Enrico Kölling siegesgewiss! Berliner hofft auf K.O. – Sieg!

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Pressemitteilung (23.11.2012)
Boxgala am 15.12.2012 / Arena Nürnberger Versicherung
Nürnberg / Germany   
 
 
BACK TO THE EVENT
 
 
X-mas
 
 
Enrico Kölling siegesgewiss! Berliner hofft auf K.o.-Sieg!
 
Aller guten Dinge sind drei! Auch für Enrico Kölling (2-0)? Am 15. Dezember will der 22-jährige Halbschwergewichtler in der ARENA NÜRNBERGER VERSICHERUNG – dort steigt er im Rahmenprogramm des WM-Fights zwischen Arthur Abraham (35-3-, 27 K.o.´s) und Mehdi Bouadla (26-4, 11 K.o.´s) in den Ring – seinen dritten Sieg im Profilager einfahren. Dazu muss er allerdings den mit offenem Visier agierenden Attila Baran (10-4, 6 K.o.´s) bezwingen. Der Kampf verspricht schon jetzt ein Höchstmaß an Unterhaltung.
 
Kölling stand zuletzt am 3. November im Ring. In Halle/Westfalen bezwang der junge Deutsche den Russen Ivan Maslov über sechs Runden klar nach Punkten und war mit seiner Leistung zufrieden. „Im Gerry Weber Stadion ist es sehr gut gelaufen“, so Kölling. „Ich glaube, dass ich gegen Maslov jede Runde gewonnen habe. Das lag vor allem daran, dass ich das Tempo bestimmt habe. Ich konnte variieren und die ruhigeren Momente nutzen, um wieder Kraft zu tanken. Das ist mir besser gelungen als bei meinem Profidebüt Ende September in Hamburg.“
 
Am 15. Dezember steht jetzt der dritte Kampf innerhalb von nur zweieinhalb Monaten auf dem Programm. Doch das macht dem Olympia-Teilnehmer von London nichts aus. „Nach dem Maslov-Fight hatte ich eine Woche frei, um einfach mal abschalten zu können“, sagt der Berliner. „Danach ging die Vorbereitung wieder los. Ich bin total motiviert.“ Die große Begeisterung verdankt der Jungprofi seinem Ehrgeiz. Denn er sieht bei sich selbst noch Entwicklungspotenzial. „Ich merke, dass mein Stand beim Schlagen fester werden muss. Natürlich will ich auch daran arbeiten, meine Schläge noch härter und schneller werden zu lassen. Genau darum geht es in der Vorbereitung.“
 
Doch gerade das Training für den kommenden Kontrahenten dürfte sich als äußerst schwierig erweisen. Denn Attila Baran ist für seinen wilden und unkonventionellen Stil bekannt. „Bei so einem Gegner weiß man halt nicht, was auf einen zukommt. Es ist dann wichtig, dass man sich auch auf Schläge auf den Hinterkopf oder den Rücken vorbereitet. Obwohl die nicht erlaubt sind, darf man sich dadurch nicht überraschen lassen. Barans Boxstil lässt vermuten, dass seine Amateurkarriere nicht sonderlich lang war. Aber bei so einem Kämpfer kann man auch davon ausgehen, dass es ein interessanter Fight für die Fans wird.“
 
Deshalb gibt sich Kölling für den Kampf in Nürnberg selbstbewusst. „Ich werde natürlich gewinnen, davon bin ich überzeugt“, so der Deutsche. „Wahrscheinlich werden am Ende wieder die Punktrichter entscheiden müssen. Doch insgeheim hoffe ich in meinem dritten Kampf auf meinen ersten K.o.!“
 
 
 
 
Quelle:  
Sauerland Event GmbH
Pressesprecher: Frank Bleydorn
+49 (0)30 301297-0
f.bleydorn@se-box.de
www.boxen.com
 
 
BACK TO THE EVENT
 
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.