Gutknecht und Hernandez tanken Kraft in Kienbaum

 
 


 
 
Pressemitteilung (14.01.2013)
Gutknecht und Hernandez tanken Kraft in Kienbaum
 
Die Kampfnacht in der Berliner Max-Schmeling-Halle rückt näher! Am 2. Februar (ab 22.30 Uhr live in der ARD) wollen dabei Eduard Gutknecht (Europameisterschaft gegen Jürgen Brähmer) und Yoan Pablo Hernandez (IBF-Weltmeisterschaft gegen Eric Fields) ihre Titel erfolgreich verteidigen. Damit beide mit einem Sieg ins Jahr 2013 starten, suchen die Schützlinge von Erfolgstrainer Ulli Wegner die Abgeschiedenheit von Kienbaum. Dort geht die Vorbereitung ab heute in die finale Phase.
 
Für Halbschwergewichtler Gutknecht (24-1, 9 K.o.´s) geht es gegen den 34-jährigen Brähmer (38-2, 30 K.o.´s) nicht nur um die Verteidigung seines EM-Gürtels. Bei einem Erfolg über den Schweriner winkt dem 30-jährigen Mann aus Gifhorn die Position des Pflichtherausforderers beim Weltverband WBO. „So nah vor einer möglichen Weltmeisterschaft zu stehen, ist großartig. Nun will ich auch den nächsten Schritt gehen. Mit einem Sieg über Brähmer hole ich mir diese Chance“, sagt der Normalausleger über die Bedeutung des deutsch-deutschen Duells. Mit Rechtsausleger Brähmer steht ihm allerdings der ehemalige WBO-Halbschwergewichts-Weltmeister gegenüber. Im Trainingslager vor den Toren der Bundeshauptstadt biegt Gutknecht jetzt auf die Zielgerade seiner Vorbereitung ein.
 
Den Weg zur Weltmeisterschaft hat Yoan Pablo Hernandez (27-1, 13 K.o.´s) schon erfolgreich bestritten. Im Oktober 2011 sicherte sich der Cruisergewichtler in Neubrandenburg den IBF-Titel gegen Steve Cunningham und verteidigte ihn seither zweimal. Diese Erfolgsserie soll auch gegen Eric Fields (21-1, 15 K.o.´s) nicht abreißen. Der Amerikaner zählt mit einer K.o.-Quote von mehr als 68 Prozent zu den schlagkräftigsten Boxern im Limit unterhalb des Schwergewichts. „Daher werde ich in den letzten Wochen vor dem Aufeinandertreffen mit Fields höchste Konzentration walten lassen. Das ist aber nicht neu für mich. Die Ruhe von Kienbaum wird mir die notwendige Kraft geben, um am 2. Februar in der Max-Schmeling-Halle die Oberhand zu behalten und den WM-Titel ein weiteres Mal zu verteidigen“, so der 28-jährige Filigrantechniker.
 
 
Quelle:  
Sauerland Event GmbH
Pressesprecher: Frank Bleydorn
 
 
BACK TO THE EVENT
 
 
FIGHTER LEGION®   is on 
 
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.