf gegen Huck zu sagen hat, verrät er im Interview.

Herr Arslan, schon vor dem ersten Kampf gegen Huck war zu hören, dass Sie eine Vielzahl von Sparringspartnern verschlissen haben. Wie viele waren es vor diesem Kampf?

Firat Arslan: Naja, verschlissen kann man nicht sagen. Zunächst einmal bin ich froh, dass mich im Prinzip die komplette Kampfsportszene aus meiner Region unterstützt hat. Somit hatte ich genügend Leute, mit denen ich meine Sparringseinheiten absolvieren konnte. Ich hatte bis jetzt zwölf verschiedene Sparringspartner. Die Vorbereitung verlief bisher sehr gut und ich hoffe, dass dies auch in den letzten Tagen so bleibt.

Oft wird ja über Ihr Alter diskutiert. Zwei Wochen nach dem Kampf gegen Huck feiern Sie Ihren 43. Geburtstag. Welche Vor- und Nachteile hat das?

Firat Arslan: Nachteile sehe ich ehrlich gesagt überhaupt nicht. Ich fühle mich körperlich topfit – genauso wie sonst auch. Ich bemerke keine Verschlechterung. Mein Freund und Trainer Dieter Wittmann sagt sogar, dass ich tatsächlich noch einmal zulegen konnte und von Jahr zu Jahr stärker werde. Ich glaube, das liegt in erster Linie daran, dass ich die richtigen Gene habe. Aber es ist auch wichtig, wie man lebt und wie man sich ernährt. Ich bin ein Vollblutsportler. Als Vorteil sehe ich, dass meine Erfahrung heute viel größer ist als früher. Und das Wissen, das ich mir im Laufe der Jahre über das Boxen und die Trainingsmethodik angeeignet habe, trägt natürlich ebenfalls dazu bei. Darüber hinaus habe ich ein tolles Team, das mich permanent unterstützt.

Würden Sie Ihre Karriere im Falle eines Sieges oder bei einer Niederlage beenden?

Firat Arslan:: Ich kann mich immer noch quälen. Alle Werte sind hervorragend. Solange ich mich so gut fühle, möchte ich in den Ring steigen. Ich kämpfe mit Leidenschaft. Für mich geht es nicht ums Geld. Deshalb beschäftige ich mich ehrlich gesagt auch gar nicht mit dem Aufhören. Heutzutage gibt es auch andere Sportler, die mit über 40 Jahren großartige Erfolge im Profiboxen erringen. Allen voran ist da sicher Bernard Hopkins zu nennen, der gerade erst im Alter von 48 Jahren noch einmal Weltmeister wurde. Also da hätte ich noch ein paar Jahre Zeit! Oder nehmen wir Schwergewichts-Weltmeister Vitali Klitschko. Auch er ist bei entsprechender Vorbereitung in der Lage, seine Gegner zu beherrschen. Auch Henry Maske möchte ich nicht vergessen. Er hat vor ein paar Jahren bei seinem Comeback-Kampf gegen Virgil Hill mit 43 Jahren eine tolle Leistung gezeigt.

Sie wirken vor dem erneuten Kampf gegen Huck sehr fokussiert. War Ihr Wille, Weltmeister zu werden, jemals größer als heute?

Firat Arslan: Ich hatte eigentlich immer einen sehr großen Willen. Doch diesmal bin ich besonders motiviert. Das liegt sicherlich auch an den Emotionen, die ich verspüre. Am 3. November letzten Jahres habe ich mich fünf Minuten lang als Weltmeister gefühlt. Doch dann kam das Urteil der Punktrichter und mein Traum vom Titelgewinn war zerplatzt. Doch letztendlich war das Ergebnis, wie es ist. Ich schaue nicht nach hinten. Das Urteil von damals hat mir stattdessen positive Energie für den Kampf am 14. September gegeben.

Marco Huck hat Ihnen das Rematch sofort gewährt. Lediglich seine Pflichtverteidigung gegen Ola Afolabi, die er nach den Regeln des Weltverbandes WBO machen musste, schob er ein. Glauben Sie, dass er das Kapitel ‚’ Firat Arslan’ schnell beenden möchte oder denken Sie, er sieht es als Ehrensache an, noch einmal gegen Sie anzutreten?

Firat Arslan:Wie auch immer es sein mag, ich rechne es ihm hoch an. Wahrscheinlich denkt sein Trainer Ulli Wegner, dass jetzt ein guter Zeitpunkt wäre, mich zu besiegen. Doch ich bin ohnehin ein geduldiger Mensch und hätte auch länger gewartet. Als Nummer eins der WBO-Weltrangliste und aktueller Pflichtherausforderer wäre die Möglichkeit ohnehin irgendwann gekommen.

Welche Chancen rechnen Sie sich konkret im Rematch aus?

Firat Arslan: Bei einem Kampf mit so einer Vorgeschichte schauen natürlich alle Beobachter ganz genau hin. Ich bin gut vorbereitet, denn wir arbeiten hart für den Erfolg. Ich denke, der 14. September wird der größte Tag meiner Karriere. Ich glaube daran, dass ich gewinnen werde. Es wird ein knallharter Kampf!



Hinweis: Hier finden Sie unser Akkreditierungsformular.



ZURÜCK ZUR VERANSTALTUNG / BACK TO THE EVENT



Für weitere Informationen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Frank Bleydorn
Sauerland Event GmbH
Pressesprecher
+49 (0)30 301297-0
f.bleydorn@se-box.de
Sauerland Event GmbH  No: 28



Quelle:  Sauerland
Sauerland Event GmbH  No: 28
Pressesprecher: Frank Bleydorn

FIGHTER LEGION®   is on Twitter



Wegner schont seine Stimme: Huck auf dem Weg zur Bestform!

Marco Huck vs. Firat Arslan



weeks
-31
-8
days
0
-5
hours
0
0
minutes
-5
-9
seconds
-3
-4

14.09.2013 SATURDAY
Germany  GERMANY / DEUTSCHLAND / STUTTGART

Germany  Germany

Firat Arslan

Challenger

versus
Germany  Germany

Marco Huck

Champion

Europe  WBO-Worldchampionship  
Cruiserweight
12×3 minute





Pressemitteilung 02.09.2013

Hartes Training und intensive Sparringseinheiten – so sieht derzeit der Alltag von Marco Huck (36-2-1, 25 K.o.´s) aus. Der WBO-Cruisergewichts-Weltmeister holt sich momentan in Zinnowitz auf der Insel Usedom den letzten Feinschliff für seinen zweiten Kampf gegen Firat Arslan (33-6-2, 21 K.o.´s), der am 14. September in Stuttgart (ab 22.55 Uhr live in der ARD) stattfindet. Nachdem das erste Ringgefecht zwischen beiden Kämpfern im November letzten Jahres umstritten zu seinen Gunsten endete, will Huck den Rechtsausleger aus Baden-Württemberg im zweiten Anlauf vor heimischer Kulisse klar besiegen.

Dass es diesmal keinen Zweifel über den Sieger geben wird, glaubt auch Erfolgscoach Ulli Wegner. „Marco ist fokussiert wie selten zuvor“, so der 71-Jährige. „Schon vor seiner letzten Titelverteidigung gegen Ola Afolabi im Juni habe ich eine deutliche Steigerung wahrgenommen, die sich dann im Kampf bestätigte. Im Vergleich dazu ist er jetzt noch einmal stärker – nicht nur physisch, sondern auch im technischen sowie taktischen Bereich.

Wegner, bekannt für seine autoritären und lautstarken Anweisungen, kann seine Stimme zurzeit schonen. „In den Trainingseinheiten, vor allem im Sparring, hält sich Marco an meine Vorgaben. Ich bin regelrecht ruhig, so gut ist der Junge jetzt schon drauf“, so der Erfolgscoach.

Die lobenden Worte seines Trainers bewertet Huck dennoch nicht über. „Früher wären mir solche Komplimente zu Kopf gestiegen“, gibt der 28-Jährige unumwunden zu. „Doch ich weiß spätestens seit meinem ersten Kampf gegen Firat Arslan, dass ich weiter hart an mir arbeiten und mich verbessern muss. Nur dann bleibe ich Weltmeister!

Ob sich Huck mit dieser Einstellung auch am 14. September durchsetzt, wird sich bei der Neuauflage gegen Arslan zeigen. Tatsache ist jedoch, dass sich die Zuschauer in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle auf einen packenden Schlagabtausch freuen können. Denn Huck wie auch Arslan gehen davon aus, dass sie noch stärker als im November letzten Jahres sein werden.



ZURÜCK ZUR VERANSTALTUNG / BACK TO THE EVENT



Für weitere Informationen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Frank Bleydorn
Sauerland Event GmbH
Pressesprecher
+49 (0)30 301297-0
f.bleydorn@se-box.de
Sauerland Event GmbH  No: 28



Quelle:  Sauerland
Sauerland Event GmbH  No: 28
Pressesprecher: Frank Bleydorn

FIGHTER LEGION®   is on Twitter



Einladung ins Trainingslager zu WBO-Weltmeister Marco Huck

Marco Huck vs. Firat Arslan



weeks
-31
-8
days
0
-5
hours
0
0
minutes
-5
-9
seconds
-3
-4

14.09.2013 SATURDAY
Germany  GERMANY / DEUTSCHLAND / STUTTGART


Germany  Germany

Firat Arslan

Challenger

versus
Germany  Germany

Marco Huck

Champion

Europe  WBO-Worldchampionship  
Cruiserweight
12×3 minute





Pressemitteilung 02.09.2013

Am 14. September wird die Stuttgarter Hanns-Martin-Schleyer -Halle zum Austragungsort für die Neuauflage des WM-Fights zwischen Marco „Käpt´n“ Huck und Firat Arslan. Beide Cruisergewichtler standen sich bereits im November letzten Jahres gegenüber. Auf den Wertungszetteln der Punktrichter verbuchte Huck damals nach zwölf spannenden und packenden Runden das bessere Ende für sich. Bevor es Mitte September zum zweiten Aufeinandertreffen kommt, laden wir Sie herzlich ein, Marco Huck und seinen Coach Ulli Wegner im Trainingslager in Zinnowitz auf der Insel Usedom zu besuchen. Dabei haben Sie die Möglichkeit, dem WBO-Weltmeister und seinem Trainer beim Nachmittagstraining über die Schultern zu schauen, Fotos zu machen und Interviews zu führen.


Wir laden Sie herzlich zum folgenden Termin ein:

Trainingslager Zinnowitz auf der Insel Usedom

Mittwoch 04.09.2013 – 16:00 Uhr / 4 p.m.



Ort / Address:
Sporthalle der Sportschule Zinnowitz
Dr. Wachsmann Straße 30
17454 Zinnowitz
Germany  Germany

Für Rückfragen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung. Bitte geben Sie uns eine kurze Rückmeldung, ob Sie den Termin wahrnehmen möchten:
Frank Bleydorn
Sauerland Event GmbH
Pressesprecher
+49 (0)30 301297-0
f.bleydorn@se-box.de
Sauerland Event GmbH  No: 28



ZURÜCK ZUR VERANSTALTUNG / BACK TO THE EVENT



Quelle:  Sauerland
Sauerland Event GmbH  No: 28
Pressesprecher: Frank Bleydorn

FIGHTER LEGION®   is on Twitter



Arslan verspricht knallharten Fight!

Marco Huck vs. Firat Arslan



weeks
-31
-8
days
0
-5
hours
0
0
minutes
-5
-9
seconds
-3
-4

14.09.2013 SATURDAY
Germany  GERMANY / DEUTSCHLAND / STUTTGART

Germany  Germany

Firat Arslan

Challenger

versus
Germany  Germany

Marco Huck

Champion

Europe  WBO-Worldchampionship  
Cruiserweight
12×3 minute









Hinweis: Hier finden Sie unser Akkreditierungsformular.



ZURÜCK ZUR VERANSTALTUNG / BACK TO THE EVENT



Für weitere Informationen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Frank Bleydorn
Sauerland Event GmbH
Pressesprecher
+49 (0)30 301297-0
f.bleydorn@se-box.de
Sauerland Event GmbH  No: 28



Quelle:  Sauerland
Sauerland Event GmbH  No: 28
Pressesprecher: Frank Bleydorn

FIGHTER LEGION®   is on Twitter



Huck holt sich seinen Feinschliff auf Usedom!

Marco Huck vs. Firat Arslan

 
 

weeks
-31
-8
days
0
-5
hours
0
0
minutes
-5
-9
seconds
-3
-4

14.09.2013 SATURDAY
Germany  GERMANY / DEUTSCHLAND / STUTTGART
 
 

Germany  Germany

Firat Arslan

Challenger

versus
Germany  Germany

Marco Huck

Champion

Europe  WBO-Worldchampionship  
Cruiserweight
12×3 minute

 
 


 
 

Pressemitteilung 27.08.2013

In nicht einmal drei Wochen ist es so weit, dann wird in Stuttgart die Neuauflage des Kampfes um die WBO-Weltmeisterschaft zwischen Marco Huck (36-2-1, 25 K.o.´s) und Firat Arslan (33-6-2, 21 K.o.´s) ausgetragen. Längst bereiten sich beide Kontrahenten mit Hochdruck auf den Fight in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle vor. Während Firat Arslan in seinem Gym in Donzdorf an seinen Fertigkeiten feilt, holt sich Titelverteidiger Huck den letzten Feinschliff in Zinnowitz auf der Insel Usedom.

In der letzten Woche begann für den 28-jährigen WBO-Titelträger in Berlin die Sparringsphase. Jetzt ging es für den Cruisergewichtler weiter ins Trainingslager an die Ostsee. „Bis jetzt bin ich zufrieden“, so der zuversichtliche WBO-Champion. „In der Zeit bis zur Abreise nach Stuttgart wird das Training noch spezieller. Ich habe sehr gute Sparringspartner, die dem Stil von Firat Arslan ähneln. Dadurch komme ich immer besser in Tritt. Meine Einstellung stimmt. Ich werde am 14. September in Top-Form sein.

Deshalb darf sich der Schützling von Erfolgscoach Ulli Wegner auch nicht vom Urlaubsflair auf der Insel Usedom ablenken lassen. „Zinnowitz ist wirklich schön, besonders bei dem schönen Wetter“, sagt Huck. „Aber ich bin hier, um zu trainieren. Der Kampf gegen Firat rückt immer näher und ich muss die restliche Zeit nutzen, damit ich mir im Ring nichts vorzuwerfen habe. Selbst wenn die anderen Gäste hier sind, um sich zu entspannen, konzentriere ich mich nur auf das Training und den Kampf.

 
 
 
ZURÜCK ZUR VERANSTALTUNG / BACK TO THE EVENT
 
 
 
Für weitere Informationen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Frank Bleydorn
Sauerland Event GmbH
Pressesprecher
+49 (0)30 301297-0
f.bleydorn@se-box.de
Sauerland Event GmbH  No: 28
 
 
 
Quelle:  Sauerland
Sauerland Event GmbH  No: 28
Pressesprecher: Frank Bleydorn
 
 
FIGHTER LEGION®   is on Twitter