Huck vs. Arslan II: Einladung zur Pressekonferenz

Marco Huck vs. Firat Arslan

 
 

weeks
-32
-3
days
0
-6
hours
0
-5
minutes
-3
-8
seconds
0
-8

14.09.2013 SATURDAY
Germany  GERMANY / DEUTSCHLAND / STUTTGART
 
 

Germany  Germany

Firat Arslan

Challenger

versus
Germany  Germany

Marco Huck

Champion

Europe  WBO-Worldchampionship  
Cruiserweight
12×3 minute

 
 


 
 

Pressemitteilung 10.06.2013

Es ist das Cruisergewichts-Highlight des Jahres: In der Hanns-Martin-Schleyer-Halle werden sich am 14. September der amtierende WBO-Cruisergewichts-Weltmeister Marco Huck (36-2-1, 25 K.o.´s) und der frühere WBA-Titelträger Firat Arslan (33-6-2, 21 K.o.´s) zum Rematch gegenüberstehen.

 

Wir laden Sie herzlich zur ersten Pressekonferenz ein:

Donnerstag 18.07.2013 – 11.00 Uhr

 
 
Ort / Address:
Grandls Restaurant
Hanns-Martin-Schleyer-Halle
Mercedesstraße 69
70372 Stuttgart
Germany  Germany

Hinweis: Medienvertreter können über die Mercedesstraße anfahren und auf P10 kostenlos parken.

 
Teilnehmer:
• Marco Huck (WBO-Weltmeister im Cruisergewicht)
• Ulli Wegner (Trainer Marco Huck)
• Kalle Sauerland
• Firat Arslan (Ex-WBA-Weltmeister im Cruisergewicht)
• Dieter Wittmann (Trainer Firat Arslan)
• Ted Lackner (Krafttrainer Firat Arslan)
• Christian Meyer (Geschäftsführer Sauerland Event)
• Andreas Kroll (Geschäftsführer in Stuttgart Veranstaltungsgesellschaft)
• Frank Bleydorn (Pressesprecher Sauerland Event)
 
 
Für weitere Informationen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Frank Bleydorn
Sauerland Event GmbH
Pressesprecher
+49 (0)30 301297-0
f.bleydorn@se-box.de
Sauerland Event GmbH  No: 28
 
 
 
Quelle:  Sauerland
Sauerland Event GmbH  No: 28
Pressesprecher: Frank Bleydorn
 
 
ZURÜCK ZUR VERANSTALTUNG / BACK TO THE EVENT
 
 
FIGHTER LEGION®   is on Twitter
 
 

Einladung zur Pressekonferenz-Jürgen Brähmer

Jürgen Brähmer vs. Stefano Abatangelo / Arthur Abraham vs.Willbeforce Shihepo

 
 

weeks
-32
-6
days
0
-6
hours
0
-5
minutes
-3
-8
seconds
0
-8

24.08.2013 SATURDAY
Germany  GERMANY / DEUTSCHLAND / SCHWERIN
 
 

Italy  Italy

Stefano Abatangelo

Challenger

versus
Germany  Germany

Jürgen Brähmer

Champion

Europe  WBO European  
Light Heavyweight
12×3 minute

 
 


 
 

Pressemitteilung 10.06.2013

Jürgen Brähmer wird am 24. August in der Sport- und Kongresshalle Schwerin wieder in den Ring steigen. Für den Europameister im Halbschwergewicht wird es bereits der vierte Auftritt als Profi vor heimischer Kulisse sein. Doch für seinen Promoter Sauerland Event ist die Box-Nacht in der Landeshauptstadt von Mecklenburg-Vorpommern eine echte Premiere: Noch nie zuvor war das Box-Team mit Sitz in Berlin mit seinen Kämpfern in Schwerin zu Gast. Am Donnerstag, den 13. Juni, möchten wir die Medien vorab über die anstehende Veranstaltung informieren und den Gegner von Jürgen Brähmer verkünden.

 

Wir laden Sie herzlich zur ersten Pressekonferenz ein:

Mittwoch 13.06.2013 – 13.00 Uhr

 
 
Ort / Address:
Strandpavillon Schwerin Zippendorf
Am Strand 15
19063 Schwerin
Germany  Germany
 
Teilnehmer:
• Jürgen Brähmer (Europameister im Halbschwergewicht)
• Karsten Röwer (Trainer)
• Frederick Ness (Geschäftsführer Sauerland Event)
• Hagen Doering (Sportdirektor Sauerland Event)
• Frank Bleydorn (Pressesprecher Sauerland Event)
 
 
Für weitere Informationen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Frank Bleydorn
Sauerland Event GmbH
Pressesprecher
+49 (0)30 301297-0
f.bleydorn@se-box.de
Sauerland Event GmbH  No: 28
 
 
 
Quelle:  Sauerland
Sauerland Event GmbH  No: 28
Pressesprecher: Frank Bleydorn
 
 
ZURÜCK ZUR VERANSTALTUNG / BACK TO THE EVENT
 
 
FIGHTER LEGION®   is on Twitter
 
 

WBO-Weltmeisterschaft im Cruisergewicht – Einladung zur Pressekonferenz

Marco Huck vs. Ola Afolabi III

 
 

weeks
-33
-7
days
0
-6
hours
0
-5
minutes
-3
-8
seconds
0
-8

08.06.2013 SATURDAY
Germany  GERMANY / DEUTSCHLAND / BERLIN
 
 

England  England

Ola Afolabi III

versus
Germany  Germany

Marco Huck

 
 


 
 

Pressemitteilung 02.05.2013

Der WM-Kracher Marco Huck vs. Ola Afolabi III wirft seine Schatten voraus!

Am 8. Juni werden sich der 28-jährige WBO-Weltmeister und der in London geborene Interims-Champion im Ring der Berliner Max-Schmeling-Halle gegenüberstehen. Da schon die ersten beiden Kämpfe zwischen Huck und Afolabi äußerst dramatisch verliefen, verspricht das dritte Aufeinandertreffen um die Cruisergewichts-WM ein Höchstmaß an Spannung. Am Montag, den 6. Mai, werden sich die beiden Kontrahenten mit ihren Teams vorab den Fragen der Medienvertreter stellen.

 

Wir laden Sie herzlich zur ersten Pressekonferenz ein:

06.05.2013 – Mittwoch 13.00 Uhr

 
 
Ort / Address:
Maritim proArte Hotel Berlin Saal A
Friedrichstraße 151
10117 Berlin
Germany  Germany
 
Teilnehmer:
• Marco Huck (WBO-Weltmeister im Cruisergewicht)
• Ulli Wegner (Cheftrainer Sauerland Event)
• Ola Afolabi (WBO-Interims-Weltmeister im Cruisergewicht)
• Fritz Sdunek (Trainer Ola Afolabi)
• Kalle Sauerland
• Chris Meyer (Geschäftsführer Sauerland Event)
• Tom Loeffler (K2 Promotions)
• Frank Bleydorn (Pressesprecher Sauerland Event)
 
Für weitere Informationen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Frank Bleydorn
Sauerland Event GmbH
Pressesprecher
+49 (0)30 301297-0
f.bleydorn@se-box.de
Sauerland Event GmbH  No: 28
 
 
 
Quelle:  Sauerland
Sauerland Event GmbH  No: 28
Pressesprecher: Frank Bleydorn
 
 
BACK TO THE EVENT
 
 
FIGHTER LEGION®   is on Twitter
 
 

Pressetermin / press timetable

Roberto Santos vs. Marcos Nader

 
 

weeks
-34
-5
days
0
-6
hours
0
-5
minutes
-3
-8
seconds
0
-8

13.04.2013 SATURDAY
  Austria  AUSTRIA / ÖSTERREICH / SCHWECHAT
 
 

Roberto
Santos
Spain  Spain

versus

Marcos
Nader
Austria  Austria

Europe   EU   Middleweight Title   Europe
12×3 minutes

 
 


 
 

Pressemitteilung 06.04.2013

Gleicher Ort, gleiches Duell – dennoch soll diesmal alles anders werden! Am 13. April wird das Multiversum Schwechat erneut zum Austragungsort für eine Box-Nacht von Sauerland Event. Als Höhepunkt des Abends steht dabei das Rematch zwischen dem Spanier Roberto Santos (18-6-3, 10 K.o.´s) und dem Österreicher Marcos Nader (16-0-1, 2 K.o.´s) auf dem Programm. Dabei geht es um die EU-Meisterschaft im Mittelgewicht.

 

Öffentliches Pressetraining / Public work out

09.04.2013 – Dienstag 14.00 Uhr / Tuesday 2.00 p.m.

 
Ort / Address:
BOUNCE Fitness
Enenkelstraße 26( 2. Stock / Floor )
1160 Wien
Austria  Österreich
 
Teilnehmer / participant:
Marcos Nader
Otto Ramin
Nicole Wesner
 

Pressekonferenz / Press conference

10.04.2013 – Mittwoch 11.00 Uhr / Wednesday 11.00 a.m

 
Ort / Address:
Montesino Gasometer Entertainment Center
Guglgasse 11
1110 Wien
Austria  Österreich
 
Teilnehmer / participant:
Marcos Nader
Otto Ramin
Roberto Santos
Jesus Antonio Labrador Felipe
 

Offizielles Wiegen der Hauptkämpfer / Weigh-in ( Main Event only! )

12.04.2013 – Freitag 16.00 Uhr / Friday 4.00 p.m.

 
Ort / Address / place:
Ort / Address:
Montesino Gasometer Entertainment Center
Guglgasse 11
1110 Wien
Austria  Österreich
 
 

Die Akkreditierungsanträge für die Veranstaltung am 13. April finden Sie auf der Internetseite No: 28 im Bereich Events & Tickets. Akkreditierungsschluss ist der 5. April!

 
Hier geht es direkt zum Formular:
13.04.2013 – Akkreditierung / accreditation
 
 
 
 
Quelle:  Sauerland
Sauerland Event GmbH  No: 28
Pressesprecher: Frank Bleydorn
 
 
BACK TO THE EVENT
 
 
FIGHTER LEGION®   is on Twitter
 
 

Jürgen Brähmer und Jack Culcay in Hamburg! Einladung zur Pressekonferenz

Jürgen Brähmer vs. Tony Averlant

 
 

weeks
-34
-3
days
0
-6
hours
0
-5
minutes
-3
-8
seconds
0
-8

27.04.2013 SATURDAY
Germany  GERMANY / DEUTSCHLAND / HAMBURG
 
 

Jürgen
Brähmer

Germany  Germany
DEFENDER

versus

Tony
Averlant

France  France
 

Europe  WBO Europe  Europe
Lightheavyweight
12×3 minute

Jack
Culcay
 

Germany  Germany
DEFENDER

versus

Guido
Nicolas
Pitto

Argentina  Argentina
 

Earth  WBA-Intercontinental Championship  Earth
Lightheavyweight
12×3 minute

 
 


 
 

Am 27. April verwandelt sich die Sporthalle Hamburg wieder in eine große Boxarena. Jürgen Brähmer wird erstmalig seit seinem Wechsel zu Sauerland Event in der Hansestadt kämpfen, um dort an seinen EM-Sieg aus Berlin vom 2. Februar anzuknüpfen.

Im zweiten Hauptkampf des Abends steigt Jack Culcay in seiner Wahlheimat in den Ring. An gleicher Stelle hatte der Halb-Mittelgewichtler am 29. September gegen den Briten Mark Thompson in fünf Runden durch technischen K.o. gewonnen. Bevor es im Ring zur Sache geht, stellen sich die beide Sauerland-Kämpfer am 27. März im Rahmen einer Pressekonferenz den Fragen der Medienvertreter.

 

Pressemitteilung 22.03.2013

Pressekonferenz / Press conference

27.03.2013 – Montag 13.00 Uhr / Monday 1.00 p.m

 
Ort / Address:
Hotel Gastwerk
Beim Alten Gaswerk 3
22761 Hamburg
Germany
 
Teilnehmer:
– Jürgen Brähmer (Europameister im Halbschwergewicht)
– Karsten Röwer (Trainer Jürgen Brähmer)
– Jack Culcay (WBA-Intercontinental Champion im Halb-Mittelgewicht)
– Moritz Klatten (Manager Jack Culcay)
– Kalle Sauerland (Promoter)
– Frederick Ness (Geschäftsführer Sauerland Event)
– Frank Bleydorn (Pressesprecher Sauerland Event)
 
 
 
 
Quelle:  Sauerland
Sauerland Event GmbH  No: 28
Pressesprecher: Frank Bleydorn
 
 
BACK TO THE EVENT
 
 
FIGHTER LEGION®   is on Twitter
 
 

Abraham vs. Stieglitz II: Vorverkauf läuft!

Arthur Abraham vs. Robert Stieglitz

 
 

weeks
-34
-8
days
0
-6
hours
0
-5
minutes
-5
-8
seconds
0
-8

23.03.2013 SATURDAY  Germany
GERMANY / DEUTSCHLAND / MAGEDBURG
 
 

Arthur
Abraham
Germany  Germany

versus

Robert
Stieglitz
Germany  

WBO Worldchampionship – Super Middleweight
12×3 minutes

 
 
Pressemitteilung (04.02.2013)
 

Das nächste Box-Highlight des Jahres wirft seine Schatten voraus. Am 23. März steigt WBO-Weltmeister Arthur Abraham (36-3, 28 K.o.´s) zum Rematch gegen Robert Stieglitz (43-3, 24 K.o.´s) in den Ring. Der amtierende Super-Mittelgewichts-Titelträger hatte den WM-Gürtel im August letzten Jahres vor heimischer Kulisse gegen Stieglitz erobert. Jetzt soll der Rückkampf in der GETEC-Arena in Magdeburg zeigen, ob sich der 32-Jährige auch „auswärts“ behaupten kann.

Für mich ist das gar keine Frage“, sagt Abraham. „Ich habe den WM-Gürtel zwar vor heimischer Kulisse erkämpft, doch ich werde auch in Magdeburg bestehen. Auch mein Trainer Ulli Wegner hat tolle Erinnerungen an die Arena. Und ich hoffe, dass uns viele Fans unterstützen werden.“ Dass es dennoch schwer wird, weiß Abraham: „Robert wird die Fehler, die er im ersten Kampf gemacht hat, nicht noch einmal machen. Ich muss in Top-Form sein, um meinen Gürtel zu verteidigen.“

Damit der Rückkampf überhaupt möglich werden konnte, musste Robert Stieglitz am 26. Januar erst einmal einen letzten WM-Test erfolgreich meistern. In Barcelona, Spanien, meldete sich der Magdeburger allerdings mit einer starken Leistung und einem K.O.-Sieg in Runde drei gegen den Polen Michal Nieroda eindrucksvoll im Ring zurück. Nachdem der 31-Jährige den Kampf verletzungsfrei überstand, steht jetzt das Projekt „Zurückeroberung des WM-Titels“ an.

Ich habe mir mit diesem Kampf das ‚Ringgefühl’ wiedergeholt. Es war die Bestätigung, dass wieder alles gut und in Ordnung ist“, so Stieglitz. Der von Dirk Dzemski trainierte Kämpfer fährt fort: „Im ersten Kampf gegen Arthur habe ich nicht die Leistung abgerufen, zu der ich imstande bin. Nach meinen Cut-Verletzungen im Kampf fehlte mir die nötige Dynamik. Es war einfach nicht mein Tag. Doch das passiert mir nicht noch einmal.“

 
Quelle:  
Sauerland Event GmbH
Pressesprecher: Frank Bleydorn
 
 
BACK TO THE EVENT
 
 
FIGHTER LEGION®   is on 
 
 

Wilfried Sauerland sieht Brähmer als verdienten Sieger

Eduard Gutknecht vs. Jürgen Braehmer

 
 

Eduard Gutknecht

Versus

Jürgen Brähmer

 

weeks
-35
-5
days
0
-6
hours
0
-5
minutes
-3
-8
seconds
0
-8

 

 
 
Pressemitteilung (03.02.2013)

Spannender hätte der EM-Kampf zwischen Eduard Gutknecht und Jürgen Brähmer am Samstagabend wohl nicht verlaufen können. In einer packenden Ringschlacht verbuchte der Herausforderer aus Schwerin am Ende das bessere Ende für sich, setzte sich vor 4.500 begeisterten Box-Fans in der Berliner Max-Schmeling-Halle (und über 3 Millionen Fernsehzuschauern in der ARD) gegen den Gifhorner Gutknecht mit 114:113, 116:111 und 117:110 einstimmig nach Punkten durch. Damit eroberte Brähmer nicht nur den EM-Titel, sondern erkämpfte auch das Recht, um die WBO-Weltmeisterschaft im Halbschwergewicht zu boxen.

Da es sich bei dem Aufeinandertreffen um ein Stall-Duell zweier Kämpfer des Sauerland-Teams handelte, ging es auf der anschließenden Pressekonferenz in der Nacht auf Sonntag natürlich hoch her. Erfolgscoach Ulli Wegner, der Gutknecht trainiert, war wütend über die Niederlage seines Kämpfers. „Das Urteil war okay. Nur wie anscheinend in den ersten Runden gepunktet wurde, das war für mich nicht in Ordnung“, sagte der 70-Jährige. Und ähnlich hat es Wilfried Sauerland gesehen, der den EM-Kampf in Südafrika im TV schaute. „Ich hatte ja bereits vorher gesagt, dass ich kein Freund von Stall-Duellen bin. Es war ein toller Kampf, den Jürgen Brähmer letztlich verdient gewonnen hat“ , so Sauerland. „Ulli Wegner ist ein Trainer, der mit vollem Herzen dabei ist, deshalb sollte man seine Äußerungen auf der Pressekonferenz auch nicht überbewerten. Es war vielleicht knapper, als es das Urteil am Ende ausgesagt hat. Die Punktrichter waren neutral und deshalb hat Brähmer den Sieg völlig zu Recht zugesprochen bekommen. Ich denke, Ulli Wegner wird einsehen, dass er mit seinen Äußerungen über die Stränge geschlagen hat.

Das sieht inzwischen auch Ulli Wegner so. „Für mich gibt es nichts Schlimmeres als Niederlagen. Ich muss zugeben, dass die Emotionen mit mir durchgegangen sind. Das tut mir leid und dafür möchte ich mich entschuldigen. Doch ich möchte das Thema jetzt abhaken. Ab Montag geht es mit der Vorbereitung von Arthur Abraham für den nächsten Kampf weiter.“

 
Quelle:  SAUERLAND
Sauerland Event GmbH
Pressesprecher: Frank Bleydorn
 
 
BACK TO THE EVENT
 
 
FIGHTER LEGION®   is on Twitter
 
 

WM-Fight und EM-Gürtel für den Sieger! „Langer Weg zurück für den Verlierer!“

Eduard Gutknecht vs. Jürgen Braehmer

 
 

Eduard Gutknecht

Versus

Jürgen Brähmer

 

weeks
-35
-5
days
0
-6
hours
0
-5
minutes
-3
-8
seconds
0
-8

 

 
 
Pressemitteilung (30.01.2013)

Die Nerven sind bis an die Grenzen strapaziert! Vor dem deutsch-deutschen Duell um die Europameisterschaft im Halbschwergewicht zwischen Titelträger Eduard Gutknecht (24-1, 9 K.o.´s) und Herausforderer Jürgen Brähmer (38-2, 30 K.o.´s) steigt die Anspannung. Kalle Sauerland brachte die Situation bei der Pressekonferenz am Mittwoch im Abion-Hotel in Berlin auf Punkt: „Wir freuen uns auf dieses Duell. Leider kann es nur einen Sieger geben, aber so ist es im Sport. Wer gewinnt, ist oder bleibt Europameister und kann noch in diesem Jahr nach dem WM-Titel greifen. Es steht somit für alle sehr viel auf dem Spiel!“

Die Kontrahenten Gutknecht und Brähmer gaben sich, ohne dabei große Worte zu verlieren, siegessicher. „Ich freue mich auf den Kampf“, so der 30-jährige Gifhorner Gutknecht selbstbewusst. „Wir werden am Samstag sehen, wie ich zum Erfolg komme. Ich werde meinen Gürtel behalten.“ Dabei setzt der Europameister auch auf die Routine seines Trainers. „Herr Wegner ist sehr erfahren. Im Kampf will ich zeigen, wie ich die von ihm gewählte Marschroute umsetzen kann. Meine Gedanken sind durchweg positiv – eine Niederlage ist nicht eingeplant!

Gleiches gilt für den Schweriner Jürgen Brähmer. „Ich gewinne, weil ich der Bessere bin“, so der frühere WBO-Weltmeister. Zum vermeintlichen „Trainerduell“ zwischen Wegner und Röwer stellte der 34-jährige Herausforderer klar: „Ich weiß nicht, warum wir die ganze Zeit darüber reden. Es geht um den Kampf zwischen Eduard Gutknecht und mir – nicht die Trainer boxen gegeneinander, sondern wir!

Das sieht auch Erfolgscoach Ulli Wegner so. „Viel wichtiger ist, dass es wieder ein richtig spannender Kampf ist – und das wollen die Zuschauer sehen.

Frei nach dem Motto: Es kann nur einen geben! Und was passiert mit dem Verlierer?

Kalle Sauerland:Wir werden keinen unserer Boxer hängen lassen, aber es wird für den Verlierer ein langer und harter Weg zurück.

 
Quelle:  
Sauerland Event GmbH
Pressesprecher: Frank Bleydorn
 
 
BACK TO THE EVENT
 
 
FIGHTER LEGION®   is on 
 
 

Arthur Abraham vs. Robert Stieglitz

Arthur Abraham vs. Robert Stieglitz

 
 

weeks
-34
-8
days
0
-6
hours
0
-5
minutes
-5
-8
seconds
0
-8

23.03.2013 SATURDAY  Germany
GERMANY / DEUTSCHLAND / MAGEDBURG
 
 

8

Robert
Stieglitz

Germany  Germany
win

versus
TKO 4.round

Arthur
Abraham

Germany  Germany
lose

Earth  WBO World Championship  Earth
Super Middleweight
12×3 minute

 
 

Eventmaker:  Sauerland Event GmbH  (No.28)  Christian Meyer / Frederick Neß

Eventplace:   GETEC-Arena
[wpspoiler name=“Klick-Eventadress:“]Berliner Chaussee 32, 39114 Magdeburg, Germany  Germany[mappress mapid=“28″][/wpspoiler]
 
 

Eintrittskarten für die Veranstaltung am 23. März werden ab dem 4. Februar in allen bekannten Vorverkaufsstellen, über die telefonische Ticket-Hotline 01805-570044 (€ 0,14/min., Mobilfunkpreise max. € 0,42/min.) und im Internet bei www.eventim.de erhältlich sein. Weitere Infos gibt es bei www.boxen.com und www.sesboxing.de.

 


 
 

Matchmaking

(updated 24.03.2013)

MATCH red corner blue corner WEIGHT / DISTANCE / TITLE

1

Jozsef
Orsos

Hungary  Hungary
lose

versus
KO 1.round

Moritz
Stahl


Germany  Germany
win

Light Heavyweight
4×3 minute

2

Josef
Obeslo

Czech Republic  Czech Republic
lose

versus
by point

Enrico
Kölling

Germany  Germany
win

Light Heavyweight
6×3 minute

3

Baker
Barakat

Syria  Syria
lose

versus
TKO 2.round

George
Groves


England  England
win

Super Middeweight
8×3 minute

4

Gbenga
Oloukun

Nigeria  Nigeria
lose

versus
by point

Edmund
Gerber

Germany  Germany
win

Heavyweight
8×3 minute

5

Nadia
Raoui

Germany  Germany
lose

versus
by point

Melissa
McMorrow

USA  USA
win

WBO & WIBF Female Flyweight Title
10×3 minute

6

Karim
Achour

France  France
lose

versus
by point

Lukas
Konecny

Czech Republic  Czech Republic
win

Europe  WBO Europe Middleweight  Europe
12×3 minute

7

Michael
Sprott

England  England
lose

versus
by point

Robert
Helenius

Finland  Finland
win

Heavyeight
10×3 minute

8

Robert
Stieglitz

Germany  Germany width=
win

versus
TKO 4.round

Arthur
Abraham

Germany  Germany
lose

Earth  WBO World Championship  Earth
Super Middleweight
12×3 minute

 
 
Pressemitteilung
21.03.2013  „Handschuh-Tricks“ lassen Abraham und Wegner kalt
20.03.2013  Riesige Boxbegeisterung in Magdeburg – Andrang wie zu besten Ottke-Zeiten
19.03.2013  Sven Ottke: „Die Chancen stehen 50:50!“
18.03.2013  Pressekonferenz in Magdeburg: Sauerland schenkt Stieglitz einen Toaster!
17.03.2013  Helenius setzt Top-Platzierung gegen Sprott aufs Spiel!
17.03.2013  Neuer Gegner für Gerber: Röwer-Schützling in Magdeburg gegen Oloukun
15.03.2013  Ulli Wegner: „Mein Verhältnis zu Arthur ist besser als ich ihm das zeige!“
14.03.2013  Pressetermin / press timetable
13.03.2013  Stieglitz: „Der Gürtel ist nur verliehen – und verliehene Dinge hole ich mir zurück!“
12.03.2013  Arthur Abraham: „Stieglitz besitzt nicht die Power, um mir gefährlich zu werden“
11.03.2013  Einladung ins Trainingslager zu Weltmeister Arthur Abraham
08.03.2013  Edmund Gerber: „Ich muss jetzt jeden Gegner aus dem Weg räumen!“
25.02.2013  Abraham-Vorbereitung geht in die nächste Phase – Weltmeister in Kienbaum!
12.02.2013  Abraham noch motivierter als beim Titelgewinn!
07.02.2013  Abraham vs. Stieglitz II – Einladung zur Pressekonferenz
04.02.2013  Abraham vs. Stieglitz II: Vorverkauf läuft!
27.01.2013  Abraham reist in die „Höhle des Löwen“!
 
 
 
 
Quelle:  
Sauerland Event GmbH
Pressesprecher: Frank Bleydorn
www.boxen.com
 
 
FIGHTER LEGION®   is on 
 
 

Gutknecht: „Die Zuschauer sollen keine Zweifel haben, wer den Sieg verdient hat!“

Eduard Gutknecht vs. Jürgen Braehmer

 
 

Eduard Gutknecht

Versus

Jürgen Brähmer

 
 


 
weeks
-35
-5
days
0
-6
hours
0
-4
minutes
-5
-8
seconds
0
-8

 
Pressemitteilung (25.01.2013)
 

Eduard Gutknecht (24-1, 9 K.o.´s) steht vor seiner vielleicht größten Prüfung im Ring! Er trifft am 2. Februar im deutsch-deutschen Duell um die Europameisterschaft auf den Schweriner Herausforderer Jürgen Brähmer (38-2, 30 K.o.´s). Der Titelverteidiger aus Gifhorn will mit einem Sieg in der Berliner Max-Schmeling-Halle nicht nur den EM-Gürtel verteidigen, sondern sich auch die Position des WM-Pflichtherausforderers beim Weltverband WBO sichern. Warum er dieses Unterfangen mit einer gehörigen Portion Selbstvertrauen angeht und dennoch kein Mann großer Worte ist, gibt er im Gespräch preis.

Herr Gutknecht, am 2. Februar steht Ihre vierte EM-Titelverteidigung an? Wie schätzen Sie Ihren Herausforderer Jürgen Brähmer ein?

Eduard Gutknecht: Jürgen ist ein schlagstarker und zielstrebiger Mann. Er hat sich schon zu Zeiten, als wir beide bei Universum geboxt haben, im Training aufgeopfert. Ich erwarte, dass er mit der gleichen Einstellung an diesen Kampf herangeht und daher eine große Herausforderung für mich darstellt. Aber wir arbeiten im Training an meinen Stärken und bauen weniger auf seine möglichen Schwächen. Im Kampf werde ich dann versuchen, seine Fehler auszunutzen, um zu siegen.

Gleichzeitig handelt es sich bei dem Fight um einen WM-Ausscheidungskampf. Steigt somit die Motivation noch ein wenig an?

Eduard Gutknecht: Allein die Chance, mich gegen Jürgen Brähmer zu beweisen, ist Motivation genug. Er war ja schon Weltmeister und hat im Rampenlicht gestanden – damals stand ich noch am Anfang meiner Karriere. Jetzt bin ich Europameister und er fordert mich heraus. Darauf freue ich mich. Zudem ist Brähmer ja ein alter Bekannter für Sie. Bevor Sie beide zu Sauerland Event gekommen sind, standen Sie bei Universum unter Vertrag.

Welche Erinnerungen haben Sie an diese Zeit?

Eduard Gutknecht: Jürgen ist ein einfacher und direkter Typ. Er sagt einem ins Gesicht, was er denkt. Jürgen steht zu dem, was er sagt. Wir hatten nie Probleme miteinander.

Wie verlief die Vorbereitung und auf was haben Sie besonderen Wert gelegt?

Eduard Gutknecht: Im Training habe ich mich nach und nach an meine Bestform herangetastet. Besonderen Wert haben Herr Wegner und ich auf meine Verteidigung gelegt, da Brähmer schon über eine gute Portion Schlagkraft in den Fäusten verfügt.

In Sachen Erfahrung ist Ihnen Brähmer als Ex-Weltmeister eher voraus. Wie wollen Sie diesen Nachteil ausgleichen?

Eduard Gutknecht: Ich fühle mich bereit und freue mich auf diesen Kampf. Kampfansagen wie, ‚ich zerreiße ihn’, kann jeder vorher bringen. Doch diese Aussagen dann im Ring umzusetzen steht auf einem anderen Blatt geschrieben. Im Ring stehen nur wir beide. Jeder von uns hat zwei Fäuste, mit denen er zum Erfolg kommen will. Mit diesen ‚Waffen’ will ich ihn in die Knie zwingen.

Sie trainieren inzwischen seit über zwei Jahren bei Ulli Wegner in Berlin, doch Sie standen bei den Profis noch nie in der Hauptstadt im Ring. Freuen Sie sich eigentlich auf die Max-Schmeling-Halle?

Eduard Gutknecht: Ich habe schon des Öfteren in Berlin vor Zuschauern geboxt. Damals war ich aber noch Amateur bei Hertha BSC. Jetzt boxe ich erstmals als Profi in der Bundeshauptstadt und das freut mich riesig.

Ihre Heimat Gifhorn ist knapp drei Stunden von Berlin entfernt. Erwarten Sie eine große Unterstützung aus Niedersachsen?

Eduard Gutknecht: Ich erwarte oder fordere nichts. Aber ich weiß, dass viele Freunde, Bekannte und Unterstützer vor Ort sein werden. Die würden es in Gifhorn oder vor den Fernsehgeräten einfach nicht aushalten. Die meisten reisen zu jedem meiner Kämpfe. Diese treue Unterstützung will ich mit einem Sieg zurückzahlen.

Neben dem Boxen absolvieren Sie derzeit ein Studium. Wie leicht fällt es Ihnen eigentlich, diese beiden Sachen unter einen Hut zu kriegen?

Eduard Gutknecht: Es ist nicht das erste Mal, dass ich mich während meiner Karriere als Leistungssportler beruflich fortbilde. Als Amateur habe ich meine Ausbildung gemacht. Am Anfang meiner Profilaufbahn folgte die Weiterbildung zum Technischen Fachwirt. Ich weiß, wenn ich einmal mit dem Boxsport aufhöre, gibt es ein Leben danach. Dieses muss ich dann schließlich für mich und meine Familie finanzieren. Daher sorge ich schon jetzt dafür, dass ich später wieder ins normale Arbeitsleben einsteigen kann. Geschichten von arbeitslosen und abgestürzten Profiboxern oder anderen Berufssportlern gibt es schließlich schon genug.

Denken Sie eigentlich schon über den Kampf gegen Brähmer hinaus? Was erwartet Sie in der Zukunft?

Eduard Gutknecht: Ich brauche erst einmal nicht weiter als bis zum 2. Februar zu denken. Denn das ist ja schon eine Aufgabe, die man nicht im Vorbeigehen erledigt. Der Druck kommt von allen Seiten, auch wenn ich diesen nicht wirklich wahrnehme. Ich weiß, dass Jürgen Brähmer sehr stark eingeschätzt wird. Ich glaube, dass ich gegen den besten Brähmer aller Zeiten antreten werde und so bereite ich mich auch auf den Fight vor. Ich wusste sofort, als er bei Sauerland unterschrieben hat, dass wir gegeneinander boxen werden. Wir werden in Berlin klarstellen, wessen Weg weiter in Richtung Weltmeisterschaft geht und wer sich hinten anstellen muss.

Wie lautet Ihre Vorhersage für den Kampf in Berlin?

Eduard Gutknecht: Ich werde alles dafür tun, den Kampf so zu gestalten, um als Sieger hervorzugehen. Ich bin bereit, die Herausforderung anzunehmen. Ich will, dass die Zuschauer danach keine Zweifel haben, wer den Sieg verdient hat. Und wenn es sein muss, komme ich auch ohne das Auszählen der Punktzettel aus – solch ein Ende erwartet das Publikum ja auch insgeheim. Es wird mit Sicherheit sehr schwer werden – eben ein Duell auf Augenhöhe. Aber ich glaube an mich. Ich werde den EM-Titel erfolgreich verteidigen.

 
 
Quelle:  
Sauerland Event GmbH
Pressesprecher: Frank Bleydorn
 
 
BACK TO THE EVENT
 
 
FIGHTER LEGION®   is on