Zweites Top-Highlight in Berlin: Weltmeister Hernandez gegen US-Hoffnung Fields

 
 


 
 
Pressemitteilung (21.12.2012)
Zweites Top-Highlight in Berlin: Weltmeister Hernandez gegen US-Hoffnung Fields
 
Das Publikum in der Max-Schmeling-Halle darf sich am 2. Februar auf ein weiteres Top-Highlight freuen! Denn neben dem deutsch-deutschen Duell um die Europameisterschaft im Halbschwergewicht zwischen Eduard Gutknecht und Jürgen Brähmer steigt Yoan Pablo Hernandez (27-1, 13 K.o.´s), der IBF-Weltmeister im Cruisergewicht, zur Titelverteidigung gegen den Amerikaner Eric Fields (21-1, 15 K.o.´s) in den Ring.
 
Hernandez hatte den WM-Gürtel am 1. Oktober 2011 in Neubrandenburg gegen Steve „USS“ Cunningham erobert. Nachdem er auch das Rematch im Februar gegen den Amerikaner in begeisternder Art und Weise gewonnen hatte, folgte im September ein knapper Punktsieg gegen Troy Ross aus Kanada. Jetzt steht die erste Titelverteidigung im neuen Jahr für den 28-jährigen Schützling von Erfolgstrainer Ulli Wegner auf dem Programm.
 
„Ich freue mich darauf“, so Hernandez. „Berlin ist längst meine Heimat. Ich lebe und trainiere hier. Noch nie habe ich in der Max-Schmeling-Halle als Weltmeister im Ring gestanden.“ Doch die dritte Titelverteidigung des in der Rechtsauslage agierenden IBF-Champions verspricht auf keinen Fall ein Spaziergang zu werden. Denn der 30-jährige Fields, Kampfname „Danger“, gilt nach 21 Siegen aus 22 Profikämpfen in den Vereinigten Staaten durchaus als Hoffnungsträger.
 
Hätte er nicht im April 2008 gegen Ola Afolabi die einzige Niederlage seiner bisherigen Profilaufbahn kassiert, wäre ein WM-Fight wahrscheinlich viel früher für ihn möglich gewesen. Doch mit zehn Siegen in Folge schob sich der Mann aus Ardmore im US-Bundesstaat Oklahoma, der bei Promoter Greg Cohen unter Vertrag steht, wieder in die Top-15 der IBF-Weltrangliste vor und wird nun alles versuchen, um den WM-Gürtel zurück in die USA zu bringen.
 
Yoan Pablo Hernandez: „Er ist ein Fighter, der nach vorn marschiert und den Schlagabtausch sucht. Doch ich stecke bereits in der Vorbereitung für den Kampf und werde die Zügel auch über Weihnachten und Neujahr nicht schleifen lassen und durchtrainieren. Ich muss gegen ihn mein Bestes geben und bis zum Umfallen kämpfen. Damit meine ich allerdings nicht, dass ich umfalle. Wenn jemand fällt, dann ist es Eric Fields!“
 
 
Quelle:  
Sauerland Event GmbH
Pressesprecher: Frank Bleydorn
+49 (0)30 301297-0
f.bleydorn@se-box.de
www.boxen.com
 
 
BACK TO THE EVENT
 
 
FIGHTER LEGION®   is on 
 
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.