Wilfried Sauerland sieht Brähmer als verdienten Sieger

Eduard Gutknecht vs. Jürgen Braehmer

 
 

Eduard Gutknecht

Versus

Jürgen Brähmer

 

weeks
-36
-8
days
0
-3
hours
-1
-5
minutes
0
-5
seconds
-5
-4

 

 
 
Pressemitteilung (03.02.2013)

Spannender hätte der EM-Kampf zwischen Eduard Gutknecht und Jürgen Brähmer am Samstagabend wohl nicht verlaufen können. In einer packenden Ringschlacht verbuchte der Herausforderer aus Schwerin am Ende das bessere Ende für sich, setzte sich vor 4.500 begeisterten Box-Fans in der Berliner Max-Schmeling-Halle (und über 3 Millionen Fernsehzuschauern in der ARD) gegen den Gifhorner Gutknecht mit 114:113, 116:111 und 117:110 einstimmig nach Punkten durch. Damit eroberte Brähmer nicht nur den EM-Titel, sondern erkämpfte auch das Recht, um die WBO-Weltmeisterschaft im Halbschwergewicht zu boxen.

Da es sich bei dem Aufeinandertreffen um ein Stall-Duell zweier Kämpfer des Sauerland-Teams handelte, ging es auf der anschließenden Pressekonferenz in der Nacht auf Sonntag natürlich hoch her. Erfolgscoach Ulli Wegner, der Gutknecht trainiert, war wütend über die Niederlage seines Kämpfers. „Das Urteil war okay. Nur wie anscheinend in den ersten Runden gepunktet wurde, das war für mich nicht in Ordnung“, sagte der 70-Jährige. Und ähnlich hat es Wilfried Sauerland gesehen, der den EM-Kampf in Südafrika im TV schaute. „Ich hatte ja bereits vorher gesagt, dass ich kein Freund von Stall-Duellen bin. Es war ein toller Kampf, den Jürgen Brähmer letztlich verdient gewonnen hat“ , so Sauerland. „Ulli Wegner ist ein Trainer, der mit vollem Herzen dabei ist, deshalb sollte man seine Äußerungen auf der Pressekonferenz auch nicht überbewerten. Es war vielleicht knapper, als es das Urteil am Ende ausgesagt hat. Die Punktrichter waren neutral und deshalb hat Brähmer den Sieg völlig zu Recht zugesprochen bekommen. Ich denke, Ulli Wegner wird einsehen, dass er mit seinen Äußerungen über die Stränge geschlagen hat.

Das sieht inzwischen auch Ulli Wegner so. „Für mich gibt es nichts Schlimmeres als Niederlagen. Ich muss zugeben, dass die Emotionen mit mir durchgegangen sind. Das tut mir leid und dafür möchte ich mich entschuldigen. Doch ich möchte das Thema jetzt abhaken. Ab Montag geht es mit der Vorbereitung von Arthur Abraham für den nächsten Kampf weiter.“

 
Quelle:  SAUERLAND
Sauerland Event GmbH
Pressesprecher: Frank Bleydorn
 
 
BACK TO THE EVENT
 
 
FIGHTER LEGION®   is on Twitter
 
 

Tom Beck singt für Brähmer, Reim kommt mit Marco Huck

Eduard Gutknecht vs. Jürgen Braehmer

 
 

Eduard Gutknecht

Versus

Jürgen Brähmer

 

weeks
-36
-8
days
0
-3
hours
-1
-5
minutes
0
-5
seconds
-5
-4

 

 
 
Pressemitteilung (01.02.2013)

Der mit Spannung erwartete EM-Kampf zwischen Eduard Gutknecht und Jürgen Brähmer (morgen ab 22.30 Uhr live in der ARD) lockt auch deutsche Stars und Sternchen in die Berliner Max-Schmeling-Halle.

Schlager-Star Matthias Reim, der kürzlich sein neues Hit-Album „Unendlich“ veröffentlichte, wird mit Manager Dieter Weidenfeld und WBO-Weltmeister Marco Huck zum Kampf kommen. Reim: „Ich plane, einen Song für Marco Huck zu schreiben. Deshalb schaue ich mir mit Marco meinen ersten Kampf an, damit er mir alles erklären kann.“

Entertainer und Musiker Frank Zander wird seinem „Kumpel“ Ulli Wegner und dessen Schützling Eduard Gutknecht die Daumen drücken, der Künstler Bruno Bruni hingegen Jürgen Brähmer. Comedian Volker „Zack“ Michalowski lässt kaum eine Boxveranstaltung aus und bleibt neutral. Eine Premiere gibt es für die deutsche Schauspielerin Anne-Sophie Briest, die zum ersten Mal einen großen Kampf aus Reihe eins bestaunen wird. Ihr Kollege Tobias Licht hat als Box-Fan schon größere Ring-Erfahrung. Natascha Ochsenknecht begleitet ihre Freundin und Sauerlands „First Lady“ Cecilia Breakhus. Und Action-Star Tom Beck (bekannt aus der Erfolgsserie „Alarm für Cobra 11“) wird noch ein Stück näher an den Box-Stars sein. Er singt „When You Go“ als Einlaufsong für Jürgen Brähmer. Last but not least hat sich noch ein Überraschungs-Gast angekündigt, den man nicht unbedingt bei einem Box-Kampf vermuten würde. Wer dies ist, wird morgen in der ARD-Livesendung aufgelöst.

Außerdem wollen natürlich die Weltmeister Arthur Abraham und Yoan Pablo Hernandez (trotz gebrochener Hand) als Zuschauer in der Max-Schmeling-Halle dabei sein. Ebenfalls am Ring erwartet werden Schwergewichtler Robert Helenius und Ex-WBO-Titelträger Robert Stieglitz.

 
Quelle:  
Sauerland Event GmbH
Pressesprecher: Frank Bleydorn
 
 
BACK TO THE EVENT
 
 
FIGHTER LEGION®   is on 
 
 

WM-Fight und EM-Gürtel für den Sieger! „Langer Weg zurück für den Verlierer!“

Eduard Gutknecht vs. Jürgen Braehmer

 
 

Eduard Gutknecht

Versus

Jürgen Brähmer

 

weeks
-36
-8
days
0
-3
hours
-1
-5
minutes
0
-5
seconds
-5
-4

 

 
 
Pressemitteilung (30.01.2013)

Die Nerven sind bis an die Grenzen strapaziert! Vor dem deutsch-deutschen Duell um die Europameisterschaft im Halbschwergewicht zwischen Titelträger Eduard Gutknecht (24-1, 9 K.o.´s) und Herausforderer Jürgen Brähmer (38-2, 30 K.o.´s) steigt die Anspannung. Kalle Sauerland brachte die Situation bei der Pressekonferenz am Mittwoch im Abion-Hotel in Berlin auf Punkt: „Wir freuen uns auf dieses Duell. Leider kann es nur einen Sieger geben, aber so ist es im Sport. Wer gewinnt, ist oder bleibt Europameister und kann noch in diesem Jahr nach dem WM-Titel greifen. Es steht somit für alle sehr viel auf dem Spiel!“

Die Kontrahenten Gutknecht und Brähmer gaben sich, ohne dabei große Worte zu verlieren, siegessicher. „Ich freue mich auf den Kampf“, so der 30-jährige Gifhorner Gutknecht selbstbewusst. „Wir werden am Samstag sehen, wie ich zum Erfolg komme. Ich werde meinen Gürtel behalten.“ Dabei setzt der Europameister auch auf die Routine seines Trainers. „Herr Wegner ist sehr erfahren. Im Kampf will ich zeigen, wie ich die von ihm gewählte Marschroute umsetzen kann. Meine Gedanken sind durchweg positiv – eine Niederlage ist nicht eingeplant!

Gleiches gilt für den Schweriner Jürgen Brähmer. „Ich gewinne, weil ich der Bessere bin“, so der frühere WBO-Weltmeister. Zum vermeintlichen „Trainerduell“ zwischen Wegner und Röwer stellte der 34-jährige Herausforderer klar: „Ich weiß nicht, warum wir die ganze Zeit darüber reden. Es geht um den Kampf zwischen Eduard Gutknecht und mir – nicht die Trainer boxen gegeneinander, sondern wir!

Das sieht auch Erfolgscoach Ulli Wegner so. „Viel wichtiger ist, dass es wieder ein richtig spannender Kampf ist – und das wollen die Zuschauer sehen.

Frei nach dem Motto: Es kann nur einen geben! Und was passiert mit dem Verlierer?

Kalle Sauerland:Wir werden keinen unserer Boxer hängen lassen, aber es wird für den Verlierer ein langer und harter Weg zurück.

 
Quelle:  
Sauerland Event GmbH
Pressesprecher: Frank Bleydorn
 
 
BACK TO THE EVENT
 
 
FIGHTER LEGION®   is on 
 
 

Will 2 Fight

Will 2 Fight

 
 
02.02.2013 SATURDAY  Portugal
PORTUGAL / LISBON
 
 

weeks
-36
-8
days
0
-3
hours
-1
-2
minutes
-2
-5
seconds
-5
-4

 

Eventmaker:  Gym Fortes – No:67  José Fortes

Eventplace:   Estádio Universitário de Lisboa (Pavilhão 1)

Adress:           Av. Professor Egas Moniz,1600 – 190 Lisboa  Portugal

 


 
 

Matchmaking

 

MATCH red corner blue corner STYLE / DISTANCE / WEIGHT

1

Valery
Odinstof

Rosu Team
lose

versus

Adelino
 

ZFortes
win

muay thai / 3×2 min / -77kg

2

Bernardo
Mendes

Superstar
lose

versus

Afonso
Silva

Escola Sonia Mateus
win

muay thai / 2×2 min / -49kg

3

Ionut
Setcu

Rosu Team
lose

versus

Luis
Monteiro

Coimbra MMA
win

muay thai / 3×2 min / -81kg

4

Sara
Silva

Dinamite Team
win

versus

Buna
Mateus

ZFortes
lose

muay thai / 3×2 min / -62kg

5

Benamim
Danut

Fabrica Fisico
lose

versus

Gilmar
 

Rosu Team
win

muay thai / 3×2 min / -67kg

6

Vyacheslav
Semenko

Coimbra MMA
lose

versus

Damasceno
 

Rosu Team
win

muay thai / 3×2 min / -63,5kg

7

Rricardo
 

Team Covinhas
win

versus

Marco
 

Aguias Camarate
lose

k-1 / 4×2 min / -73,5kg

8

Malick
 

Molero Team
lose

versus

Ricardo
Cabral

Aguias Camarate
win

muay thai / 2×2 min / -81kg

9

Nuno
Furtado
 

Cyber Gym
lose

versus

José
Sousa
zeramuk

zfortes
win

muay thai / 5×2 min / -62kg

10

Dagui
Veloso

Buda Team
win

versus

Lucas
Correia

Dinamite Team
lose

muay thai / 4×2 min / -67kg

11

Paulo
Oliveira

Superstar
lose

versus

Miguel
Ribeiro

Coimbra MMA
win

muay thai / 5×3 min / -63,5kg

12

Fausto
Rego

Cacem Fitness
draw

versus

Pedro
Kol

Atletico Clube Alvalade
draw

k-1 / 3×3 min / -60kg

13

Bruno
Santos

Top Team
win

versus

Nelson
Furtado

ZFortes
lose

muay thai / 3×3 min / -81kg

14

Daniel
Danut
 

Fabrica Fisico
win

versus

Janilson
Cruz
MALKRIADO

vos gym-amsterdam
lose

muay thai / 3×3 min / -76kg

15

Eddy
Ruiz
reynoso

RZ – Sport Club
lose

versus

Tiago
Borges
 

Aguias Camarate
win

k-1 / 3×3 min / -72kg

16

Nino
Evora

 
lose

versus

Ricardo
Fernandes

Cacem Fitness
win

k-1 / 3×3 min / -76kg

 
 
Source:  
Fortes Gym
José Fortes
 
 
FIGHTER LEGION®   is on 
 
 

Gutknecht: EM-Gürtel muss bleiben – für die Kinder!

Eduard Gutknecht vs. Jürgen Braehmer

 
 

Eduard Gutknecht

Versus

Jürgen Brähmer

 

weeks
-36
-8
days
0
-3
hours
-1
-4
minutes
-2
-5
seconds
-5
-4

 

 
 
Pressemitteilung (29.01.2013)

Nur wenige Tage vor dem deutsch-deutschen Duell um die Europameisterschaft im Halbschwergewicht zwischen Eduard Gutknecht (24-1, 9 K.o.´s) und seinem Herausforderer Jürgen Brähmer (38-2, 30 K.o.´s) steigt die Spannung! Bevor es am Samstagabend (ab 22.30 Uhr live in der ARD) im Ring der Berliner Max-Schmeling-Halle so richtig zur Sache geht, zeigten beide Kontrahenten am Dienstag vorab beim öffentlichen Training, wie es um ihre derzeitige Form bestellt ist.

Zunächst schlug dabei Jürgen Brähmer in die Pratzen seines Trainers Karsten Röwer. Dabei glänzte der 34-jährige Rechtsausleger mit schnellen und präzisen Händen. Doch sein komplettes Können gab der Schweriner offenbar noch nicht preis. Gutknecht-Coach Ulli Wegner, der sich die Trainingseinheit aus wenigen Metern Entfernung anschaute, bemerkte gleich: „Seinen schönen Aufwärtshaken hat Jürgen heute noch nicht gezeigt.“ Und auch zu einer präzisen Prognose für den 2. Februar wollte sich der frühere WBO-Weltmeister nicht so recht hinreißen lassen. „Der Bessere gewinnt“, so die kurze Antwort auf die Frage nach dem Sieger.

Titelverteidiger Eduard Gutknecht weiß hingegen schon genau, wer gewinnen wird – gar muss! Der 30-jährige Gifhorner verriet: „Bei uns zu Hause dient der EM-Gürtel als Spielzeug. Meine beiden Kinder [Mark, 3 Jahre und Noel, 4 Jahre; Anm. der Redaktion] wissen, dass er Papa gehört. Wenn ich gewonnen habe, stolzieren sie damit durch die Wohnung und strecken ihn in die Höhe. Deshalb muss ich am Samstag gewinnen. Sonst hätten die Beiden nichts, womit sie am Sonntag spielen können.“ Dass Gutknecht besonders motiviert ist, den Kampf gegen Brähmer für sich zu entscheiden, bewies er bei der Pratzenarbeit mit seinem Coach. „Kein Wunder“, so Trainerfuchs Ulli Wegner. „Eduard will am Samstag siegen, denn damit erhält er das Recht, um die Weltmeisterschaft zu boxen.“

Dahin ist es momentan für Robert Woge (10-9 K.o.´s) noch ein weiter Weg. Doch auch auf den Kämpfer aus Halle an der Saale wartet in der Max-Schmeling-Halle ein echtes Karriere-Highlight. Denn erstmals in seiner Profilaufbahn geht es für den Hallenser um einen Titel. Im Kampf um die derzeit vakante IBF-Intercontinental Meisterschaft trifft er dabei auf den Franzosen Hakim Zoulikha (18-3, 9 K.o.´s). Dieser Fight verspricht ein echtes Spektakel zu werden. Woge: „Am liebsten sehen die Zuschauer doch zwei Männer, die sich richtig hauen. Und das ist bei meinen Kämpfen eigentlich immer der Fall.“

 
Quelle:  
Sauerland Event GmbH
Pressesprecher: Frank Bleydorn
 
 
BACK TO THE EVENT
 
 
FIGHTER LEGION®   is on 
 
 

Gutknecht und Brähmer beenden Trainingslager – erste Begegnung am Dienstag

Eduard Gutknecht vs. Jürgen Braehmer

 
 

Eduard Gutknecht

Versus

Jürgen Brähmer

 

weeks
-36
-8
days
0
-3
hours
-1
-4
minutes
-2
-5
seconds
-5
-4

 

 
 
Pressemitteilung (28.01.2013)

Es ist angerichtet! Nur noch wenige Tage sind es, dann ist die Berliner Max-Schmeling-Halle Austragungsort für das deutsch-deutsche EM-Duell im Halbschwergewicht zwischen dem Gifhorner Eduard Gutknecht (24-1, 9 K.o.´s) und seinem Schweriner Herausforderer Jürgen Brähmer (38-2, 30 K.o.´s). Beide Kontrahenten haben die letzten Wochen genutzt, um sich für die Box-Nacht am 2. Februar in Form zu bringen.

Gutknecht absolvierte am Freitag im Trainingslager in Kienbaum sein letztes Sparring vor dem Kampf. Erfolgscoach Ulli Wegner ist mit der Vorbereitung seines Schützlings zufrieden. „Ich glaube an Eduard und an seine Fähigkeiten. Jetzt muss er seine Leistungsstärke nur noch im Ring abrufen. Dann hat er gute Möglichkeiten, den EM-Titel zu verteidigen und sich damit die Chance auf einen WM-Kampf zu sichern“, so der 70-jährige Trainerfuchs.

Am Sonntag ging es für Wegner und seine Schützlinge nach Berlin zurück. Neben Gutknecht sind damit auch Halbschwergewichtler Robert Woge (10-0, 9 K.o.´s), der am Samstag im Kampf um den vakanten IBF-Intercontinental Titel auf den Franzosen Hakim Zoulikha (18-3, 9 K.o.´s) trifft, und der Neckarsulmer Dominik Britsch, der zukünftig im Super-Mittelgewicht (in Berlin gegen Luis Crespo) antreten wird, wieder in der Bundeshauptstadt.

Jürgen Brähmer wird hingegen erst am Montagabend in Berlin erwartet. Der frühere WBO-Weltmeister bestritt sein letztes Sparring in Güstrow bereits am Donnerstag. Dafür absolvierte er anschließend einen kleinen PR-Marathon. Am Freitag ging es zu Antenne MV, dann zur Ostsee-Zeitung und am Samstag schließlich zum Spiel vom F.C. Hansa Rostock. Doch das Daumendrücken für die Kicker von der Ostsee half nicht viel. Die Mecklenburger unterlagen dem SC Preußen Münster mit 0:2 (0:1).

Auch die nächsten Tage werden von Medienterminen geprägt sein. Am Dienstag präsentieren sich Brähmer und Gutknecht ab 14.00 Uhr bei einem öffentlichen Training bei Sport-Tiedje am Berliner Kurfürstendamm. Am Mittwoch folgt im ABION Spreebogen Waterside Hotel die Pressekonferenz und am Freitag steht im Maritim proArte Hotel das offizielle Wiegen auf dem Programm. Darüber hinaus stehen zahlreiche TV-Drehs und Interviewtermine auf der Tagesordnung.

 
Quelle:  
Sauerland Event GmbH
Pressesprecher: Frank Bleydorn
 
 
BACK TO THE EVENT
 
 
FIGHTER LEGION®   is on 
 
 

PRESSETERMINE BERLIN / PRESS TIMETABLE

Eduard Gutknecht vs. Jürgen Braehmer

 
 

Eduard Gutknecht

Versus

Jürgen Brähmer

 

weeks
-36
-8
days
0
-3
hours
-1
-4
minutes
-2
-5
seconds
-5
-4

 

 
 
Pressemitteilung (27.01.2013)

Öffentliches Pressetraining / Public work out
Dienstag, 29.01.2013 / 14.00 Uhr / Tuesday, 29.01.2013 / 2.00 p.m.

Ort / Place:
Sport-Tiedje – Der Fitness-Fachmarkt – Kurfürstendamm 135 – 10711 Berlin – Germany  Germany

Teilnehmer:
• Eduard Gutknecht
• Jürgen Brähmer
• Ulli Wegner
• Karsten Röwer
• Robert Wog
• Dominik Britsch
• Tyron Zeuge
• Enrico Kölling

Pressekonferenz / Press conference

Mittwoch, 30.01.2013, 11.00 Uhr / Wednesday, 30.01.2013 / 11.00 a.m.

Ort / Place:
ABION Spreebogen Waterside Hotel (Salon Charlottenburg) – Alt-Moabit 99 – 10559 Berlin – Germany Germany

Offizielles Wiegen / weigh-in
Freitag, 01.02.2013 16.00 Uhr / Friday, 01.02.2013 1, 4.00 p.m.

Ort / Place:
Maritim proArte Hotel (Bar) – Friedrichstrasse 151 – 10117 Berlin – Germany Germany

 
 
Quelle:  
Sauerland Event GmbH
Pressesprecher: Frank Bleydorn
 
 
BACK TO THE EVENT
 
 
FIGHTER LEGION®   is on 
 
 

History Fight Night Wadersloh

History Fight Night Wadersloh

 
 
02.02.2013 SATURDAY  Germany
GERMANY / DEUTSCHLAND / WADERSLOH
 

weeks
-36
-8
days
0
-3
hours
-1
-5
minutes
-5
-5
seconds
-5
-4

 
Eventmaker:  Kampfsportcenter Wadersloh – Evgin Özyurt (No.236)
                          Budox Team – Ilker Kaya (No.70)
 
Eventplace:   Hotel Bomke
Adress:           Kirchplatz 7, 59329 Wadersloh,Germany  
 
 
start 17:30 o´clock
end 23:00 o´clock
 
 

 
 

 
 

start SHOW

 

Matchmaking

   (updated 02.02.2013)
 

MATCH age-red corner age-blue corner STYLE / TIME / CLASS / WEIGHT / AGE

1

Justin
Lazer

Farih Gym
Hildesheim

lose

versus

Ramin
Tabibi

Sportcenter Dynamik
Hamm

win

Kick Boxing / 2×1 minute / D-class / 30KG
age-red corner 8  10 age-blue corner

2

Serkan
Gül

Lee Gym
Hannover

win

versus

Dominik
Weithauer

Farih Gym
Hildesheim

lose

K-1 / 3×1,5 minute / D-class / 76&77KG
age-red corner 10  9 age-blue corner

3

Berkan
Demir

Muai Thai
Dortmund

lose

versus

David
Neustedter

Lee Gym
Bad Oenhausen

win

Kick Boxing / 3×1 minute / D-class / 34&35KG
age-red corner 11  10 age-blue corner

4

Mehmet
Cobanoglu

Farih Gym
Hildesheim

win

versus

Jan
Seller

Team Fighter
Oelde

lose

Kick Boxing / 3×1,5 minute / D-class / 40&38KG
age-red corner 11  14 age-blue corner

5

Anil
Koc

Fight Gym
Hagen
lose

versus

Mikael
Kabba

Sportcenter Dynamik
Hamm

win

K-1 / 3×1,5 minute / D-class / 65&64KG
age-red corner 15  14 age-blue corner

6

Helin
Mamo

MuayThai
Dortmund

win

versus

Ines
Dubara

Flamingo Gym
Bremen

versuslose

K-1 / 3×1,5 minute / D-class / 58&59KG
age-red corner 14  16 age-blue corner

 

BREAK / CAPOEIRA 15minute

 

7

Melisa
Tekin

Flamingo Gym
Bremen

lose

versus

Sara
Ayiz

Sportcenter Dynamik
Hamm

win

K-1 / 3×1,5 minute /D-class / 60&52KG
age-red corner 14  15 age-blue corner

8

Sahin
Atasoy

Energy Gym
Wenden

win

versus

Baris
Tasyer

Chakers Fightclub
Oldenburg

lose

K-1 / 3×1,5 minute / D-class / 55&57KG
age-red corner 16  16 age-blue corner

9

Emre
Dinc

Energy Gym
Wenden

win

versus

Adrian
Kapecki

Flamingo Gym
Bremen

lose

K-1 / 3×1,5 minute / D-class / 84&82KG
age-red corner 15  17 age-blue corner

10

Moritz
Konrad

Kickboxing Club
Bodenwerder

win

versus

Shaker
Mujaddidi

Chakers Fightclub
Oldenburg

lose

K-1 / 3×1,5 minute / D-class / 75KG
age-red corner 17  — age-blue corner

 

BREAK / Dance L&J show 20minute

 

11

Christopher
Wilkening

Fight Gym
Rinteln

draw

versus

André
Großerhode

Kampfsportcenter
Wadersloh

draw

K-1 / 3×1,5 minute / D-class / 75&74KG /
age-red corner 17  19 age-blue corner

12

Zhang
Xiaofeng

Chakers Fightclub
Oldenburg

lose

versus

Kamal
Schnierl

Farih Gym
Hildesheim

win

K-1 / 3×1,5 minute / D-class / 84&81KG /
age-red corner 37  27 age-blue corner

13

Marcel
Giantsios

Sportschule Jung
Wuppertal

draw

versus

Stefan
Aytan

Chakers Fightclub
Oldenburg

draw

K-1 / 3×2 minute / D-class / 69&65KG /
age-red corner 19  23 age-blue corner

14

Daniel
Makin

Bekir Gym
Hannover

win

versus

Faruk
Kurban

Kampfsportcenter
Wadersloh

lose

K-1 / 3×12 minute / C-class / 64&61KG /
age-red corner 25  20 age-blue corner

 

BREAK / Dance L&J show 20minute

 

15

Firat
Acur

Farih Gym
Hildesheim

win

versus

Emre
Sahin

Budox
Nienburg

lose

K-1 / 5×2 minute / B-class / 55KG /
age-red corner 16  18 age-blue corner

16

Christian
Süß

Fight Lounge
Schwarmstedt

lose

versus

Dennis
Klüger

Kampfsportcenter
Wadersloh

win

K-1 / 5×2 minute / B-class / 70KG /
age-red corner 31  20 age-blue corner

 
 

 
 
Quelle:  
Evgin Özyurt
 
 
FIGHTER LEGION®   is on 
 
 

PRESSETERMINE BERLIN / PRESS TIMETABLE

Eduard Gutknecht vs. Jürgen Braehmer

 
 


 
 
Pressemitteilung (23.01.2013)
 
Dienstag, 29.01., 14.00 Uhr / Tuesday, January 29, 2.00 p.m.Öffentliches Pressetraining / Public work out

Ort / Address: Sport-Tiedje – Der Fitness-Fachmarkt, Kurfürstendamm 135, 10711 Berlin
 
Teilnehmer:
• Eduard Gutknecht
• Jürgen Brähmer
• Ulli Wegner
• Karsten Röwer
• Robert Woge
• Dominik Britsch
• Tyron Zeuge
• Enrico Kölling
 
 Mittwoch, 30.01., 11.00 Uhr / Wednesday, January 30, 11.00 a.m.Pressekonferenz / Press conference

Ort / Address: ABION Spreebogen Waterside Hotel (Salon Charlottenburg), Alt-Moabit 99, 10559 Berlin
 
 
Freitag, 01.02., 16.00 Uhr / Friday, February 1, 4.00 p.m.Offizielles Wiegen / Weigh-in

Ort / Address: Maritim proArte Hotel (Bar), Friedrichstrasse 151, 10117 Berlin
 
 
Quelle:  
Sauerland Event GmbH
Pressesprecher: Frank Bleydorn
 
 
BACK TO THE EVENT
 
 
FIGHTER LEGION®   is on 
 
 

Gutknecht vs. Brähmer: Wer ist der Favorit?

Eduard Gutknecht vs. Jürgen Braehmer

 
 


 
 
Pressemitteilung (18.01.2013)
Gutknecht vs. Brähmer: Wer ist der Favorit?
 
Der entscheidende Tag rückt näher! In gut zwei Wochen stehen sich Europameister Eduard Gutknecht (24-1, 9 K.o.´s) und Herausforderer Jürgen Brähmer (38-2, 30 K.o.´s) in der Berliner Max-Schmeling-Halle gegenüber. Und natürlich diskutieren Fans und Experten längst darüber, wie der Kampf, in dem es beim Weltverband WBO auch um das WM-Pflichtherausforderungsrecht geht, enden wird.
 
Auch die Protagonisten selbst haben ihre Meinung. Gutknecht, der seine Sparringsphase derzeit im Trainingslager in Kienbaum bestreitet, glaubt: „Auf mir lastet kein Druck. Manche Medienvertreter versuchen, mir die Favoritenrolle zuzuschieben. Aber das lasse ich nicht an mich heran. Jürgen Brähmer ist ein großer Name, den es am 2. Februar zu schlagen gilt, um den nächsten Schritt in Richtung Weltspitze zu machen.
 
Deshalb legt der Gifhorner im Training besonderen Wert auf seine eigene Disziplin. „Ich muss meinen Stil zwölf Runden lang durchboxen, dann werde ich am Ende siegreich sein. Meine eigentlichen Stärken sind weitgehend bekannt – auch Jürgen kennt sie. Doch ich versuche natürlich, an mir zu arbeiten und durch die Tipps von Trainer Ulli Wegner weiter besser zu werden.
 
Langeweile kommt beim 30-jährigen Europameister in Kienbaum nicht auf. Denn die Sportler finden aus seiner Sicht alles vor, was sie brauchen. „Trainingsmöglichkeiten, Schwimmhalle, Sauna und Kältekammer – dazu gibt es Essen, das genau auf uns abgestimmt ist. Meine Kollegen sind zudem auch Freunde, mit denen ich mal eine Runde Billard spiele, mir einen Film anschaue oder mich unterhalte“, so Gutknecht.
 
Ein ähnliches Bild findet der Beobachter in Güstrow vor. Dort hat der Schweriner Jürgen Brähmer Quartier bezogen. Der frühere WBO-Weltmeister präsentiert sich fokussiert. „Es geht hier nur um die Vorbereitung auf meinen nächsten Kampf – von früh morgens bis spät abends. Ab und an habe ich aber ein wenig Zeit, um kurz ins Internet zu gehen oder mit meiner Familie zu telefonieren“, so der Schützling von Trainer Karsten Röwer.
 
Und wer ist der Favorit? „Das ist mir herzlich egal. Ich bereite mich auf den Kampf vor, um zu siegen. Ich will jeden Kampf, den ich bestreite, gewinnen. Ich konzentriere mich auf meine Stärken und nicht auf die meines Gegners. Jeder weiß: Wenn ich in Top-Form bin, wird es schwer, mich zu schlagen“, so der 34-jährige Rechtsausleger.
 
Zur Top-Verfassung soll ihm Güstrow verhelfen. „Man hat hier im Trainingslager die nötige Ruhe, um sich vollkommen auf den Sport zu konzentrieren. Die Gegebenheiten sind sehr gut“, so der frühere WBO-Weltmeister. Für den EM-Kampf in Berlin ist er optimistisch: „Ich kenne Eduard Gutknecht schon von früher. Er ist aktuell Europameister und ich bin sein Pflichtherausforderer. Ich will ihn schlagen und dann wieder um die Weltmeisterschaft boxen.“
 
 
Quelle:  
Sauerland Event GmbH
Pressesprecher: Frank Bleydorn
 
 
BACK TO THE EVENT
 
 
FIGHTER LEGION®   is on