Ceylans Boxer hatten es eilig – dreimal TKO in Runde 1

 
 
 
 
 
 


 
 

HAMBURG, Germany 19.05.2013

Für die Box-Fans in der Horneburger Schützenhalle war das Vier-Kämpfe-Programm, das EC-Boss Erol Ceylan ihnen spendiert hatte, leider viel zu schnell vorbei. Sie hätten gern mehr Aktionen, mehr flotte Runden im Seil Geviert gesehen. Doch die Gegner von Denis Krieger (Gökan Kaya Germany Germany), Damir Beljo (Petr Jasukievi Czech Republic Tschechien) und Klara Svensson (Helena Tosnerova Czech Republic Tschechien) waren einfach nicht stark genug für die vollaustrainierten EC-Kämpfer/in, verloren alle durch t.k.o. schon in der 1.Runde.

Lediglich Mittelgewichtler Gökalp SULTAN Özekler konnte bei seinem Punktsieg über acht Runden gegen den in Hamburg lebenden Russen Siruk Donsdean viele „leckere“ Kostproben seines Könnens servieren.

Klar denn, dass EC-Boss Ceylan mit dem Kurzprogramm auch nicht gerade glücklich war: „Schade, dass die Tschechen nicht mit den zugesagten Kämpfern angereist sind. Aber vielleicht werden wir ja zum nächsten Fest hier in Horneburg wieder eingeladen, dann werden wir noch mehr Wert auf die Gegnerauswahl legen“!

Wie zukünftig die Gegner von Sultan Özekler aussehen werden, dass soll sich in seinem nächsten Fight entscheiden.

Ceylan: „Gökalp wird bei unserem Kampftag im August in Rumänien wieder dabeisein, dort gegen einen Spitzen-Athleten kämpfen. Schlägt er sich gut, dann steuern wir mit ihm ganz schnell Kurs EM-Kampf“!

Weltmeisterin Klara Svensson ist noch früher dran. Sie soll schon beim traditionellen Hattersheimer Kampftag am 16. Juni, veranstaltet von Hako Sevecke und Ebby Thust wieder in den Ring steigen.

Ceylan: „Klara braucht schnell Kämpfe, damit sie auch bei den anderen Weltverbänden angreifen kann

 
 
 
 
Quelle:  EC-Boxing  Evil Fight Night
EC-Boxing – Evil Fight Night / No: 36
Erol Ceylan 
 
FIGHTER LEGION®   is on 
 
 
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.