EC – BOXING NEWS

EC Boxing News







IM EC-GYM IN DER EIFFESTRASSE IN HAMBURG

ACKERN HAMBURGS BOX-ASSE

AM NEUEN UNIVERSUM



FIGHTER LEGION® is onTwitter  Facebook    Youtube





Pressemitteilung 02.04.2014

DA MUSS MAN TATSÄCHLICH GLEICH ZWEIMAL HINSCHAUEN! UNIVERSUM BOX-PROMOTION SCHEINT WOHL IMMER NOCH ZU EXISTIEREN. TATSÄCHLICH MAUSERT SICH DAS BOX-GYM VON EROL CEYLAN IN HAMBURG ZUM LEGITIMEN UNIVERSUM-NACHFOLGER.

BEISPIEL GEFÄLLIG?

NEHMEN WIR DOCH EINFACH MAL DIE TRAININGSEINHEIT GESTERN NACHMITTAG.

DA ACKERT, ZUM BEISPIEL, EX-WELTMEISTER JUAN CARLOS GOMEZ (EHEMALS UNIVERSUM) MIT SEINEM TRAINER FRITZ SDUNEK (EHEMALS UNIVERSUM) AN SANDSACK UND PRATZE. DA MACHT CHRISTIAN HAMMER (EHEMALS UNIVERSUM) SPARRING MIT CRUISERGEWICHTLER NURI SEFERI, DIE BEIDE NÄCHSTE WOCHE FREITAG HAUPTKÄMPFER IN DER BERLINER UNIVERSAL HALL SIND.

UND VON WEM WIRD SEFERI BETREUT?

VON EX-EUROPAMEISTER OKTAY URKAL (EHEMALS UNIVERSUM). AUFMERKSAMER BEOBACHTER AM RING: EC-PROMOTER ALEXANDER ALEKSEEV (EHEMALS UNIVERSUM). UND UNTER DEN ZUSCHAUERN IN DER EIFFESTRAßE 16 SITZT MIT LUAN KRASNIQI NOCH EIN WEITERER EX-UNIVERSUM STAR.

„KLAR, MIT DEM EHEMALIGEN UNIVERSUM-STALL KÖNNEN WIR UNS LANGE NOCH NICHT MESSEN“, SAGT EC-BOSS CEYLAN, „ABER WIR BEFINDEN UNS AUF EINEM GUTEN WEG. ALLEIN, DASS WIR IN BERLIN, IM TIEFSTEN SAUERLAND-REVIER, VERANSTALTEN UND DASS DIE HALLE KNÜPPELDICKE VOLL SEIN WIRD, JA, SIE WIRD SICHER AUSVERKAUFT SEIN, DAS BEDEUTET DOCH SCHON EINE BESONDERE ANERKENNUNG FÜR UNS. WIR FÜHLEN UNS AUF UNSEREM WEG BESTÄTIGT, SO MACHEN WIR WEITER“.

DAS SIEHT AUCH NEU-PROMOTER ALEXANDER ALEKSEEV: „BISLANG LAUFEN UNSERE VORBEREITUNGEN OHNE GRÖSSERE KOMPLIKATIONEN. ICH GEHE DAVON AUS, DASS ES BIS ZUM KAMPFABEND AUCH SO BLEIBT. UND WENN DOCH ETWAS DAZWISCHEN KOMMT, DANN WERDEN WIR MIT SICHERHEIT AUCH DAS PROBLEM LÖSEN. ICH BIN JEDENFALLS GANZ ZUVERSICHTLICH“.

ALLE BOX-FANS, DIE KEIN TICKET FÜR DEN KAMPFABEND IN MOABIT MEHR KAUFEN KÖNNEN, MÜSSEN NICHT AUF DIESE GROSSE HAMBURGER BOX-SHOW IN DER HAUPTSTADT VERZICHTEN, SIE KÖNNEN ZUHAUSE VOR DEM FERNSEHER SITZEN BLEIBEN, DENN EUROSPORT ZEIGT DIE HAUPTKÄMPFE LIVE.



SOURCE: EC - BOXING





EC – BOXING IS FRIEND & PARTNER

NO: 36

WITH THE FIGHTER LEGION®



FIGHTER LEGION® is onTwitter  Facebook    Youtube



 

ORDER OUR NEWSLETTER SEND A MAIL WITH

“YES” + “YOUR NAME”

newsletter@fighterlegion.com


 





.

Ringrichter Wiemann: „Ich dachte, Herelius kann härter hauen“!

Christian Hammer vs. Kevin Johnson



weeks
-34
-6
days
0
-6
hours
0
-4
minutes
-1
-6
seconds
-5
-4

20.12.2013 FRIDAY

Germany  GERMANY / DEUTSCHLAND / HAMBURG

Eventmaker:   EC – BOXING  (European Commitment Boxpromotion Gmbh & Co.)  No:36
                       FIGHTER LEGION®  meet owner Erol Ceylan
Eventplace:    Messehallen Hamburg-Schnelsen


7

Swiss
SWISS
BURGDORF

NURI
SEFERI
ALBANIAN TYSON
39 / 33(20) – 6(1) – 0
win

versus
DISQUALIFIKATION
ROUND 7
USA
France
MIAMI

STEVE
HERELIUS
CENTURION
26 / 21(12) – 4(4) – 1
lose

HEAVYWEIGHT
10×3 MINUTE

8

Germany
GERMANY
HAMBURG

CHRISTIAN
HAMMER
CIOCAN
17 / 14(10) – 3(2) – 0
win

versus
BY POINT
98:92 – 98:92 – 98:94
USA
USA
GEORGIA

KEVIN
JOHNSON
KINGPIN
33 / 29(14) – 3 – 1
lose

HEAVYWEIGHT
10×3 MINUTE




FIGHTER LEGION® is onTwitter Facebook Youtube





Pressemitteilung 21.12.2013


Glückwunsch! Der Ringrichter kann das Weihnachtsfest ohne blaue Augen feiern! Holger Wiemann hat aber richtig viel Glück gehabt, dass die Schläge, die er beim Fight Nuri Seferi gegen Steve Herelius kassierte, keinen Volltreffer waren.

EC-Kampftag in Hamburg-Schnelsen. Der zweite Hauptkampf des Abends. Die 7. Runde lief. Beide Kämpfer hörten nicht auf das Trennkommando von Ringrichter Holger Wiemann, schlugen weiter aufeinander ein. Das kann man mit dem Berliner aber nicht machen. Wiemann ging beherzt dazwischen, warf sich direkt in den heißen Schlagabtausch. Solch mutiges Eingreifen sieht man nur selten von Ringrichtern. Die Zuschauer waren begeistert von der Einlage des Mannes in Weiß.

Pech für den Referee: Einige Brocken schlugen bei ihm am Kopf ein, die meisten der verbotenen „Treffer“ landete Herelius, aber auch Seferi ging bei der Trefferausbeute nicht leer aus. Wiemann handelte schnell, disqualifizierte Ex-Weltmeister Herelius. Glück für Seferi, dass es zu diesem Zeitpunkt des Kampfes passierte, denn Herelius schien jetzt gerade seinen „zweiten Wind“ zu bekommen.

Und was sagt der Ringrichter frisch geduscht nach dem Fight?

Wiemann: „Das ging einfach zu weit. Beide wollten nicht hören. Aber Herelius hat einfach weiter darauf geschlagen, das musste ich beenden. Und das ging nur mit einer Disqualifikation“. Haben die Schläge weht getan?

Wiemann grinsend: „Ich dachte, Herelius könnte härter hauen!“

Und was sagt Herelius dazu?: „Der Ringrichter war doch selbst schuld!“

Was Hauptkämpfer Christian Hammer gegen den starken Ami Kevin Johnson bot, reichte zwar zu einem knappen Punktsieg, aber richtig begeistern konnte der Schwergewichtler nicht alle Zuschauer im Saal. Ex-Universum-Geschäftsführer Peter Hanraths, der neben Meistertrainer Fritz Sdunek, dem alten und neuen Weltmeister Jürgen Brähmer und Ex-Champion Artur Grigoriann in der ersten Reihe saß: „Der Sieg geht schon in Ordnung, schließlich konnte Christian auf seinen Heimvorteil zählen, aber er war sicher nicht so hoch, wie er bei den Punktrichtern schließlich ausfiel“. Die drei Herren, unter ihnen Ex-Weltmeister Michael Löwe, hatten Hammer 98:92, 98:92, 98:94 vorn.

Zufrieden mit seinem Starfighter und dem Besuch der Veranstaltung 1500 Zuschauer kamen in die Messehalle war EC-Boss Erol Ceylan: „Christian war eine Woche lang krank, hatte eine Virus-Infektion. Wir haben bis am Morgen des Kampfes überlegt, ob er überhaupt in den Ring steigen soll. Vor diesem Hintergrund hat er einen Riesenfight abgeliefert.“

Und wie geht es mit Hammer weiter?

Ceylan: „Christian hat gezeigt, dass er schon ganz oben mitmischen kann. Aber wir reden nicht von Klitschko als nächsten Gegner, wir wollen nichts überhasten, arbeiten weiter am Aufbau, Christians ganz große Zeit kommt noch.“

Zufrieden auch er neue EC-Promoter Alexander Alekseev: „Mit meinem Debut bin ich zufrieden. Es war ein toller Kampfabend mit einigen unerwarteten Ausgängen. Ich bin sicher, unser Team wird auch in Zukunft spannende Kämpfe bieten, die gefragt sind.“

Und wie geht es im nächsten Jahr weiter?

Der Promoter: „Wir werden drei oder vier Kampftage in Hamburg haben, dazu kommen Ausflüge nach Rumänien.“





ALLE ERGEBNISSE UND PRESSEMELDUNGEN

ALL RESULT AND PRESS REALESE





FIGHTER LEGION® is onTwitter Facebook Youtube





ECB – EUROPEAN COMMITMENT BOXPROMOTION GMBH & CO.

IS FRIEND &PARTNER No.36 WITH THE FIGHTER LEGION®





.

Jack Culcay: neuer Trainer, gleiche Ziele!

Jürgen Brähmer vs. Marcus Oliveira



weeks
-34
-7
days
0
-5
hours
0
-4
minutes
-4
-6
seconds
-5
-4

14.12.2013 SATURDAY

Germany  GERMANY / DEUTSCHLAND / NEUBRANDENBURG

Haute-Garonne – France  France

Dieudonne Belinga
 
11 – 3 – 0

versus
Germany  Germany – Darmstadt

Jack Culcay
GOLDEN JACK
15 (10KO) – 1 – 0

Light – Middleweight
 – – x3 minute





FIGHTER LEGION® is onTwitter  Facebook    Youtube

Pressemitteilung 02.12.2013


Das Rahmenprogramm rund um die vakante WBA-Weltmeisterschaft im Halbschwergewicht zwischen Jürgen Brähmer und Marcus Oliveira am 14. Dezember in Neubrandenburg füllt sich. Jetzt steht fest: Halb-Mittelgewichtler Jack Culcay 15 -1 (10KO) wird ebenfalls im Jahnsportforum mit von der Partie sein. In Mecklenburg-Vorpommern wird der 28-Jährige die im Oktober zurückgewonnene WBA-Intercontinental Meisterschaft gegen Dieudonne Belinga (11 – 3) verteidigen.

Dabei gibt es eine große Veränderung im Team von „Golden Jack“: Fritz Sdunek ist nicht länger Teil des Teams. An seine Stelle tritt Gary Logan. Culcays Manager Moritz Klatten zu dieser Entscheidung: „Fritz Sdunek ist einer der besten und erfolgreichsten Trainer Deutschlands. Doch zuletzt konnte er sich aufgrund anderer Verpflichtungen nicht mehr genügend auf Jack konzentrieren. Daher haben wir uns im gegenseitigen Einvernehmen getrennt.“ Mit Logan hat man laut Klatten adäquaten Ersatz gefunden. „Er trainierte und sekundierte schon Leute wie George Groves und David Haye. Wir glauben, dass sich Jack unter ihm weiterentwickeln wird.

Culcay sieht ebenfalls den Vorteil des Trainerwechsels: „Gary Logan ist voll und ganz für mich da. Er ähnelt Herrn Sdunek in vielen Bereichen, macht jedoch auch Einiges vollkommen anders. Ich glaube, dass ich durch ihn nur noch stärker werde.

Das will der Amateur Weltmeister von 2009 in Neubrandenburg gegen den Franzosen Belinga gleich mit Nachdruck beweisen. „Ich gehe voller Vorfreude in dieses Duell und sehe es als eine Art Test meiner Zusammenarbeit mit dem neuen Trainer“, so Culcay, der sich nach einem Erfolg am 14. Dezember endlich in Richtung Europa- und Weltmeisterschaft orientieren will.

Culcay: „Dafür bin ich Profiboxer geworden. Diesem Ziel ordne ich alles unter!





ZURÜCK ZUR VERANSTALTUNG

BACK TO THE EVENT




Für weitere Informationen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Sauerland Event GmbH – Presseabteilung
Mail:    Jan Kucht  or  Thomas Schlabe
Fon:     +49 (0)30 301297-0
Web:   Sauerland Event GmbH  No: 28



Source / Quelle:  Sauerland
Sauerland Event GmbH



SAUERLAND EVENT GMBH
IS FRIEND &PARTNER No.26 WITH THE FIGHTER LEGION®






FIGHTER LEGION® is onTwitter  Facebook    Youtube



.

Alekseev-Boss Ceylan: Wir hoffen, dass Pablos Linke hält!

EC Boxing News



weeks
-35
0
days
0
-5
hours
0
-4
minutes
-4
-6
seconds
-5
-4

23.11.2013 SATURDAY

Germany  GERMANY / DEUTSCHLAND / BAMBERG



Halle an der Saale – Germany  Germany

Yoan Pablo Hernandez
27 (13KO) – 1 – 0
 

versus
Germany  Germany – Hamburg

Alexander Alekseev
33 (7KO) – 0 – 0
 

World  IBF
Wordchampionship
Cruiserweight
12×3 minute




FIGHTER LEGION® is onTwitter  Facebook    Youtube

HAMBURG, Germany 17.11.2013

Der Nächste, bitte! Zehn schnelle, harte Runden mit drei Sparringspartnern – Alexander Alekseev schwitzte zwar wie eine Sau, aber er war beim Abschluss-Sparring vor dem Duell mit Weltmeister Yoan Pablo Hernandez am 23. November in Bamberg jede Runde der Chef im Ring, bestimmte das Tempo, probierte erfolgreich alle von Chefcoach Fritz Sdunek angeordneten Tricks , hatte seine Gegner jederzeit unter Kontrolle – ein Champion eben.

EC-Boss Erol Ceylan: „ Insgesamt hatten wir sieben Sparringspartner für Alexander, angefangen von Steve Herelius bis hin zu einem deutschen Spitzen-Amateur, dessen Namen ich nicht nennen möchte, damit der Junge keine Probleme mit seinem Verband bekommt. Die Vorbereitung verlief für Alex einfach optimal.“

So sieht es auch Fritz Sdunek, obwohl er nicht jeden Tag in der Vorbereitungsphase dabei sein konnte, sondern mit Felix Sturm in Köln für dessen neuen Angriff auf den WM-Titel trainierte: „Alekseev muss sich vor Hernandez nicht fürchten, technisch ist er mit dem Kubaner ganz sicher gleichauf, aber hauen kann Alex doch noch ein bisschen doller. Ich gehe davon aus, dass die Schlagkraft letztendlich den Ausschlag geben wird.“

Erol Ceylan ergänzt: „Von der lädierten Schlaghand Hernandez’ wollen wir in diesem Zusammenhang gar nicht reden. Wir hoffen aber, dass Pablos Linke hält, denn wir wollen einen sauber erkämpften Sieg.“

Um dieses Ziel zu erreichen, verzichtete der Herausforderer u.a am Freitagabend auf den Besuch der Rahimi-Veranstaltung in der Schnelsener Messehalle.

Ceylan: „Natürlich wäre Alex gern dabei gewesen, um zu sehen, wie seine EC-Kollegen dort kämpfen, aber er wollte jede Aufregung vermeiden und ließ sich deshalb nur telefonisch die Kampfausgänge von mir schildern. Natürlich war er hochzufrieden, dass die drei EC-Boxer gewonnen haben – kurzfristig sogar.“

Das Wochenende macht der frühere Amateur-Weltmeister in Familie, spielt mit seinen Söhnen, trinkt Tee (das Kampfgewicht hat er übrigens schon), dazu ganz leichtes Training mit Fritz Sdunek.

Ceylan: „Am Montag fahren wir dann mit dem guten Gefühl nach Bamberg, alles getan zu haben, damit wir den WM-Gürtel am nächsten Wochenende auch mit nach Hamburg nehmen können.“





Quelle:  EC-Boxing  Evil Fight Night EC-Boxing – Evil Fight Night / No: 36   Erol Ceylan



ECB – EUROPEAN COMMITMENT BOXPROMOTION GMBH & CO.

IS FRIEND &PARTNER No.36 WITH THE FIGHTER LEGION®





FIGHTER LEGION® is onTwitter  Facebook    Youtube



.

PRESSETERMINE / PRESS TIMETABLE

Yoan Pablo Hernandez vs. Alexander Alekseev



weeks
-35
0
days
0
-5
hours
0
-4
minutes
-4
-6
seconds
-5
-4

23.11.2013 SATURDAY

Germany  GERMANY / DEUTSCHLAND / BAMBERG

Halle an der Saale – Germany  Germany

Yoan Pablo Hernandez
27 (13KO) – 1 – 0
 

versus
Germany  Germany – Hamburg

Alexander Alekseev
33 (7KO) – 0 – 0
 

World  IBF
Wordchampionship
Cruiserweight
12×3 minute

Gifhorn – Germany  Germany

Eduard Gutknecht
25 (9KO) – 2 – 0
EDDY

versus
Russia  Russia – Barnaul

Dmitry Sukhotsky
20 (15KO) – 2 – 0
THE HUNTER

Light-Heavyweight
12×3 minute

Queensland – Australia  Australia

Alex Leapai
29 (24KO) – 4 – 3
THE LIONHEART

versus
Germany  Germany – Hamburg

Denis Boytsov
33 (7KO) – 0 – 0
 

Heavyweight
12×3 minute




FIGHTER LEGION® is onTwitter  Facebook    Youtube

Pressemitteilung 17.11.2013


Dienstag 19.11.2013 – 14.00 Uhr

Tuesday 19.11.2013 – 2 p.m.

Öffentliches Pressetraining / Public work out:


Teilnehmer:
• Yoan Pablo Hernandez
• Eduard Gutknecht
• Ulli Wegner  (Trainer Sauerland)
• Alexander Alekseev
• Fritz Sdunek  (Trainer EC-Boxing)


Ort / Addresse:
Möbel Pilipp
Nürnberger Straße 243
96050 Bamberg
Germany  Germany


Mittwoch 20.11.2013 – 13.00 Uhr

Wednesday 20.11.2013 – 1 p.m.

Pressekonferenz / Press conference:




Ort / Addresse:
Konzert- und Kongresshalle  Regnitz Lounge
Mußstraße 1
96047 Bamberg
Germany  Germany


Mittwoch 20.11.2013 – 13.00 Uhr

Wednesday 20.11.2013 – 1 p.m.

Offizielles Wiegen / Weigh-in:




Ort / Addresse:
Möbel Pilipp
Nürnberger Straße 243
96050 Bamberg
Germany  Germany



ZURÜCK ZUR VERANSTALTUNG

BACK TO THE EVENT




Für weitere Informationen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Sauerland Event GmbH – Presseabteilung
Mail:    Jan Kucht  or  Thomas Schlabe
Fon:     +49 (0)30 301297-0
Web:   Sauerland Event GmbH  No: 28



Source / Quelle:  Sauerland
Sauerland Event GmbH  No: 28
Presseabteilung:  Jan Kucht  /  Thomas Schlabe



.

Alekseev: „Werde Hernandez Fehler nutzen“

Yoan Pablo Hernandez vs. Alexander Alekseev



weeks
-35
0
days
0
-5
hours
0
-4
minutes
-4
-6
seconds
-5
-4

23.11.2013 SATURDAY

Germany  GERMANY / DEUTSCHLAND / BAMBERG

Halle an der Saale – Germany  Germany

Yoan Pablo Hernandez
27 (13KO) – 1 – 0
 

versus
Germany  Germany – Hamburg

Alexander Alekseev
33 (7KO) – 0 – 0
 

World  IBF
Wordchampionship
Cruiserweight
12×3 minute




Pressemitteilung 17.11.2013


Alexander Alekseev (24-2-1, 20 K.o.´s) wittert seine Chance. Am 23. November fordert der Schützling von Trainer Fritz Sdunek den amtierenden IBF-Cruisergewichts-Weltmeister Yoan Pablo Hernandez (27-1, 13 K.o.´s) heraus. Das Pflichtherausforderungsrecht erkämpfte sich Alekseev Anfang dieses Jahres, kurz nachdem sich Hernandez an der Hand verletzte. Seitdem wartet der 32-Jährige auf die Möglichkeit, sich endlich einen WM-Titel zu sichern. Was Alekseev glaubt, aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt zu haben und wie sein Motto für den Kampf lautet, verrät er hier im Interview.

Herr Alekseev, am 23. November greifen Sie zum ersten Mal nach einem WM-Titel – inwiefern motiviert Sie das besonders?

Alexander Alekseev: Es ist tatsächlich das erste Mal, dass ich nach einem vollwertigen WM-Titel greife – gegen Ramirez boxte ich nur eine Interims-WM. Daher ist es für mich die Erfüllung meines größten Traumes. Insofern bin ich maximal motiviert.

Wie gestaltete sich Ihre bisherige Vorbereitung und was machen Sie in den noch verbleibenden Tagen?

Alexander Alekseev: In den letzten drei Monaten habe ich mich sehr gründlich auf den Kampf vorbereitet. Auch die letzte Sparringsphase lief perfekt. Ab Montag sind wir in Bamberg und damit ist das Training dann abgeschlossen. Da werden wir nur noch ganz locker trainieren.

Wie schon erwähnt, standen Sie bereits einmal kurz davor Interims-Weltmeister zu werden, unterlagen jedoch Anfang 2009 Victor Emilio Ramirez. Was haben Sie aus dieser Niederlage gelernt?

Alexander Alekseev: Ich habe gelernt, dass man nur zu einhundert Prozent vorbereitet und gesund zu jedem Kampf gehen sollte.

2012 boxten Sie schon einmal auf einer Sauerland-Veranstaltung und wurden Europameister. Ist das ein gutes Omen für den Kampf in Bamberg?

Alexander Alekseev: Der Name des Veranstalters spielt eigentlich keine Rolle. Es ist nur wichtig, damit umzugehen auf fremden Veranstaltungen zu boxen und damit habe ich keinerlei Probleme.

Damals verteidigte Yoan Pablo Hernandez beim gleichen Event seinen WM-Titel. Haben Sie ihn damals schon genau beobachtet?

Alexander Alekseev: Damals habe ich mich vordergründig auf meinen eigenen Kampf konzentriert. Aber natürlich habe ich auch Pablos Kampf aufmerksam beobachtet, so wie ich es generell mit allen stattfindenden Boxkämpfen in meiner Gewichtsklasse mache.

Wie würden Sie den Stil von Hernandez beschreiben und wie ist dem beizukommen?

Alexander Alekseev: Er ist ein guter Boxer mit kubanischer Boxschule – technisch gut, schlagvariabel und beweglich. Aber wie jeder Boxer macht auch Pablo Fehler und diese werde ich für mich nutzen.

Welche Rolle spielt Ihr Trainer Fritz Sdunek für Sie?

Alexander Alekseev: Fritz Sdunek ist nicht einfach nur ein Trainer für seine Boxer, sondern auch wie ein zweiter Vater. Er weiß ganz genau, was ein Boxer in jeder Sekunde braucht.

Wie lautet Ihre Prognose für den 23. November?

Alexander Alekseev: Unser Motto lautet kurz und knapp „Wir werden siegen, der Gegner wird liegen!“





ZURÜCK ZUR VERANSTALTUNG

BACK TO THE EVENT




Für weitere Informationen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Sauerland Event GmbH – Presseabteilung
Mail:    Jan Kucht  or  Thomas Schlabe
Fon:     +49 (0)30 301297-0
Web:   Sauerland Event GmbH  No: 28



Source / Quelle:  Sauerland
Sauerland Event GmbH



SAUERLAND EVENT GMBH
IS FRIEND &PARTNER No.26 WITH THE FIGHTER LEGION®




TRANING WITH ALEXANDER ALEKSEEV EC-BOXING 14.11.2013

PICTURE







.

„Alekseev wird Hernandez zeigen, wo der Hammer hängt!“

Yoan Pablo Hernandez vs. Alexander Alekseev



weeks
-35
0
days
0
-5
hours
0
-4
minutes
-4
-6
seconds
-5
-4

23.11.2013 SATURDAY

Germany  GERMANY / DEUTSCHLAND / BAMBERG

Halle an der Saale – Germany  Germany

Yoan Pablo Hernandez
27 (13KO) – 1 – 0
 

versus
Germany  Germany – Hamburg

Alexander Alekseev
33 (7KO) – 0 – 0
 

World  IBF
Wordchampionship
Cruiserweight
12×3 minute




Pressemitteilung 15.11.2013


Die Box-Nacht in Bamberg rückt immer näher. Am 23. November stehen sich in der brose Arena IBF-Weltmeister Yoan Pablo Hernandez (27-1, 13 K.o.´s) und Pflichtherausforderer Alexander Alekseev (24-2-1, 20 K.o.´s) gegenüber. Ein Mann, der fest davon überzeugt ist, dass an diesem Abend ein neuer Champion gekrönt wird, ist Fritz Sdunek. Der 66-Jährige, der bereits zwölf Weltmeister in seiner Karriere betreute, sieht seinen 32-Jährigen Schützling dafür bestens gerüstet. Was seiner Ansicht nach den Unterschied im Duell der beiden Cruisergewichtler ausmachen wird, erzählt er hier im Interview.

Herr Sdunek, wie sehen Sie die Chancen, nach dem 23. November einen neuen Weltmeister zu betreuen?

Fritz Sdunek: Die sind meiner Meinung nach sehr groß. Ich bin sehr optimistisch, da wir uns seit Wochen auf diese Herausforderung vorbereiten. Ich betreue Alexander ja schon seit einigen Jahren. Allein die letzten Sparringseinheiten, die er bestritten hat, bringen mich zu der Überzeugung, dass er den Kampf in Bamberg siegreich bestreiten wird und sich endlich den WM-Titel holt.

Momentan haben Sie ja alle Hände voll zu tun, da schon Anfang Dezember der nächste WM-Kampf auf Sie wartet – reicht da überhaupt die Zeit, sich komplett auf die Vorbereitung von Alexander Alekseev zu konzentrieren?

Fritz Sdunek: Im Endeffekt haben wir die Hauptvorbereitung schon abgeschlossen und legen jetzt den Fokus darauf, die Leistung bis zum 23. November zu konservieren. An dieser Stelle macht Bülent Baser einen super Job und arbeitet mit Alekseev nach den von mir erstellten Trainingsplänen. Er begleitet Alexander anfangs der Kampfwoche nach Bamberg und ich stoße dann zum Kampf hin aus Köln dazu.

Wo sehen Sie die besondere Stärke von Alekseev, die in Bamberg den Unterschied ausmachen wird?

Fritz Sdunek: Sowohl Alexander als auch Pablo sind technisch hervorragend ausgebildete Boxer. Doch in Sachen Schlagkraft wird Alekseev, so glaube ich, Hernandez zeigen, wo der Hammer hängt. Außerdem musste Hernandez wegen seiner Verletzung lange pausieren. Das wird wohl ebenfalls eine gewichtige Rolle spielen.

Womit kann IBF-Weltmeister Hernandez ihrem Schützling gefährlich werden?

Fritz Sdunek: Ich hoffe, dass er überhaupt kein Mittel finden wird. Ernsthaft: Hernandez hat eine sehr gute Führhand ist sehr beweglich und streut schon mal gefährliche Aufwärtshaken ein. Genau bei solchen Aktionen muss Alexander auf der Hut sein.

Hat es für Sie eine Brisanz, dass Ulli Wegner in der gegnerischen Ecke steht?

Fritz Sdunek: Nein, überhaupt nicht. Wir haben uns schon einige Male bei den Profis und sehr viel häufiger früher bei den Amateuren gegenübergestanden. Wie immer geht es um die Boxer. Sie müssen zeigen, wer der Bessere ist. Ulli und ich haben darauf am Kampftag nur noch wenig Einfluss.

Ulli Wegner hat seinen Vertrag vor Kurzem verlängert – wie lange wollen Sie noch aktiv als Trainer arbeiten?

Fritz Sdunek: So lange, wie ich noch Spaß an der Sache habe und es gesundheitlich bewerkstelligen kann. Ich habe immer noch viele Anfragen ambitionierte Boxer zu betreuen – da kann ich nur einem Bruchteil nachkommen.





AKKREDITIERUNG / ACCREDITATION

Akkreditierungsschluss/Deadline: 15.11.2013





ZURÜCK ZUR VERANSTALTUNG

BACK TO THE EVENT




Für weitere Informationen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Sauerland Event GmbH – Presseabteilung
Mail:    Jan Kucht  or  Thomas Schlabe
Fon:     +49 (0)30 301297-0
Web:   Sauerland Event GmbH  No: 28



Source / Quelle:  Sauerland
Sauerland Event GmbH



SAUERLAND EVENT GMBH
IS FRIEND &PARTNER No.26 WITH THE FIGHTER LEGION®






.

Hernandez-Herausforderer Alekseev: Training am Telefon!

Yoan Pablo Hernandez vs. Alexander Alekseev



weeks
-35
0
days
0
-5
hours
0
-4
minutes
-4
-6
seconds
-5
-4

23.11.2013 SATURDAY

Germany  GERMANY / DEUTSCHLAND / BAMBERG

Halle an der Saale – Germany  Germany

Yoan Pablo Hernandez
27 (13KO) – 1 – 0
 

versus
Germany  Germany – Hamburg

Alexander Alekseev
33 (7KO) – 0 – 0
 

World  IBF
Wordchampionship
Cruiserweight
12×3 minute




FIGHTER LEGION® is onTwitter  Facebook    Youtube

Pressemitteilung 12.11.2013


Am 23. November (live in der ARD) muss Titelinhaber Yoan Pablo Hernandez (27-1, 13 K.o.´s) die IBF-Cruisergewichts-Weltmeisterschaft gegen Pflichtherausforderer Alexander Alekseev (24-2-1, 20 K.o.´s) in Bamberg verteidigen. Während Hernandez mit Trainer Ulli Wegner im Trainingslager Kienbaum eine optimale Vorbereitung genießt, muss der 32-jährige Alekseev einige Kompromisse in Kauf nehmen. Zum Beispiel: Training am Telefon!

Im Hamburger EC-Gym sind momentan die Assistenz-Trainer Bülent Baser und Oktay Urkal hauptsächlich für das wichtige Sparring verantwortlich, weil „Chef“ Fritz Sdunek zurzeit viel zu tun hat. Sdunek bereitet nämlich parallel Felix Sturm in Köln vor. Ein Problem?

Alexander und ich haben ja schon einige Wochen hier in Hamburg zusammen trainiert, die Grundlagen erarbeitet. Jetzt komme ich schon donnerstags wieder aus Köln nach Hamburg, arbeite dann übers Wochenende mit ihm“, sagt Sdunek.

In der Zwischenzeit verlässt sich der Erfolgs-Coach auf seine Co-Trainer und auf Alekseev-Manager Erol Ceylan. Der filmt jede Trainingseinheit seines Schützlings – und schaltet auch mal live nach Köln, damit Sdunek ja nichts verpasst. Sduneks Anweisungen kommen dann per Telefon zurück. Klingt kompliziert, ist laut dem Trainer-Fuchs aber kein Problem. „Ich habe allergrößtes Vertrauen zu meinem Team.

Außerdem in der brose Arena mit dabei: Schwergewichts-Kracher Denis Boytsov (der WBO-Weltranglistenerste will seine Position gegen Alex Leapai verteidigen) und Halbschwergewichtler Eduard Gutknecht (will sich mit einem Sieg über Dmitry Sukhotsky für einen IBF-WM-Ausscheider empfehlen).





AKKREDITIERUNG / ACCREDITATION

Akkreditierungsschluss/Deadline: 15.11.2013





ZURÜCK ZUR VERANSTALTUNG

BACK TO THE EVENT




Für weitere Informationen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Sauerland Event GmbH – Presseabteilung
Mail:    Jan Kucht  or  Thomas Schlabe
Fon:     +49 (0)30 301297-0
Web:   Sauerland Event GmbH  No: 28



Source / Quelle:  Sauerland
Sauerland Event GmbH  No: 28
Presseabteilung:  Jan Kucht  /  Thomas Schlabe



.

Alexander Alekseev vs. Yoan Pablo Hernandez

EC Boxing News



weeks
-35
0
days
0
-5
hours
0
-4
minutes
-4
-6
seconds
-5
-4

23.11.2013 SATURDAY

Germany  GERMANY / DEUTSCHLAND / BAMBERG



Alekseev vor WM-Fight gegen Hernandez:

Wir wollen siegen, der Gegner muss liegen!



Halle an der Saale – Germany  Germany

Yoan Pablo Hernandez
27 (13KO) – 1 – 0
 

versus
Germany  Germany – Hamburg

Alexander Alekseev
33 (7KO) – 0 – 0
 

World  IBF
Wordchampionship
Cruiserweight
12×3 minute




FIGHTER LEGION® is onTwitter  Facebook    Youtube

HAMBURG, Germany 11.11.2013

Eigentlich hat Cruisergewichtler Alexander Alekseev mit Gegnern aus dem Sauerland-Stall gute Erfahrungen gemacht. Mit Enad Licina, zum Beispiel. Da erteilte der 32-Jährige seinem Gegner am 24. Februar 2012 vor knapp 4000 Zuschauern in der Frankfurter Fraport-Arena eine Boxlektion, demonstrierte Faustkampf vom Allerfeinsten, punktete den starken Sauerland-Schützling nach allen Regeln der Boxkunst aus, siegte über 12 Runden haushoch nach Punkten, holte sich so den vakanten Europameistertitel im Cruisergewicht.

Der 32-Jährige damals bei der Siegesfeier: „Ich bin stolz, dass ich den Titel gewonnen habe. Ich bin wieder da, bin mental wieder erstarkt, habe Sicherheit gespürt. Ich kann noch viel mehr und das werde ich beweisen. Ja, ich werde ganz sicher auch Weltmeister.

Wo ist/war Rechtsausleger Alekseev nach dieser Glanzvorstellung weltweit einzuordnen? ARD-Experte Henry Maske sah ihn noch nicht auf dem gleichen Level wie IBF-Weltmeister Hernandez und den geschlagenen Herausforderer Cunningham, die ihr Duell vor Alekseev – Licina bestritten. Dem widersprach ein anderer Experte ganz massiv.

Peter Hanraths: „Das war für Alekseev, der seine beiden einzigen Niederlagen gegen Ramirez und Lebedev aus den Jahren 2009 und 2010 noch nicht hundertprozentig verdaut hatte, eine reine Kopfsache. Das war jetzt sein Meisterstück. Ich sehe ihn auf gleicher Höhe mit Hernandez.

Noch deutlicher, sicher aber auch etwas euphorischer, EC-Boss Erol Ceylan: „Hernandez und Cuningham haben gegen Alexander genau so viel oder genau so wenig Chancen wie Enad Licina !“ Rumms, ein volles Ding!

Gegen Firat Arslan reichte es für Alekseev später bei der EM-Titelverteidigung in Stuttgart für ein Unentschieden, den Ami Garrett Wilson führte er im Februar diesen Jahres in Galati/Rumänien 12 Runden lang regelrecht vor. Und dann immer wieder das Warten auf den verletzten Hernandez.

Jetzt also ist das Warten zu ende, Familienvater Alekseev will es wissen – kämpft gegen den IBF-Champion aus Kuba, der in Bamberg zum ersten Mal als Deutscher in den Ring klettert. Alexander, Vater zweier Söhne, ackert unter der Leitung von Chefcoach Fritz Sdunek und dessen Assistenten Bülent Baser und Oktay Urkal im Hamburger EC-Gym für sein großes Ziel.

Der Amateur-Weltmeister von 2005: „Der WM-Titel der Profis, das ist mein Traum, und den werde ich mir am 23. November in Bamberg auch erfüllen.

Das Duell der Rechtsausleger! Wer setzt sich durch? Ist Alekseev mental stark genug? Hält die mehrmals gebrochene Schlaghand von Titelverteidiger Hernandez, die mehrere Kampfverschiebungen erforderlich machte? Welcher Trainerfuchs hat die bessere Taktik ausgearbeitet? Sdunek oder Wegner – auch in der Ring Ecke ein spannendes Duell.

Die Trainingsbedingungen – für Alekseev im Moment nicht unbedingt optimal, denn der „alte Fritz“ tanzt zurzeit auf zwei WM-Hochzeiten. In Hamburg macht er Alekseev fit für Bamberg, in Köln ackert er mit Felix Sturm für dessen Kampf gegen Weltmeister Darren Barker am 7. Dezember in Stuttgart. Wo Felix deutsche Boxgeschichte schreiben möchte, wenn er sich nämlich zum vierten Male den WM-Titel erkämpft. Wenn.

Und wie löst Sdunek das 450-Kilometer-Problem? Der Weltmeister-Macher: „Alexander und ich haben ja schon einige Wochen hier in Hamburg zusammen die Grundlagen erarbeitet. Jetzt komme ich schon Donnerstags wieder aus Köln nach Hamburg, arbeite dann übers Wochenende mit ihm. In der Zwischenzeit übernehmen Bülent und Oktay. Zu ihnen habe ich allergrößtes Vertrauen.“ Und damit dem Fritz in Köln auch ja nichts entgeht, macht Erol Ceylan vom Sparring seines Schützlings immer Live-Übertragungen, damit Fritz Sdunek in Köln auch in jeder Runde dabei ist. „Wenn mir dabei etwas auffällt, greife ich sofort zum Handy!

Fritz Sdunek ist davon überzeugt, dass sein Alexander es schafft, Weltmeister zu werden: „Er ist einfach ein Ausnahme-Athlet, ein Super-Boxer.“ Und was Fritz besonders freut: Alekseev hat – wie die Klitschkos – schnell und gut die deutsche Sprache erlernt.

Sdunek: „Wir beide haben ja auch von Anfang an zusammen geübt.“ Beispielsweise diesen Spruch, den Alexander besonders gut drauf hat: „Erst rechts, dann links, das bringt’s. Wir wollen siegen, der Gegner muss liegen!





Quelle:  EC-Boxing  Evil Fight Night EC-Boxing – Evil Fight Night / No: 36 Erol Ceylan



FIGHTER LEGION® is onTwitter  Facebook    Youtube



.

PRESSETERMINE BAMBERG / PRESS TIMETABLE

Yoan Pablo Hernandez vs. Alexander Alekseev



weeks
-35
0
days
0
-5
hours
0
-4
minutes
-4
-6
seconds
-5
-4

23.11.2013 SATURDAY

Germany  GERMANY / DEUTSCHLAND / BAMBERG

Halle an der Saale – Germany  Germany

Yoan Pablo Hernandez
27 (13KO) – 1 – 0
 

versus
Germany  Germany – Hamburg

Alexander Alekseev
33 (7KO) – 0 – 0
 

World  IBF
Wordchampionship
Cruiserweight
12×3 minute




FIGHTER LEGION® is onTwitter  Facebook    Youtube

Pressemitteilung 11.11.2013



Wir laden Sie herzlich zum folgenden Termin ein:

+++ Öffentliches Pressetraining / Public work out +++


Dienstag 19.11.2013 – 14.00 Uhr

Tuesday 19.11.2013 – 2 p.m.


Teilnehmer:

• Yoan Pablo Hernandez
• Eduard Gutknecht
• Ulli Wegner  Trainer
• Alexander Alekseev
• Fritz Sdunek  Trainer


Ort / Addresse:
Möbel Pilipp
Nürnberger Straße 243
96050 Bamberg
Germany  Germany

+++ Pressekonferenz / Press conference +++


Mittwoch 20.11.2013 – 13.00 Uhr

Wednesday 20.11.2013 – 1 p.m.




Ort / Addresse:
Konzert- und Kongresshalle  Regnitz Lounge
Mußstraße 1
96047 Bamberg
Germany  Germany

+++ Offizielles Wiegen / Weigh-in +++


Freitag 23.11.2013 – 16.00 Uhr

Friday 23.11.2013 – 4 p.m.




Ort / Addresse:
Möbel Pilipp
Nürnberger Straße 243
96050 Bamberg
Germany  Germany



AKKREDITIERUNG / ACCREDITATION

Akkreditierungsschluss/Deadline: 15.11.2013





ZURÜCK ZUR VERANSTALTUNG

BACK TO THE EVENT




Für weitere Informationen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Sauerland Event GmbH – Presseabteilung
Mail:    Jan Kucht  or  Thomas Schlabe
Fon:     +49 (0)30 301297-0
Web:   Sauerland Event GmbH  No: 28



Source / Quelle:  Sauerland
Sauerland Event GmbH  No: 28
Presseabteilung:  Jan Kucht  /  Thomas Schlabe



.