Nikola Milacic und Karo Murat überzeugen in Berlin

Karo Murat - Erol Ceylan



Twitter  Facebook    Youtube





Hamburg Pressemitteilung 26.04.2015

Nikola Milacic und Karo Murat überzeugen in Berlin

Für den Hamburger Promoter Erol Ceylan war die Kooperation mit Sauerland Event am 25. April ein großer Erfolg. Neben einem gelungen Boxsportabend, der live im Internet übertragen wurde, gewannen auch Ceylans zwei Kämpfer vom EC-Boxing-Team. In der Berliner Columbiahalle ging er mit dem alten Hasen Karo Murat und dem ungeschliffenen Juwel Nikola Milacic an den Start. Im Halbschwergewicht gewann der erfahrene Murat (31) souverän gegen den hoch eingestuften Benjamin Simon. In der Königsklasse, dem Schwergewicht, konnte sich der erst 21jährige Milacic seinen achten Sieg sichern.

„Kooperationen sind im Profiboxen ungewöhnlich“, so Ceylan. „Doch der Kampfabend hat die Potenziale der Promoter Sauerland und EC-Boxing vereint. Zukünftig werde ich auch international mit professionellen Promotern gemeinsame Wege gehen.“

Gemeinsamkeiten gab es auch beim Boxer Karo Murat, der für Ceylan in den Ring stieg, sich aber bei Sauerlands Cheftrainer Ulli Wegner vorbereitet hatte. Murats Gegner im Ring war der Berliner Benjamin Simon, der bisher nur einen von 26 Kämpfen verlor. Auf dem Papier sah es nach einem Duell auf Augenhöhe aus, doch im Ring setzte sich der routiniertere Murat ab dem ersten Gong durch und baute seinen Vorsprung auf den Punktzetteln von Runde zu Runde aus. Während Simon versuchte mit harten Einzeltreffern zu beeindrucken, zermürbte Murat seinen Kontrahenten mit harten Körpertreffern. Nachdem Simon in der siebenten Runde zwei Mal zu Boden musste, brach der Ringrichter Holger Wiemann das ungleich gewordene Duell ab.

Benjamin Simon will nach dieser Niederlage nur noch im leichteren Super-Mittelgewicht starten. „Im Halb-Schwergewicht bin ich nicht konkurrenzfähig“, so Simon nach dem Kampf. Für Karo Murat steht die Welt nun wieder offen. Mit dem Sieg verbesserte er sich in der unabhängigen Computerrangliste BoxRec auf den 32. Platz. „Wir werden nun die Weltranglisten der vier großen Verbände beobachten und einen bedeutenden Titelkampf für Murat organisieren“, versprach Ceylan. „Mit dem Sieg über Simon gewann er den internationalen Titel der IBF. Das bringt ihn bereits unserem Ziel, einer dritten WM-Herausforderung, bedeutend näher.“ Ob sich Murat auch weiterhin in Berlin bei Ulli Wegner oder in Hamburg bei EC-Coach Bülent Baser vorbereitet, hängt von der weiteren Kooperation zwischen Sauerland Event und EC-Boxing ab.


Punktsieg für Milacic über Uzunkaya

Von den WM-Aussichten seines Stallkollegen Karo Murat ist der erst 21jährige Schwergewichtler Nikola Milacic noch weit entfernt. „Für Nikola geht es im Wettkampf darum Erfahrungen zu sammeln. In seiner Gewichtsklasse geht es erst mit 30 Jahren richtig los.“

In Berlin hieß Milacic´ neunte „Erfahrung“ Zahit Uzunkaya. Der 38jährige Berliner machte es dem Youngster über sechs Runden schwer und blieb stets gefährlich. Am Ende sahen zwei Punktrichter einen Sieg für Milacic, ein Punktrichter wollte ein Unentschieden gesehen haben. Trainer Bülent Baser sah den Kampf klar bei seinem Boxer. „Zahit hat sich aufgrund seiner Erfahrung gut aus gefährlichen Situationen befreit. Er kann auch hart schlagen, immerhin gewann er jeden seiner sechs Siege vorzeitig. Doch Nikola hatte in jeder Runde die Nase vorn. Trotzdem habe ich bei ihm einige Fehler gesehen, an denen wir nun im Hamburger Gym arbeiten müssen.“

Promoter Erol Ceylan gibt seinem Cruisergewichtler noch Zeit. „Wir haben mit Christian Hammer und Adrian Granat zwei Schwergewichtler und mit Nuri Seferi im Cruisergewicht Weltklasseniveau im Gym. Jeden Tag muss sich Nikola mit allen messen. Wenn er eines Tages zum Überholen ansetzt, werde ich ihn die entsprechenden Kämpfe organisieren. Bei seinem Potenzial könnte er ein Großer werden.“



Back to the event.



EC – Boxing

is FRIEND & PARTNER No: 36 with the

FIGHTER LEGION®







Conex MediaFight View



 
   FIGHTER LEGION ®
   Owner : André Keubler
   Our : Trailer
: Result Database
: Warm-Up Video
   Meet : The Fighting World
   Is on : Twitter  Facebook    Youtube





.

IBF-International Meisterschaft im Halb-Schwergewicht – Karo Murat vs. Benjamin Simon

Die Nacht der Berliner Jungs



Boxen am 25. April in der Berliner Columbia-Halle

Eine Kooperation zwischen den Promotern

EC-Boxing und Sauerland Event





Twitter  Facebook    Youtube





Hamburg Pressemitteilung 18.04.2015

Für den Kampf gegen Benjamin Simon hat sich Murat bei seinem früheren Trainer Ulli Wegner vorbereitet. „Es kann im Boxen nur gemeinsam funktionieren“, weiß Murats Promoter Erol Ceylan, der die Kämpfe zusammen mit Sauerland Event organisiert. „Karo hat in den letzten Jahren bei Ulli Wegner gute Kämpfe gezeigt, deshalb sind wir froh über die Zusammenarbeit“.

Murat sein Gegner, der Berliner Benjamin Simon, trainiert beim früheren Rekordmeister Adnan Özcoban. „Benjamin ist in einer sehr guten Verfassung. Wir haben bei Karo Murat einige Fehler gefunden, die wir zu unseren Gunsten ausnutzen werden“, ist sich der erfahrene Trainer sicher.

Simon verlor erst einen von 26 Kämpfen und stand in der IBF-Rangliste lange auf Top-Platzierungen. Karo Murat verlor zwei Mal den Kampf um die Weltmeisterschaft und stand insgesamt 29 Mal als Profi im Ring. Der Sieger des Kampfes zieht wieder in Ranglistenpositionen des Weltverbandes ein. „Es wird eine Schlacht werden“, verspricht Benjamin Simon. „Für uns beide geht es um alles. Dass macht den Kampf so besonders.“



Cruisergewicht

Nikola Milacic gegen Zahit Uzunkaya


Mit Nikola Milacic (21) steigt ein großes Talent der 2 Königsklasse in den Berliner Ring. Trainer Bülent Baser glaubt fest an die Milacic´ Chancen. „Nikola war ein sehr guter Amateur und wird in zwei Jahren auch bei den Profis ganz große Aufgaben übernehmen können.“ Für die Vorbereitung auf seinen nächsten Kampf reiste Milacic nach Hennef. Im Trainingslager der deutschen Nationalmannschaft wurde er vom DBV-Trainer Valentin Silaghi gegen den Schwergewichtler Erik Pfeifer getestet. „Pfeifer soll Deutschland bei den Olympischen Spielen vertreten, deshalb ist es wichtig den DBV auf diesem Weg zu unterstützen“, so Promoter Erol Ceylan. „Auch Nikola lernt sehr viel bei diesen Einsätzen.“


Für den neunten Kampf seines Schwergewichtlers schraubt Promoter Ceylan das sportliche Niveau bereits höher. „Mit dem Berliner Zahit Uzunkaya erwartet Milacic ein harter Brocken. Uzunkaya verlor erst einen Kampf, seine fünf Siege holte er alle vorzeitig“, warnt Ceylan.

Back to the event.



EC – Boxing

is FRIEND & PARTNER No: 36 with the

FIGHTER LEGION®







Conex MediaFight View



 
   FIGHTER LEGION ®
   Owner : André Keubler
   Our : Trailer
: Result Database
: Warm-Up Video
   Meet : The Fighting World
   Is on : Twitter  Facebook    Youtube





.

EC-Boxing und Sauerland

Karo Murat



Seite an Seite

Kooperation ermöglicht erstklassische Kämpfe

live auf www.ran.de






Twitter  Facebook    Youtube





Hamburg Pressemitteilung 30.03.2015

EC-Boxing wird am 25. April, zusammen mit Sauerland Event, in der Berliner Columbiahalle, die Fetzen fliegen lassen. „Wir werden zukünftig enger mit anderen Promotern kooperieren“, so der Hamburger Erol Ceylan. „EC-Boxing und Sauerland können somit auf www.ran.de ein erstklassiges Programm anbieten.“

Da passt es auch, dass der ehemaliger Sauerland-Fighter Karo Murat nun für Erol Ceylan in den Ring steigt. Als Gegner für den Armenier konnte der Berliner Benjamin Simon verpflichtet werden. Das Duell zwischen Murat, dem Techniker, und dem Simon, dem Puncher, verspricht einen spektakulären Verlauf.

Drei wachechte Berliner freuen sich besonders auf ihren Einsatz. Als Amateure trainierten sie am Olympiastützpunkt in Berlin noch unter Trainer Ralf Dickert, teilten sich bei Trainingslagern ein Zimmer – Tyron Zeuge (22), Enrico Kölling (25) und Burak Sahin (23). Mittlerweile sind die Sportler erwachsen geworden. „Ich habe nie daran geglaubt, dass wir gemeinsam einmal die Gesichter einer Profiboxveranstaltung sein würden – und dann auch noch in Berlin“, meint Halbschwergewichtler Enrico Kölling. „Das ist eine große Sache für uns drei“, sagt Super-Mittelgewichtler Tyron Zeuge, der im Hauptkampf des Abends seinen IBF-International-Titel aufs Spiel setzen wird. Der Schwergewichtler Burak Sahin sieht dem Kampfabend ebenfalls mit Freude entgegen: „Vor ein paar Jahren haben wir noch zusammen Länderwettkampfe auf der ganzen Welt bestritten – jetzt boxen wir vor unserer Haustür erstmals wieder im selben Ring!“ Allein für die türkischen Fans von Sahin wird die halbe Columbiahalle, gelegen an der Grenze zwischen den Ortsteilen Kreuzberg und Tempelhof, reserviert sein.

Außerdem steigt mit Mateusz Masternak ein Schützling von Trainer-Legende Ulli Wegner in den Ring. Wegner, der mit der Wahl zum „Trainer des Jahres 2014“ zuletzt das Dutzend vollgemacht hat, sieht in dem polnischen Cruisergewichtler einen potentiellen Weltmeister. „Mateusz bringt technisch und taktisch alles mit, um ein großer Champion zu werden. Das Berliner Publikum sollte die Chance nutzen und sich seinen Kampf auf keinen Fall entgehen lassen!“

Ab sofort sind exklusiv auf Tickethall.de die Eintrittskarten für das Box-Event, erhältlich! Eintrittskarten für die Box-Nacht am 25. April in Berlin sind im Internet erhältlich. Zu sehen sein werden alle Kämpfe im Internet bei „ran Boxen“ auf www.ran.de.





EC – Boxing

is FRIEND & PARTNER
No: 36

with the FIGHTER LEGION®









Conex MediaFight View



 
   FIGHTER LEGION ®
   Owner : André Keubler
   Our : Trailer
: Result Database
: Warm-Up Video
   Meet : The Fighting World
   Is on : Twitter  Facebook    Youtube





.

Hernandez-Kampf drei Wochen später!

Yoan Pablo Hernandez vs.Pawel Kolodziej





This show has been postponed by the eventmaker!



weeks
-29
-4
days
0
-4
hours
0
-9
minutes
-4
-4
seconds
-3
-8

08.03.2014 SATURDAY

Germany” width=  GERMANY / DEUTSCHLAND / BERLIN

Eventmaker:  Sauerland Event GmbH
Eventplace:   Max-Schmeling-Halle
[wpspoiler name=“Klick-Eventadress:“]Am Falkplatz 1, 10437 Berlin, Germany  Germany[mappress mapid=“61″][/wpspoiler]

Germany  GERMANY
HALLE AN DER SAALE

YOAN PABLO
HERNANDEZ
IRON MAN
29 / 28 (14KO) – 1 – 0
TITELVERTEIDIGER
CHAMPION

versus
POLAND  Poland
KRYNICA

PAWEL
KOLODZIEJ
HARNAS
33(18KO) – 0 – 0
HERAUSFORDERER
CHALLENGER

World
IBF – WM
CRUISERWEIGHT
12×3 min



FIGHTER LEGION® is onTwitter  Facebook    Youtube





Pressemitteilung 13.02.2014

Yoan Pablo Hernandez wird am 29. März seinen IBF-Weltmeisterschaftstitel im Cruisergewicht erstmals im Berliner Velodrom gegen Herausforderer Pawel Kolodziej verteidigen. Drei Wochen später als geplant, weil eine Virus-Infektion den Wahl-Berliner zu einer kleinen Zwangspause zwingt. Der Kampf war ursprünglich für den 8. März in der Max-Schmeling-Halle angesetzt. Da diese Halle aber schon am 29. März belegt ist, wird der WM-Fight nun im Berliner Velodrom stattfinden.

Hernandez-Trainer Ulli Wegner: „Das ursprüngliche Kampfdatum war aufgrund der Krankheit von Pablo leider nicht mehr zu halten. Nach einer kurzen Erholungspause werden wir schnellstmöglich das Training wieder aufnehmen, um am 29. März im Velodrom topfit an den Start gehen zu können.

„Iron-Man“ Hernandez: „Ich hoffe vor allen Dingen, dass meine Fans nicht enttäuscht sind und am 29. März zahlreich ins Velodrom kommen werden, um mich zu unterstützen. Es tut mir sehr leid, aber ich verspreche, dass ich Ende März in meinem Berlin einen tollen Kampf zeigen werde.

Gegen die Nummer 2 der IBF-Weltrangliste, Pawel Kolodziej, der bislang alle seine 33 Kämpfe (davon 18 durch KO) siegreich bestreiten konnte, muss er dies auch.

Hernandez: „Das ist so. Ein Weltmeister muss immer die stärksten Gegner boxen.

Hinweis: Bereits erworbene Tickets für die ursprünglich geplante Veranstaltung am 8. März in der Max-Schmeling-Halle werden an entsprechenden Vorverkaufsstellen erstattet. Der Karten-Vorverkauf für den WM-Kampf Hernandez vs. Kolodziej im Berliner Velodrom am 29. März startet in Kürze.





PRESS RELEASE – PRESSEMITTEILUNGEN


VERANSTALTUNG – EVENT

MATCHMAKING – KAMPFPAARUNGEN





Für weitere Informationen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Sauerland Event GmbH – Presseabteilung
Mail:    Jan Kucht  or  Thomas Schlabe
Fon:     +49 (0)30 301297-0



Source / Quelle:  Sauerland  Sauerland Event GmbH





SAUERLAND EVENT GMBH

IS

FRIEND &PARTNER


No.26

WITH THE

FIGHTER LEGION®





FIGHTER LEGION® is onTwitter  Facebook    Youtube



FIGHTER LEGION®  MEET THE FIGHTING WORLD

 

ORDER OUR NEWSLETTER

SEND A MAIL WITH

“YES” + “YOUR NAME”

newsletter@fighterlegion.com


 





.

Auswärtsspiel für Hernandez in Berlin?

Yoan Pablo Hernandez vs.Pawel Kolodziej



weeks
-29
-4
days
0
-4
hours
0
-9
minutes
-4
-4
seconds
-3
-8

08.03.2014 SATURDAY

Germany” width=  GERMANY / DEUTSCHLAND / BERLIN

Eventmaker:  Sauerland Event GmbH
Eventplace:   Max-Schmeling-Halle
[wpspoiler name=“Klick-Eventadress:“]Am Falkplatz 1, 10437 Berlin, Germany  Germany[mappress mapid=“61″][/wpspoiler]

Germany  GERMANY
HALLE AN DER SAALE

YOAN PABLO
HERNANDEZ
IRON MAN
29 / 28 (14KO) – 1 – 0
TITELVERTEIDIGER
CHAMPION

versus
POLAND  Poland
KRYNICA

PAWEL
KOLODZIEJ
HARNAS
33(18KO) – 0 – 0
HERAUSFORDERER
CHALLENGER

World
IBF – WM
CRUISERWEIGHT
12×3 min



FIGHTER LEGION® is onTwitter  Facebook    Youtube





Pressemitteilung 30.01.2014

Yoan Pablo Hernandez verteidigt am 8. März die IBF-Weltmeisterschaft im Cruisergewicht erstmals in der Berliner Max-Schmeling-Halle. Doch ob es zum geplanten Heimspiel für den Mann, der seit einigen Jahren in der Bundeshauptstadt wohnt, kommt, ist laut dem Team von WM-Herausforderer Pawel Kolodziej fraglich.

Der ungeschlagene Pole 33 Siege und Nummer zwei der IBF-Weltrangliste: „Ich habe bereits ein Höhentrainingslager in Zakopane absolviert, trainiere jetzt bis zum Kampf in Warschau. Nach dem 8. März ist der WM-Titel in polnischer Hand.“

Sein Manager Piotr Werner ergänzt: „Nach jetzigem Stand werden zirka 3.000 Fans mit nach Berlin kommen – Pawel hat eine sehr große Fangemeinde.

Solche Statements brachten den Titelinhaber Yoan Pablo Hernandez jedoch nicht aus der Ruhe. „Ich kämpfe gegen jeden Boxer, egal wo und wann.“ Zuletzt hatte der gebürtige Kubaner, der „Iron Man“ genannt wird, im November 2013 Pflichtherausforderer Alexander Alekseev eindrucksvoll durch K.o. besiegt. Für seine „freiwillige“ Titelverteidigung folgt am 8. März in der Max-Schmeling-Halle mit Kolodziej kein schlechterer Gegner.

Hernandez-Trainer Ulli Wegner: „Auch dieser Herausforderung stellen wir uns. Pablo ist schon sehr guter Form. Ich muss ihn sogar im Training bremsen. Er würde lieber heute als morgen boxen.

Mit viel Lob wurde Hernandez zuletzt auch von Box-Legende Henry Maske und Graciano „Rocky“ Rocchigiani überhäuft. Die ehemaligen Kontrahenten sind sich in puncto Hernandez einig:

„Hernandez ist derzeit der beste Cruisergewichtler“.

Ich habe mich darüber sehr gefreut. Wenn diese Beiden das sagen, ist das eine große Ehre und gleichzeitig eine große Verantwortung. Ich möchte im Kampf gegen Kolodziej beweisen, dass sie recht haben. Der WM-Titel bleibt in Berlin“, verspricht Hernandez.

Neben dem Kampf von IBF-Champion Hernandez werden u.a. auch die Berliner Junioren-Weltmeister Tyron Zeuge und Enrico Kölling sowie Halb-Mittelgewichtler Jack Culcay WBA-Intercontinental-Champion in Berlin am Start sein.





PRESS RELEASE – PRESSEMITTEILUNGEN


VERANSTALTUNG – EVENT

MATCHMAKING – KAMPFPAARUNGEN





Für weitere Informationen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Sauerland Event GmbH – Presseabteilung
Mail:    Jan Kucht  or  Thomas Schlabe
Fon:     +49 (0)30 301297-0



Source / Quelle:  Sauerland  Sauerland Event GmbH





SAUERLAND EVENT GMBH

IS

FRIEND &PARTNER


No.26

WITH THE

FIGHTER LEGION®





FIGHTER LEGION® is onTwitter  Facebook    Youtube





.

Huck vs. Arslan wie Rocky gegen Maske!

Marco Huck vs. Firat Arslan



weeks
-30
0
days
0
-4
hours
0
-9
minutes
-4
-4
seconds
-3
-8

25.01.2014 SATURDAY

Germany” width=  GERMANY / DEUTSCHLAND / STUTTGART

Eventmaker:  Sauerland Event GmbH
Eventplace:   Hanns-Martin-Schleyer-Halle [wpspoiler name=“Klick-Eventadress:“]Mercedesstraße 69, 70372 Stuttgart, Germany  Germany[mappress mapid=“86″][/wpspoiler]

SÜSSEN – GERMANY  Germany

FIRAT
ARSLAN
THE LION
41 / 33(21KO) – 6(2) – 2
CHALLENGER

versus
Germany  GERMANY – BERLIN

MARCO
HUCK
KÄPT’N HUCK
39 / 33(25KO) – 2(1) – 1
CHAMPION

World
WBO
WORLDCHAMPIONSHIP
CRUISERWEIGHT
12×3 min



FIGHTER LEGION® is onTwitter  Facebook    Youtube





Pressemitteilung 22.01.2014

Kalle Sauerland spricht vom größten deutsch-deutschen Duell seit Maske vs. Rocchigiani 1995. Ulli Wegner bestätigt, dass Marco Huck dieses Mal nicht von der Kneipe in den Ring steigen wird. Und Arslan-Trainer Dieter Wittmann behauptet, erneut einen Plan ausgetüftelt zu haben, der seinen Schützling den WM-Gürtel einbringen wird. Man merkt es – das erneute Aufeinandertreffen zwischen WBO-Weltmeister Marco Huck und Herausforderer Firat Arslan bewegt nicht nur die Hauptprotagonisten, sondern auch die gesamte Boxwelt.

Ganz großes Kino im CinemaxX Stuttgart: 100 Journalisten aus aller Welt nahmen an der emotionsgeladenen Pressekonferenz drei Tage vor dem Showdown in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle (ab 22.10 Uhr live in der ARD) teil – ein medialer Ansturm, dem die beiden Boxer am Samstag gerecht werden wollen. Hier nun die Hauptaussagen:

Marco Huck: Ich bin der Champion und ich bleibe es auch nach Samstagabend. Firat hat zwar Kondition wie zehn Pferde, doch er kann nicht wirklich boxen. Das werde ich ein für alle Mal klarstellen. Meine Vorbereitung lief ausgezeichnet. Mit Beginn des Trainings für diesen Kampf musste ich auf viele Partys verzichten – dafür wird nun einer büßen müssen und das ist Firat. Freut euch auf eine unvergessliche Show!

Firat Arslan: Ich glaube an Gerechtigkeit. Das Schicksal wollte es so, dass mir diese im ersten Kampf noch verwehrt blieb. Am Samstag wird sie mir aber endlich zu teil – daran glaube ich felsenfest. Marco kann so viele Sprüche klopfen, wie er will, doch das wird ihm in der Schleyer-Halle nicht helfen – das werden die Boxfans am Samstag sehen.

Kalle Sauerland: Ohne zu übertreiben, kann ich sagen, dass dies vom Medieninteresse das größte deutsch-deutsche Duell seit Maske vs. Rocchigiani ist. Am Samstag werden sich zwei Spitzenathleten – was sag ich – zwei Krieger im Ring gegenüberstehen. Heute flogen die Worte und am Samstag die Fäuste im Ring. Der erste Kampf war knapp wie spektakulär und genau das Gleiche erwarte ich auch jetzt wieder.

Ulli Wegner: Marco kommt dieses Mal nicht aus der Kneipe, wie beim letzten Mal. Ehrlich, der Junge hat sich weiterentwickelt und hat eine super Leistung in der Vorbereitung gebracht. Wenn er das am Samstag abrufen kann, dann gibt es gar kein Wenn und Aber – dann siegen wir deutlich!

Dieter Wittmann: Den Titel haben wir ja schon – am Samstag geht es nur noch darum, sich auch den Gürtel zu holen. Wir haben uns wieder eine Taktik zurechtgelegt, mit der wir Marco am Samstag nicht nur ins Stolpern, sondern zu Fall bringen werden. Firat Arslan wird der neue Weltmeister sein und Marco Huck KO schlagen – das verspreche ich!





PRESSEMITTEILUNGEN – PRESS RELEASE

KAMPFPAARUNGEN – MATCHMAKING





Source / Quelle:  Sauerland  Sauerland Event GmbH





Für weitere Informationen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Sauerland Event GmbH – Presseabteilung
Mail:    Jan Kucht  or  Thomas Schlabe



SAUERLAND EVENT GMBH

IS

FRIEND &PARTNER
 No.26

WITH THE

FIGHTER LEGION®





FIGHTER LEGION® is onTwitter  Facebook    Youtube





.

Weltmeister Huck: „Meine besten Jahre kommen noch!“

Marco Huck vs. Firat Arslan



weeks
-30
0
days
0
-4
hours
0
-9
minutes
-4
-4
seconds
-3
-8

25.01.2014 SATURDAY

Germany” width=  GERMANY / DEUTSCHLAND / STUTTGART

Eventmaker:  Sauerland Event GmbH
Eventplace:   Hanns-Martin-Schleyer-Halle [wpspoiler name=“Klick-Eventadress:“]Mercedesstraße 69, 70372 Stuttgart, Germany  Germany[mappress mapid=“86″][/wpspoiler]

SÜSSEN – GERMANY  Germany

FIRAT
ARSLAN
THE LION
41 / 33(21KO) – 6(2) – 2
CHALLENGER

versus
Germany  GERMANY – BERLIN

MARCO
HUCK
KÄPT’N HUCK
39 / 33(25KO) – 2(1) – 1
CHAMPION

World
WBO
WORLDCHAMPIONSHIP
CRUISERWEIGHT
12×3 min



FIGHTER LEGION® is onTwitter  Facebook    Youtube





Pressemitteilung 19.01.2014

Wenn am Samstag die Glocke zur ersten Runde der Cruisergewichts-WM in Stuttgart (live ab 22.10 Uhr in der ARD) ertönt, werden die Boxfans gespannt sein: Wer ist nun wirklich der Bessere? WBO-Champion Marco Huck, der den ersten Kampf knapp nach Punkten für sich entscheiden konnte. Oder Firat Arlsan, der sich mit 43 Jahren zum ältesten Weltmeister der Gewichtsklasse bis 90,72 kg krönen will? Der 29-Jährige Weltmeister meint die Antwort schon zu kennen. Wieso es dieses Mal eine klare Entscheidung geben wird und was Huck am stärksten motiviert, verrät er hier im Interview.

Herr Huck, Sie scheinen eine besondere Vorliebe dafür zu haben, Gegner mehrfach zu boxen…

Marco Huck: Das liegt wohl an meiner Art. Ab und an nehme ich Gegner nicht für bare Münze und dann muss ich in einem zweiten bzw. dritten Kampf klarstellen, wer der Bessere ist. Wichtig dabei ist, dem Publikum einen unterhaltsamen Fight zu liefern. Das habe ich bisher immer noch geschafft.

Zuletzt haben Sie gegen Ola Ofolabi laut Ihrem Trainer Ulli Wegner eine der besten Leistungen Ihrer Karriere geboten – lässt sich das überhaupt noch steigern?

Marco Huck: Definitiv. Das werde ich gegen Arslan beweisen. Meine besten Jahre als Boxer habe ich erst noch vor mir.

Mit Blick auf das erneute Duell gegen Arslan sagten Sie, dass Sie beim ersten Mal nicht in Bestform in den Ring gestiegen sind – was war der Grund dafür?

Marco Huck: Ich habe ihn und vor allem sein Alter belächelt. Ich dachte: „Was will der alte Mann schon gegen mich ausrichten?“ Doch Firat hat mich eines Besseren belehrt und mir gezeigt, dass ich für einen klaren Sieg noch mehr an mir arbeiten muss. Den Lohn der Vorbereitung werde ich am 25. Januar einfahren.

Was können Sie dieses Mal besser machen als im ersten Kampf?

Marco Huck: So Einiges. Was das im Speziellen ist, wird man dann im Ring sehen.

Die Hanns-Martin-Schleyer-Halle in Stuttgart wird am 25. Januar wohl ausverkauft sein. Überrascht Sie das große Interesse der Öffentlichkeit?

Marco Huck: Egal wo ich boxe, ist immer großer Trubel. Entweder die Leute wollen mich siegen oder verlieren sehen. Mich interessiert nicht der Grund – Hauptsache es bringt die Stimmung in der Halle zum Kochen. Dann bin ich bereit, etwas zu bieten.

Auf was können sich die Boxfans beim zweiten Duell Huck vs. Arslan einstellen?

Marco Huck: Auf ein spektakuläres Gefecht an deren Ende ich wieder den WM-Gürtel nach oben reißen werde!





PRESSEMITTEILUNGEN – PRESS RELEASE

KAMPFPAARUNGEN – MATCHMAKING





Source / Quelle:  Sauerland  Sauerland Event GmbH





Für weitere Informationen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Sauerland Event GmbH – Presseabteilung
Mail:    Jan Kucht  or  Thomas Schlabe



SAUERLAND EVENT GMBH

IS

FRIEND &PARTNER
 No.26

WITH THE

FIGHTER LEGION®





FIGHTER LEGION® is onTwitter  Facebook    Youtube





.

„Magier“ Wegner tippt auf klaren Huck-Sieg

Marco Huck vs. Firat Arslan



weeks
-30
0
days
0
-4
hours
0
-9
minutes
-4
-4
seconds
-3
-8

25.01.2014 SATURDAY

Germany” width=  GERMANY / DEUTSCHLAND / STUTTGART

Eventmaker:  Sauerland Event GmbH
Eventplace:   Hanns-Martin-Schleyer-Halle [wpspoiler name=“Klick-Eventadress:“]Mercedesstraße 69, 70372 Stuttgart, Germany  Germany[mappress mapid=“86″][/wpspoiler]

SÜSSEN – GERMANY  Germany

FIRAT
ARSLAN
THE LION
41 / 33(21KO) – 6(2) – 2
CHALLENGER

versus
Germany  GERMANY – BERLIN

MARCO
HUCK
KÄPT’N HUCK
39 / 33(25KO) – 2(1) – 1
CHAMPION

World
WBO
WORLDCHAMPIONSHIP
CRUISERWEIGHT
12×3 min



FIGHTER LEGION® is onTwitter  Facebook    Youtube





Pressemitteilung 17.01.2014

Nur noch wenige Tage, dann tritt Cruisergewichts-Weltmeister Marco Huc zum langersehnten zweiten Kampf gegen Herausforderer Firat Arlsan an. Momentan bestreiten beide Lager die finale Phase ihrer jeweiligen Vorbereitung. Dabei ist sich vor allem einer sehr sicher: der Trainer des Titelverteidigers, Ulli Wegner. Was der 71-Jährige von den Anspielungen seines Gegenübers Dieter Wittmann hält und wieso Marco Huck auch nach dem 25. Januar der WBO-Champion sein wird, verrät er in diesem Interview.

Herr Wegner, glauben Sie an Zauberei?

Ulli Wegner: Nein, aber ich glaube an harte Arbeit. Zaubern ist die Kunst der Illusion – es findet größtenteils im Kopf statt. Um dies perfekt zu können, muss man ständig an seinen Fähigkeiten feilen.

Dieter Wittmann, der Trainer von Firat Arslan hat gesagt, dass Sie kein Harry Potter sind, was Ihren Schützling Marco Huck angeht…

Ulli Wegner: Wie gesagt, ich glaube nicht an Zauberei. Aber was Marco Huck angeht, könnte man fast davon sprechen. Der Junge kam vor knapp 10 Jahren zu mir. Jeder andere Trainer hat ihn abgelehnt, doch ich gab ihm eine Chance. Und schauen Sie, was ich aus jemanden, der fast keine Amateurerfahrung vorweisen kann, gemacht habe: einen der erfolgreichsten Cruisergewichts-Weltmeister mit nunmehr elf Titelverteidigungen. Das grenzt schon fast an Magie.

Sie sind in dieser Vorbereitung neue Wege gegangen, haben ein Höhentrainingslager in Berlin simuliert. Was wird das Ihrem Schützling am 25. Januar bringen?

Ulli Wegner: Jede Menge zusätzliche Luft. Durch diese Art des Trainings haben sich die Ausdauerwerte von Marco noch einmal klar gesteigert. Und desto mehr Energiereserven ein Boxer hat, desto weniger baut er in einem Kampf ab und legt nochmals eine Schippe drauf. Daher bin ich von einem klaren Sieg für Marco überzeugt, denn boxerisch ist er klar der Bessere.

Der zweite Kampf gegen Arslan kam aufgrund des knappen ersten Gefechts der Beiden zustande – wieso kann Marco Huck nicht immer eine Topleistung abrufen?

Ulli Wegner: Zum einen sind wir im Leistungssport, wo man auf den Punkt trainiert sein muss. Da kann es schon einmal vorkommen, dass man einen schlechten Tag erwischt und sein Potenzial nicht vollständig abrufen kann. Zum anderen hat Marco Firat sicherlich ein wenig auf die leichte Schulter genommen.

Wieso sollte es dieses Mal anders sein?

Ulli Wegner: Weil der Junge ein Ehrgefühl hat. Man hat schon im letzten Kampf gegen Ola Afolabi gesehen, wie Marco boxt, wenn er voll auf die Sache konzentriert ist. Mein aktueller Eindruck von ihm ist, dass er am 25. Januar in Stuttgart eine ähnlich tolle Vorstellung liefern wird.

Und das vor einem Publikum, das nicht unbedingt auf seiner Seite steht…

Ulli Wegner: Ich weiß, dass Marco gern provoziert – ja, polarisiert. Das pusht ihn aber eher, als dass es ihn behindert. Nach einem unterhaltsamen Kampf wird er die Zuschauer auf jeden Fall zum Jubeln bringen.

…was dann ein Verdienst des „Magiers“ Ulli Wegner sein wird?

Ulli Wegner: Vielleicht ein wenig. Vor allem wird es aber ein Verdienst der Einstellung und der harten Arbeit von Marco sein, denn er entwickelt und verbessert sich immer noch weiter.





PRESSEMITTEILUNGEN – PRESS RELEASE

KAMPFPAARUNGEN – MATCHMAKING





Source / Quelle:  Sauerland  Sauerland Event GmbH





Für weitere Informationen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Sauerland Event GmbH – Presseabteilung
Mail:    Jan Kucht  or  Thomas Schlabe



SAUERLAND EVENT GMBH

IS

FRIEND &PARTNER
 No.26

WITH THE

FIGHTER LEGION®





FIGHTER LEGION® is onTwitter  Facebook    Youtube





.

Arslan-Trainer Wittmann: „Ulli Wegner ist nicht Harry Potter!“

Marco Huck vs. Firat Arslan



weeks
-30
0
days
0
-4
hours
0
-9
minutes
-4
-4
seconds
-3
-8

25.01.2014 SATURDAY

Germany” width=  GERMANY / DEUTSCHLAND / STUTTGART

Eventmaker:  Sauerland Event GmbH
Eventplace:   Hanns-Martin-Schleyer-Halle [wpspoiler name=“Klick-Eventadress:“]Mercedesstraße 69, 70372 Stuttgart, Germany  Germany[mappress mapid=“86″][/wpspoiler]

SÜSSEN – GERMANY  Germany

FIRAT
ARSLAN
THE LION
41 / 33(21KO) – 6(2) – 2
CHALLENGER

versus
Germany  GERMANY – BERLIN

MARCO
HUCK
KÄPT’N HUCK
39 / 33(25KO) – 2(1) – 1
CHAMPION

World
WBO
WORLDCHAMPIONSHIP
CRUISERWEIGHT
12×3 min



FIGHTER LEGION® is onTwitter  Facebook    Youtube





Pressemitteilung 16.01.2014

Am 25. Januar wird es in Stuttgart für WBO-Weltmeister Marco Huck und seinen Trainer Ulli Wegner nicht nur ein Wiedersehen mit Firat Arlsan geben. Wie schon beim ersten WM-Kampf im November 2012 wird der Herausforderer aus Süßen von Dieter Wittmann in der Ecke betreut. Und wie schon damals nimmt der 41-Jährige auch jetzt, im Vorfeld des Duells seines Schützlings gegen Titelverteidiger Huck, kein Blatt vor den Mund. Wie er über seinen Gegenpart Ulli Wegner denkt und warum es dieses Mal für Arslan zum Sieg reichen wird, erzählt er hier im Interview.

Herr Wittmann, mit dem Alter kommt jeder Boxer an den Punkt, wo er nicht mehr seine Leistung abrufen kann. Wieso ist Firat Arslan noch weit davon entfernt?

Dieter Wittmann: Firat zieht unheimlich viel Energie aus seinem Glauben. Dazu kommen sein unbändiger Wille und seine unfassbare Disziplin. Und ein paar gute Gene kommen auch noch dazu.

Marco Huck sagt, der erste Kampf gegen Ihren Schützling war nur so unterhaltsam, weil er ihn auf die leichte Schulter genommen hat. Was denken Sie darüber

Dieter Wittmann: Ach wissen Sie, Marco Huck ist kein Amateur, sondern einer der besten Cruisergewichtler der Welt. Er weiß, was auf ihn zukommt, wenn er in den Ring steigt. Und dementsprechend bereitet er sich auch vor. Fakt ist: Um Firat bezwingen zu können, muss man ihm konditionell und boxerisch überlegen sein. Bei Marco trifft beides nicht zu.

Glauben Sie, dass der zweite Kampf eher schwieriger für Firat wird?

Dieter Wittmann: Ob er schwieriger wird, weiß ich nicht. Ich glaube aber zu wissen, dass es ein anderer Kampf wird. Wir haben einige Überraschungen parat.

Wie groß ist Ihr Respekt vor dem Schlachtplan, den Ulli Wegner für Marco Huck zurechtlegen wird?

Dieter Wittmann: Ich habe allergrößten Respekt vor Ulli. Er ist ein toller Trainer und ein toller Mensch. Aber er heißt Ulli Wegner und nicht Harry Potter. Zaubern kann er auch nicht.

Wieso wird der Sieger am 25. Januar Firat Arslan heißen?

Dieter Wittmann: Weil wir nun endlich ernten werden, was wir in den letzten Jahren gesät haben.





PRESSEMITTEILUNGEN – PRESS RELEASE

KAMPFPAARUNGEN – MATCHMAKING





Source / Quelle:  Sauerland  Sauerland Event GmbH





Für weitere Informationen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Sauerland Event GmbH – Presseabteilung
Mail:    Jan Kucht  or  Thomas Schlabe



SAUERLAND EVENT GMBH

IS

FRIEND &PARTNER
 No.26

WITH THE

FIGHTER LEGION®





FIGHTER LEGION® is onTwitter  Facebook    Youtube





.

Vorverkauf für Titelverteidigung von IBF-Weltmeister Hernandez gestartet!

Yoan Pablo Hernandez vs.Pawel Kolodziej



weeks
-29
-4
days
0
-4
hours
0
-9
minutes
-4
-4
seconds
-3
-8

08.03.2014 SATURDAY

Germany” width=  GERMANY / DEUTSCHLAND / BERLIN

Eventmaker:  Sauerland Event GmbH
Eventplace:   Max-Schmeling-Halle
[wpspoiler name=“Klick-Eventadress:“]Am Falkplatz 1, 10437 Berlin, Germany  Germany[mappress mapid=“61″][/wpspoiler]

Germany  GERMANY
HALLE AN DER SAALE

YOAN PABLO
HERNANDEZ
IRON MAN
29 / 28 (14KO) – 1 – 0
TITELVERTEIDIGER
CHAMPION

versus
POLAND  Poland
KRYNICA

PAWEL
KOLODZIEJ
HARNAS
33(18KO) – 0 – 0
HERAUSFORDERER
CHALLENGER

World
IBF – WM
CRUISERWEIGHT
12×3 min



FIGHTER LEGION® is onTwitter  Facebook    Youtube





Pressemitteilung 15.01.2014

Am 8. März wird Berlin zum Austragungsort für die IBF-Weltmeisterschaft im Cruisergewicht. In der Max-Schmeling-Halle im Ortsteil Prenzlauer Berg wird Champion Yoan Pablo Hernandez zu seiner ersten freiwilligen Titelverteidigung gegen Pawel Kolodziej in den Ring steigen. Zwar gewann der 29-Jährige bereits im Oktober 2011 den WM-Titel des im US-Bundesstaat New Jersey ansässigen Weltverbandes, doch bestritt er seitdem nur Pflichtverteidigungen.

Dreimal in Folge hat Pablo gegen den höchstplatzierten Herausforderer geboxt“, so Trainer Ulli Wegner und fügt hinzu. „Jetzt kommt mit Kolodziej der Vierte hinzu!“ Denn der in 33 Kämpfen ungeschlagene Pole liegt bei der IBF auf Rang zwei, Position eins ist zurzeit unbesetzt.

Es handelt sich laut Wegner um ein Novum: „Ich kann mich nicht daran erinnern, dass je ein Weltmeister so häufig nacheinander seinen Gürtel gegen den jeweils Besten der Weltrangliste verteidigen musste.

Hernandez selbst ist dieser Fakt egal. „ Nummer eins oder Nummer fünfzehn – es handelt sich in beiden Fällen um einen WM-Kampf“, weiß der „Iron-Man“– so der Kampfname des Wahlberliners, der mit einer Metallplatte in der Hand boxt. „Es gibt keine einfachen Gegner, wenn man an der Spitze steht. Bei jedem Ringauftritt muss ich mich erneut beweisen und zeigen, dass ich der Champion bin.

Auf jeden Fall wird der Kampf zwischen Hernandez und Kolodziej ein Duell auf Augenhöhe – sowohl der Titelverteidiger als auch sein Herausforderer verfügen über ein Gardemaß von 1,93 Meter.





PRESS RELEASE – PRESSEMITTEILUNGEN


VERANSTALTUNG – EVENT

MATCHMAKING – KAMPFPAARUNGEN





Für weitere Informationen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Sauerland Event GmbH – Presseabteilung
Mail:  Jan Kucht  or  Thomas Schlabe
Fon:   +49 (0)30 301297-0
Web:; Sauerland Event GmbH





Source / Quelle:  Sauerland





SAUERLAND EVENT GMBH

IS

FRIEND &PARTNER


No.26

WITH THE

FIGHTER LEGION®





FIGHTER LEGION® is onTwitter  Facebook    Youtube





.