Alexander Alekseev vs. Yoan Pablo Hernandez

EC Boxing News



weeks
-32
-2
days
0
-4
hours
0
-7
minutes
-5
-7
seconds
-4
-6

23.11.2013 SATURDAY

Germany  GERMANY / DEUTSCHLAND / BAMBERG



Alekseev vor WM-Fight gegen Hernandez:

Wir wollen siegen, der Gegner muss liegen!



Halle an der Saale – Germany  Germany

Yoan Pablo Hernandez
27 (13KO) – 1 – 0
 

versus
Germany  Germany – Hamburg

Alexander Alekseev
33 (7KO) – 0 – 0
 

World  IBF
Wordchampionship
Cruiserweight
12×3 minute




FIGHTER LEGION® is onTwitter  Facebook    Youtube

HAMBURG, Germany 11.11.2013

Eigentlich hat Cruisergewichtler Alexander Alekseev mit Gegnern aus dem Sauerland-Stall gute Erfahrungen gemacht. Mit Enad Licina, zum Beispiel. Da erteilte der 32-Jährige seinem Gegner am 24. Februar 2012 vor knapp 4000 Zuschauern in der Frankfurter Fraport-Arena eine Boxlektion, demonstrierte Faustkampf vom Allerfeinsten, punktete den starken Sauerland-Schützling nach allen Regeln der Boxkunst aus, siegte über 12 Runden haushoch nach Punkten, holte sich so den vakanten Europameistertitel im Cruisergewicht.

Der 32-Jährige damals bei der Siegesfeier: „Ich bin stolz, dass ich den Titel gewonnen habe. Ich bin wieder da, bin mental wieder erstarkt, habe Sicherheit gespürt. Ich kann noch viel mehr und das werde ich beweisen. Ja, ich werde ganz sicher auch Weltmeister.

Wo ist/war Rechtsausleger Alekseev nach dieser Glanzvorstellung weltweit einzuordnen? ARD-Experte Henry Maske sah ihn noch nicht auf dem gleichen Level wie IBF-Weltmeister Hernandez und den geschlagenen Herausforderer Cunningham, die ihr Duell vor Alekseev – Licina bestritten. Dem widersprach ein anderer Experte ganz massiv.

Peter Hanraths: „Das war für Alekseev, der seine beiden einzigen Niederlagen gegen Ramirez und Lebedev aus den Jahren 2009 und 2010 noch nicht hundertprozentig verdaut hatte, eine reine Kopfsache. Das war jetzt sein Meisterstück. Ich sehe ihn auf gleicher Höhe mit Hernandez.

Noch deutlicher, sicher aber auch etwas euphorischer, EC-Boss Erol Ceylan: „Hernandez und Cuningham haben gegen Alexander genau so viel oder genau so wenig Chancen wie Enad Licina !“ Rumms, ein volles Ding!

Gegen Firat Arslan reichte es für Alekseev später bei der EM-Titelverteidigung in Stuttgart für ein Unentschieden, den Ami Garrett Wilson führte er im Februar diesen Jahres in Galati/Rumänien 12 Runden lang regelrecht vor. Und dann immer wieder das Warten auf den verletzten Hernandez.

Jetzt also ist das Warten zu ende, Familienvater Alekseev will es wissen – kämpft gegen den IBF-Champion aus Kuba, der in Bamberg zum ersten Mal als Deutscher in den Ring klettert. Alexander, Vater zweier Söhne, ackert unter der Leitung von Chefcoach Fritz Sdunek und dessen Assistenten Bülent Baser und Oktay Urkal im Hamburger EC-Gym für sein großes Ziel.

Der Amateur-Weltmeister von 2005: „Der WM-Titel der Profis, das ist mein Traum, und den werde ich mir am 23. November in Bamberg auch erfüllen.

Das Duell der Rechtsausleger! Wer setzt sich durch? Ist Alekseev mental stark genug? Hält die mehrmals gebrochene Schlaghand von Titelverteidiger Hernandez, die mehrere Kampfverschiebungen erforderlich machte? Welcher Trainerfuchs hat die bessere Taktik ausgearbeitet? Sdunek oder Wegner – auch in der Ring Ecke ein spannendes Duell.

Die Trainingsbedingungen – für Alekseev im Moment nicht unbedingt optimal, denn der „alte Fritz“ tanzt zurzeit auf zwei WM-Hochzeiten. In Hamburg macht er Alekseev fit für Bamberg, in Köln ackert er mit Felix Sturm für dessen Kampf gegen Weltmeister Darren Barker am 7. Dezember in Stuttgart. Wo Felix deutsche Boxgeschichte schreiben möchte, wenn er sich nämlich zum vierten Male den WM-Titel erkämpft. Wenn.

Und wie löst Sdunek das 450-Kilometer-Problem? Der Weltmeister-Macher: „Alexander und ich haben ja schon einige Wochen hier in Hamburg zusammen die Grundlagen erarbeitet. Jetzt komme ich schon Donnerstags wieder aus Köln nach Hamburg, arbeite dann übers Wochenende mit ihm. In der Zwischenzeit übernehmen Bülent und Oktay. Zu ihnen habe ich allergrößtes Vertrauen.“ Und damit dem Fritz in Köln auch ja nichts entgeht, macht Erol Ceylan vom Sparring seines Schützlings immer Live-Übertragungen, damit Fritz Sdunek in Köln auch in jeder Runde dabei ist. „Wenn mir dabei etwas auffällt, greife ich sofort zum Handy!

Fritz Sdunek ist davon überzeugt, dass sein Alexander es schafft, Weltmeister zu werden: „Er ist einfach ein Ausnahme-Athlet, ein Super-Boxer.“ Und was Fritz besonders freut: Alekseev hat – wie die Klitschkos – schnell und gut die deutsche Sprache erlernt.

Sdunek: „Wir beide haben ja auch von Anfang an zusammen geübt.“ Beispielsweise diesen Spruch, den Alexander besonders gut drauf hat: „Erst rechts, dann links, das bringt’s. Wir wollen siegen, der Gegner muss liegen!





Quelle:  EC-Boxing  Evil Fight Night EC-Boxing – Evil Fight Night / No: 36 Erol Ceylan



FIGHTER LEGION® is onTwitter  Facebook    Youtube



.

Christian und der Sultan holen in Galati den Hammer raus

Christian Hammer vs. Leif Larsen

 
 

weeks
-33
-5
days
0
-5
hours
0
-6
minutes
-5
-7
seconds
-4
-6

23.08.2013 FRIDAY
Romania(No.36)  Erol Ceylan
Eventplace:   Galaţi Sporthall
[wpspoiler name=“Klick-Eventadress:“]Strada Henri Coanda, Galaţi, Romania  Romania [mappress mapid=“90″][/wpspoiler]


 
 

HAMBURG, Germany 20.08.2013

Die Schrecksekunde am letzten Freitag hat die komplette EC-Truppe inzwischen relativ gut verdaut. Aber was war da im Schweizer Gym nur passiert? Hier die Auflösung: Nuri Seferi, einer der Hauptkämpfer beim EC-Kampftag am kommenden Freitag in Galaţi (Rumänien), hat sich beim Abschluss-Training den linken Bizeps verletzt, dazu noch eine Sehne angerissen, kann nicht gegen die kampfmaschine Garrett Wilson aus den USA in den Ring steigen.

Das tut mit für Nuri mächtig leid“, so Promoter Erol Ceylan. „Acht Wochen lang hat er sich hart auf das Duell mit Garrett Wilson vorbereit und jetzt das. Nuri ist sehr, sehr traurig. Wir waren bei verschiedenen Ärzten, aber alle haben abgewinkt. Mit Nuris Arm geht zur Zeit nichts, das muss richtig auskuriert werden.

Glück für Ceylan, dass er gleich Ersatz als Live Kampf auf Eurosport zur Stelle hat. Schwergewichtler Marcin Rekowski springt ein. Der Pole war Sparringspartner von Christian Hammer in Hamburg, ist also topfit. Ob der inzwischen 35-Jährige, der einen tadellosen Kampfrekord aufweisen kann (9 Siege, davon 8 durch Knockout) tatsächlich gegen den Brixton-Bomber Williams bestehen kann, wird sich zeigen. Eurosport überträgt den Kampfabend aus Galaţi ab 20.30 Uhr, das Duell Rekowski – Williams können wir also live verfolgen.

Es wird mit Sicherheit ein spannender Boxabend in der Stadt nahe der ukrainischen Grenze. Denn Lokalmatador Christian Hammer, der amtierende WBO-Europameister ist in Galaţi geboren und aufgewachsen, bekommt mit dem starken Norweger Leif Larsen einen ganz harten Burschen als Herausforderer vorgesetzt. Wir erinnern uns: Bei seinem letzten Fight in Berlin hat „Wikinger“ Larsen Amateur-Weltmeister Odlanier Solis aus dem ARENA-Boxstall das Leben sehr schwer gemacht, ihm nur einen schmeichelhaften Punktsieg überlassen. Das ist Larsens einzige Niederlage in 18 Profikämpfen (14 K.o.-Siege).

Ceylan: „Wenn Christian den Norweger packt, wovon ich natürlich ausgehe, dann kann er demnächst im Konzert der ganz Großen mitspielen.

Ganz hart wird es am Freitag auch für Mittelgewichtler Gökalp Özekler. Denn der „Sultan“ aus Hamburg trifft im Kampf um den vakanten WBO-Interconti-Titel auf den in der Schweiz lebenden Istvan Szili. Der Ungar Szili hat seine 17 Profikämpfe allesamt gewonnen, sieben Mal siegte er durch Knockout.

Promoter Ceylan geht davon aus, dass die Sporthalle in Galaţi wieder sehr gut gefüllt sein wird – wie schon beim Kampftag im Februar . „Hier ziehen alle Verantwortlichen richtig mit, ich hoffe, dass wieder 5000 bis 6000 Fans zu diesem Spektakel in die Halle kommen.“ Insgesamt stehen acht Kämpfe auf dem Programm.

 
 
ZURÜCK ZUR VERANSTALTUNG / BACK TO THE EVENT
 
 
Quelle:  EC-Boxing  Evil Fight Night
EC-Boxing – Evil Fight Night / No: 36 Erol Ceylan
 
 
 
 
FIGHTER LEGION®  is on Twitter
 
 

Christian Hammer vs. Leif Larsen

Christian Hammer vs. Leif Larsen

 
 

weeks
-33
-5
days
0
-5
hours
0
-6
minutes
-5
-7
seconds
-4
-6

23.08.2013 FRIDAY
Romania(No.36)  Erol Ceylan
Eventplace:   Galaţi Sporthall
[wpspoiler name=“Klick-Eventadress:“]Strada Henri Coanda, Galaţi, Romania  Romania [mappress mapid=“90″][/wpspoiler]


 

Kampfpaarungen / Matchmaking

(28.08.2013 updated)

MATCH red corner blue corner WEIGHT CLASS
DISTANCE
TITLE

1

United Arab Emirates United Arab Emirates
Dubai

Adrian Lehadus
win

versus
by point
many Ungary
Budapest

Attila Szladek
lose

Cruiserweight
4×3 minute

2

Germany Germany
Hamburg

Nikola Milacic
win

versus
TKO
1. round
many Ungary
Budapest

Károly Rizsak
lose

Heavyweight
4×3 minute

3

United Arab Emirates United Arab Emirates
Dubai

Octavian
Lehadus
lose

versus
TRD
2. round
many Romania
Pitesti

Liviu
Ungureanu
win

Heavyweight
4×3 minute

4

Romania Romania
Hamburg

Giulian Ilie
19-6-2 (5)
win

versus
KO
2. round
Ungary Ungary
Budapest

Gabor Nagy
1-3-0 (1)
lose

Cruiserweight
6×3 minute

5

Romania Romania
Timisoara

Flavius Biea
3-0-0(2)
win

versus
by point
 Romania  Romania
Ploiesti

Ionut Trandafir Ilie
4-16-1 (2)
lose

Welterweight
6×3 minute

6

Germany Germany
Hamburg

Gökalp Özekler
15-1-0 (6)
draw

versus
Swiss Swiss
Frenkendorf

Istvan Szili
17-0-0 (7)
draw

Middelweight
12×3 minute
WBO Interconti

7

Poland Poland
Kosciezyna

Marcin Rekowski
15-1-0 (6)
win

versus
TKO
4. round
England England
London

Danny Williams
17-0-0 (7)
lose

Heavyweigh
12×3 minute

8

Germany Germany
Hamburg

Christian
Hammer
13-3-0 (9)
win

versus
KO
7. round
Spain Spain
Valencia

Leif
Larsson
17-1-0 (14)
lose

Europe  WBO European Title
Heavyweight
12×3 minute

 
 

Press release / Pressemitteilung

DATE / DATUM THEME / THEMA
26.08.2013 Christians Hammer: Knockout des Jahres !
22.08.2013 Leif Larsen – Christian Hammer morgen live bei Eurosport
20.08.2013 Christian und der Sultan holen in Galati den Hammer raus
13.08.2013 Gökalp Özekler vor großer Chance
29.07.2013 Nix Constanza! Hammer schlägt wieder in Galaţi zu.

 
 
Quelle:  EC-Boxing  Evil Fight Night
EC-Boxing – Evil Fight Night / No: 36
Erol Ceylan 
 
FIGHTER LEGION®   is on Twitter
 
 

Ring frei! Erol Ceylan und der Ex-Weltmeister…

EC Boxing News

 
 
 
 
 
 


 
 
HAMBURG, Germany (06.03.2013)

Olala! Ein verlängertes Wochenende in Paris als Belohnung für den tollen EC-Kampftag im rumänischen Galati, auf dem sich Alexander Alekseev mit seinem deutlichen Punktsieg über den Ami Garrett Wilson das Recht erkämpfte, jetzt gegen IBF-Weltmeister Yoan Pablo Hernandez um den Titel zu boxen? Nichts da, EC-Boss Erol Ceylan hatte in der Stadt der Liebe ein paar andere Dinge im Kopf. Zum Beispiel: Wie kann ich meinen Boxstall stärken, wie gelingt es mir am besten, im Konzert der ganz Großen mitzuspielen?

Ein Ex-Weltmeister soll/will dabei helfen. Jean Marc Mormeck, heißt der Mann, mit dem der Hamburger sich in der Stadt an der Seine traf, mit dem er in Zukunft eng zusammenarbeiten wird. Mormeck? Na klar, das ist der Mann, der 2002 Virgil Hill den WBA-Titel im Cruisergewicht abknöpfte und ihn erst 2007 wieder an den Engländer David Haye verlor. Seinen letzten Kampf bestritt der 40-jährige Mormeck übrigens am 3. März 2012, als er in Düsseldorf vergeblich versuchte, Wladimir Klitschko vom WM-Thron zu hauen.

Wie wird die Zusammenarbeit aussehen, Herr Ceylan? Der EC-Boss: „Ganz wichtig, Jean Marc Mormeck ist ein Mann der Tat. Durch seine langjährige Profi-Laufbahn weiß er ganz genau, wie es in diesem harten Geschäft läuft. Er hat den Durchblick, ist pfiffig, lässt sich nicht über den Tisch ziehen“.

Wie sehen die nächsten Schritte aus? Ceylan: „Wir wollen nichts überstürzen, gehen die Sache voll konzentriert an. Zum Beispiel werden wir gemeinsame Veranstaltungen aufziehen“. Wo? In Hamburg? Ceylan: „Sicher wird auch Hamburg als Veranstaltungsort dabeisein, aber wir haben uns nicht auf ein oder zwei Orte festgelegt. Klar aber ist, wir werden gemeinsam in Deutschland und Frankreich veranstalten“.

Könnte der mögliche WM-Kampf Alexander Alekseev gegen Yoan Pablo Hernandez schon unter der Regie von Ceylan/Mormeck ausgetragen werden? Ceylan: „Natürlich ist das Duell für uns hochinteressant. Wir werden daran arbeiten, den Zuschlag zu bekommen. Dass so etwas möglich ist, haben wir ja gerade bei Huck gegen Afolabi gesehen, als Don King dem Sauerland-Stall kräftig dazwischengefunkt hat“.

 
 
 
Quelle:  EC-Boxing  Evil Fight Night
EC-Boxing – Evil Fight Night / No: 36
Erol Ceylan 
 
FIGHTER LEGION®   is on 
 
 

EC-Boss Ceylan: Hoffentlich ist Hernandez bald wieder gesund!

EC BOXING

 
 
 
 
 
 


 
 
HAMBURG, Germany (25.02.2013)

Steigt der WM-Kampf von Cruisergewichtler Alexander Alekseev gegen Titelverteidiger Yoan Pablo Hernandez aus dem Sauerlanstall in Galaţi? Nach seinem überzeugenden Punktsieg im Eliminator-Fight vor 7000 Zuschauern gegen den Amerikaner Garrett Wilson ist man in Rumänien ganz heiß darauf, die EC-Boxer bald wieder zu Gast zu haben.

Boss Erol Ceylan: „Der Bürgermeister hat nach der Veranstaltung sofort wieder eine Einladung für uns ausgesprochen. Da in Galaţi alles optimal gelaufen ist, wir hervorragend unterstützt wurden und zudem Lokalmatador Christian Hammer einen großen Fight gemacht hat, ist ein baldiger EC-Kampftag dort tatsächlich wieder möglich“.

Die IBF-Bosse haben sich auch bereits bei Ceylan gemeldet: „Am 15. April werden Sauerland Event und wir aufgefordert, uns über die Austragungsmodalitäten des WM-Kampfes innerhalb eines Monats zu einigen. Klappt das nicht, geht’s in die Versteigerung“.

Bleibt die große Frage: Wann ist Hernandez nach seinem Handbruch wieder fit? Kann er seinen Titel überhaupt fristgerecht verteidigen?

Ceylan: „Ich bin sicher, wir werden mit Kalle Sauerland eine Einigung finden, die beiden Seiten gerecht wird. Auf jeden Fall wünschen wir Yoan eine gute und schnelle Genesung, denn dieses Duell dürfte bei den deutschen Box-Fans mindestens so gut ankommen wie der Kampf Brähmer gegen Gutknecht Anfang Februar“.

Schwergewichts-Europameister Christian Hammer hat nach seinem großen Sieg über Olek Mazikin in Galaţi jetzt freie Gegner-Auswahl.

Ceylan: „Uns sind auch schon verschiedene Angebote gemacht worden“. Hammer selbst würde aber gern gegen Timo Hoffmann, Steffen Kretschmann oder Taras Bidenko in den Ring steigen. Mit Bidenko hat er übrigens noch eine Rechnung aus dem Dezember 2010 offen. Damals musste sich der 25-jährige Hammer in Schwerin dem Ukrainer über 6 Runden ganz knapp geschlagen geben (57:57, 56:58, 56:58)..

Noch ein kleiner Nachtrag zum Galaţi-Kampfabend: Leichtgewichtlerin Natali Smirnova (Samara/Russland) aus dem EC-Stall gewann ihr Profidebut gegen Polina Pencheva aus Bulgarien (4-10-1) über vier Runden klar nach Punkten.

 
 
 
 
Quelle:  EC-Boxing  Evil Fight Night
EC-Boxing – Evil Fight Night / No: 36
Erol Ceylan 
 
FIGHTER LEGION®   is on 
 
 

Alekseev, Hammer, Gevor – so macht Boxen Spaß

ECBoxing - News

 
 
22.02.2013 FRIDAY  Romania
ROMANIA / ROMÄNIEN / GALAŢI
 

weeks
-36
-1
days
0
-5
hours
0
-7
minutes
-5
-7
seconds
-4
-6

 

7

Christian
Hammer
12-3-0 (8)
Romania  Romania
win

versus

Oleksiy
Mazikin
18-8-2 (4)
Ukraine  Ukraine
lose

Heavyweight
12×3 minute
Europe WBO title EU Europe

 
 


 
 

HAMBURG, Germany (24.02.2013)
Das Lob war millionenfach zu hören. „Hier ist gute Qualität geboten worden“, so das Fazit von Eurosport-Kommentator Werner Kastor während der Live-Übertragung des EC-Kampftages im rumänischen Galaţi, „deshalb wollen wir auch dabei sein, wenn Christian Hammer wieder hier in Galaţi boxt“.

Die Leistung von WBO-Europameister Christian Hammer gegen den Ukrainer Olek Mazikin war wirklich hammerstark. In dem sehr schnellen Schwergewichts-Duell erkämpfte sich Herausfordrer Mazikin (39) anfangs zwar Vorteile, konnte aber ab Runde 4 das Tempo des erst 25-jährigen Hammer nicht mehr mitgehen. Nach sechs Runden hatte der Ukrainer „die Schnauze voll“, gab den EM-Fight auf. Klar, dass Sieger Hamnmer bei seinem „Heimspiel“ von den rumänischen Box-Fans frenetisch gefeiert wurde.

Boxen aus dem Lehrbuch zeigte Cruisergewichtler Alexander Alekseev, er sich mit einem haushohen Punktsieg über den bärenstarken Amerikaner Garrett Wilson das Recht erkämpfte, jetzt IBF-Weltmeister Yoan Pablo Hernandez aus dem Sauerlandstall herausfordern zu dürfen. Alekseev, der wieder von Meistertrainer Fritz Sdunek gecoacht wurde, ließ Wilson bei seinen überfallartigen Angriffen immer wieder ins Leere laufen, punktete mit seiner starken rechten Führhand, war jederzeit Chef im Ring.

Total cool präsentierte sich Cruisergewichtler Noel Gevor bei seinem Blitzsieg über den Slowaken Slavormir Selicky. Nach dem Motto „jeder Schlag ein Treffer“ legte er seinen Kontrahenten schon nach einer Minute auf den Rücken. Selicky stellte sich zwar noch einmal zum Kampf, aber nach einer blitzschnellen Trefferserie Gevors wackelte er schon wieder, Ringrichter Holger Wiemann brach den Kampf ab. Gevors 6. Sieg in Folge, der 4. vorzeitige. Von diesem jungen Burschen werden wir sicher noch viel Gutes hören und sehen – wenn er sich denn auf seinen (Box)beruf konzentriert.

Feuriger Auftakt der TV-Übertragung mit dem Schwergewichts-Duell Manuel Charr gegen Yakub Saglam. Der Schützling von Detlef Loritz zeigte keinen Respekt vor dem Kölner, marschierte mutig nach vorn, landete gute Treffer. Charr blieb konzentriert, feuerte zurück. Das überrachende Ende schon nach der zweiten Runde. Saglam gab verletzt auf – die linke Schulter. Konmentar Kastor: „Ich hoffe, die Börse entschädigt Saglam für seinen guten Kampf“.

Die hübsche Klara Svensson ging im Kampf um den WBC-Silver-Belt mit Kremena Petkova aus Bulgarien über die volle 10-Runden-Distanz, fuhr dabei einen klaren Punktsieg ein.

Cruisergewichtler Giulian Ilie ließ vor seinen rumänischen Landsleuten nichts anbrennen, besiegte den Ungarn Peter Erdos über acht Runden nach Punkten.

Voll zufrieden mit dem Rumänien-Ausflug EC-Boss Erol Ceylan Hier stimmte einfach alles. Die Organisation klappte hervorragend, wir haben tolles Boxen gesehen, die Zuschauer waren begeistert. Ich denke, wir werden in absehbarer Zeit wieder nach Galaţi kommen“.

 
 
 
Quelle:  EC-Boxing  Evil Fight Night
EC-Boxing – Evil Fight Night / No: 36
Erol Ceylan 
 
 
BACK TO THE EVENT
 
 
FIGHTER LEGION®   is on 
 
 

Boxfieber in Galati! Morgen kommt der „alte Fritz“

ECBoxing - News

 
 
22.02.2013 FRIDAY  Romania
ROMANIA / ROMÄNIEN / GALAŢI
 

weeks
-36
-1
days
0
-5
hours
0
-7
minutes
-5
-7
seconds
-4
-6

 

7

Christian
Hammer
12-3-0 (8)
Romania  Romania

versus

Oleksiy
Mazikin
18-8-2 (4)
Ukraine  Ukraine

Heavyweight
12×3 minute
Europe WBO title EU Europe

 
 


 
 

GALAŢI, Rumania (18.02.2013)
Warten auf den „alten Fritz“! Weil er wegen eines Magen-Darm-Problems die Reise nach Rumänien letzten Samstag nicht antreten konnte, hofft das Hamburger EC-Team jetzt darauf, dass Fritz Sdunek morgen (Mittwoch) in Galati „aufschlagen“ wird. Ganz wichtig, denn der Star-Trainer soll/wird wieder bei Ex-Europameister Alexander Alekseev in der Ecke stehen, wenn er zum IBF-Eliminator-Fight gegen den Ami Garrett Wilson antritt. Dem Sieger winkt ein Titelkampf gegen Cruisergewichts-Weltmeister Yoan Pablo Hernandez aus dem Sauerland-Stall.

Zweite Sorge von EC-Chef Erol Ceylan: Cruisergewichtler Noel Gevor kämpft zurzeit noch mit einer leichten Erkältung: „Aber ich denke und hoffe, am Freitag merkt er davon nichts mehr“. Wäre schon wichtig, denn der Stiefsohn von Ex-Europameister Khoren Gevor bekommt in seinem sechsten Profikampf (5 Siege) mit dem Slowaken Slavomir Selicky (18 / 10/ 1) doch einen ganz schön harten Brocken vorgesetzt

Ganz andere Sorgen haben Alekseev-Gegner Wilson und sein Trainer Rodney Rice. Auf dem Flug von Philadelphia nach Bukarest ging ihr Gepäck verloren. Doch diess Problem löste Macher Ceylan ganz schnell, er steckte die Gäste aus den USA einfach in neue EC-Klamotten.

Boxfieber in Galati! Die Kleinstadt ist vollgepflastert mit Werbung. Die TV-Sender Pro-TV und Sport.ro senden alle Stunde Vorberichte. Im Rundfunk wird der Kampfabend, den Eurosport übrigens schon ab 20.30 Uhr live überträgt, rund um die Uhr beworben.

Ceylan: „Unsere Partner hier rechnen am Freitag mit einer ausverkauften Halle“. Dann müssten also rund 10. 000 Box-Fans kommen.

 
 
 
Quelle:  EC-Boxing  Evil Fight Night
EC-Boxing – Evil Fight Night / No: 36
Erol Ceylan 
 
 
BACK TO THE EVENT
 
 
FIGHTER LEGION®   is on 
 
 

Abenteuer Galati – Eurosport zeigt EC-Kampftag live

ECBoxing - News

 
 
22.02.2013 FRIDAY  Romania
ROMANIA / ROMÄNIEN / GALAŢI
 

weeks
-36
-1
days
0
-5
hours
0
-7
minutes
-5
-7
seconds
-4
-6

 

7

Christian
Hammer
12-3-0 (8)
Romania  Romania

versus

Oleksiy
Mazikin
18-8-2 (4)
Ukraine  Ukraine

Heavyweight
12×3 minute
Europe WBO title EU Europe

 
 


 
 

HAMBURG, Germany (17.02.2013)

Das Abenteuer Rumänien hat für das EC-Boxteam aus Hamburg schon eine Woche vor dem ersten Gongschlag begonnen. Höhepunkt ist der nächste Freitag (22. Februar), wenn in der großen Sporthalle von Galaţi der EC-Kampftag mit ganz starker Besetzung (Alekseev, Charr, Gevor, Hammer, Svensson) steigt. Eurosport überträgt den Kampfabend ab 20.30 Uhr live.

Treffpunkt für das EC-Team war gestern Mittag (13 Uhr) der Hamburger Flughafen Fuhlsbüttel zum Flug in die rumänische Hauptstadt Bukarest. Von dort aus ging es mit dem Auto 240 Kilometer weiter in das nordöstlich gelegene Galaţi, nahe der Grenze zur Ukraine. Nach 14 Stunden waren die Hamburger endlich am Ziel.

EC-Boss Erol Ceylan: „Wir sind hier trotz der nächtlichen Zeit sehr herzlich aufgenommen worden. Ich denke, wir haben in Galaţi eine interessante und hoffentlich auch erfolgreiche Woche vor uns“.

Am späten Sonntagmorgen stand bereits das erste Auflockerungstraining für Alexander Alekseev (er trifft im IBF-Eliminator-Fight auf den Ami Garrett Wilson aus Philadelphia) und Co. auf dem Programm.

Ceylan: „Danach werden wir uns die Halle anschauen, die für unseren Kampftag auf 10.000 Plätze bestuhlt wird. Meine Partner hier vor Ort gehen davon aus, dass sie ausverkauft sein wird“.

 
 
 
Quelle:  EC-Boxing  Evil Fight Night
EC-Boxing – Evil Fight Night / No: 36
Erol Ceylan 
 
 
BACK TO THE EVENT
 
 
FIGHTER LEGION®   is on 
 
 

Christian Hammer vs. Oleksiy Mazikin

EC - BOXING

 
 
22.02.2013 FRIDAY  Romania
ROMANIA / ROMÄNIEN / GALAŢI
 

weeks
-36
-1
days
0
-5
hours
0
-7
minutes
-5
-7
seconds
-4
-6

 

7

Christian
Hammer
12-3-0 (8)
Romania  Romania
win

versus
RTD 6. round

Oleksiy
Mazikin
18-8-2 (4)
Ukraine  Ukraine
lose

Heavyweight
12×3 minute
Europe WBO title EU Europe

 
Eventmaker:  EC – Boxing (No.36)  Erol Ceylan
 
 
press release
24.02.2013  Alekseev, Hammer, Gevor – so macht Boxen Spaß
19.02.2013  Boxfieber in Galati! Morgen kommt der „alte Fritz“
17.02.2013  Abenteuer Galati – Eurosport zeigt EC-Kampftag live
15.02.2013  Alekseev: „So ein netter Kerl – zumindest am Telefon“!
 
 
Eventplace:   Galaţi Kating Rink
[wpspoiler name=“Klick-Eventadress:“]Bulevardul George Cosbuc 253, Galaţi, Romania  Romania [mappress mapid=“19″][/wpspoiler]
 


 
 
 

Matchmaking

 

MATCH red corner blue corner WEIGHT / DISTANCE / TITLE

1

Natali
Smirnowa
0
Russia  Russia
win

versus
by point

Polina
Pencheva
4-10-1(0)
Bulgaria  Bulgaria
lose

Lightweight
4×3 minute

2

Noel
Gevor
5-0-0 (3)
Germany  Germany
win

versus
TKO 1. round

Slavomir
Selicky
18-10-1 (7)
Slovakia  Slovakia
lose

Cruiserweight
6×3 minute

3

Klara
Svensson
6-0-0 (1)
Sweden  Sweden
win

versus
by point

Kremena
Petkova
7-4-1 (1)
Bulgaria  Bulgaria
lose

Light Welterweight
10×2 minute
WBC Silver Belt

4

Giulian
Ilie
18-6-2 (5)
Rumania  Rumania
win

versus
by point

Peter
Erdos
6-2-1 (3)
Hungary  Hungary
lose

Cruiserweightbr
8×3 minute

5

Manuel
Charr
22-1-0 (12)
Germany  Germany
win

versus
RTD 2. round

Yakup
Saglam
28-1-0 (25)
Germany  Germany
lose

Heavyweight
12×3 minute
WBC Int. Silver

6

Alexander
Alekseev
23-2-1 (20)
Russia  Russia
win

versus
by point

Garrett
Wilson
13-5-1 (7)
USA  USA
lose

Cruiserweight
12×3 minute
IBF Final Eleminator

7

Christian
Hammer
12-3-0 (8)
Romania  Romania
win

versus
RTD 6. round

Oleksiy
Mazikin
18-8-2 (4)
Ukraine  Ukraine
lose

Heavyweight
12×3 minute
Europe WBO title EU Europe

 
 
 
 
Quelle:  EC-Boxing  Evil Fight Night
EC-Boxing – Evil Fight Night / No: 36
Erol Ceylan 
 
FIGHTER LEGION®   is on 
 
 

Fritz Sdunek: Bis Freitag Sturm, dann Wirbel mit Alekseev

EC BOXING

 
 
 
 
 
 


Pressetext: 27.01.2013

Fliegender Wechsel! Am kommenden Freitag steht Star-Trainer Fritz Sdunek noch im Düsseldorfer ISS DOME bei Felix Sturm in der Ecke, wenn der Leverkusener versucht, den Australier Sam Soliman wegzuputzen. Aber schon am Montag drauf lässt der „Alte Fritz“ im neuen EC-Gym in Hamburg Alexander Alekseev nach seiner Pfeife tanzen. Sdunek bereitet den Cruisergewichtler auf den IBF-Elimination-Fight gegen den Ami Garrett Wilson am 22. Februar in Galati (Rumänien) vor.

Die Herren kennen sich gut, haben fünf Jahre lang erfolgreich zusammen gearbeitet – von 2006 bis 2010 bei Universum Box-Promotion. Bei 21 Alekseev-Kämpfen stand Sdunek in der Ecke, 19 Siege feierten sie zusammen, 17 mal vorzeitig. Der ganz große Wurf gelang ihnen jedoch nicht. Den Kampf um den WBO-Interims-Titel verlor Alekseev 2009 in Düsseldorf gegen den Argentinier Victor Emilio Ramirez überraschend in Runde 9, gegen den Russen Denis Lebedev kam für den Rechtsausleger 2010 in Schwerin schon in Runde 2 das Aus. Eine vielversprechende Karriere schien damit bereits beendet.

Doch Alekseev fing sich wieder, wechselte 2011 in den Hamburger EC-Stall von Erol Ceylan und fuhr unter der Regie von Cheftrainer Oktay Urkal vier Siege in Folge eine, holte sich gegen Sauerland-Schützling Enad Licina im Februar letzten Jahres sogar den Europatitel. Bei seinem fünften EC-Kampf stand allerdings wieder Fritz Sdunek als die Nummer 1 in der Ecke. In Göppingen reichte im Mai 2012 ein Unentschieden, um den Titel gegen Lokalmatador Firat Arslan zu verteidigen. Danach überfiel den Europameister eine mysteriöse Krankheit, verbunden mit Lähmungserscheinungen. Deshalb konnte Alekseev auch seinen EM-Titel nicht fristgerecht verteidigen, die EBU erkannte ihn ab.

Jetzt der neue Anlauf – und gleich mit einer Riesenchance, dem Elimination-Fight der IBF eben. Gewinnt Alekseev, wovon Trainer und Promoter natürlich überzeugt sind, könnte es zum Kracher mit Sauerland-Schützling Yoan Pablo Hernandez kommen. Doch der IBF-Weltmeister hat ja auch so seine Probleme – Handbruch. Ceylan: „Deshalb hoffen wir, dass Hernandez schnell wieder fit wird und seinen Titel dann auch gegen Pflichtherausforderer Alekseev verteidigen kann. Dieses Duell wird nicht nur ganz Box-Deutschland elektrisieren“!

Fuchs Sdunek übernimmt den Trainerjob in der entscheidenden Vorbereitungsphase gern: „Natürlich werde ich mit Oktay Urkal und Bülent Baser weiter eng zusammenarbeiten, schließlich haben sie ja bis jetzt die Vorbereitung mit Alexander geleistet. Aber zusammen werden wir noch stärker sein“.

Und Montag wird Sdunek dann auch wieder sein altes Box-Ritual aufleben lassen. Fritz: „Na klar mache ich das, und zwar mit dem Spruch, den ich mit Alex damals gleich zu Beginn seiner Profilaufbahn gepaukt habe, den er heute immer noch gerne aufsagt. Und zwar geht der so: „Erst rechts, dann links, das bringt’s. Wir wollen siegen, der Gegner muss liegen“!

 
 
 
 
Quelle:
EC Boxpromotion GmbH & Co KG
Pressesprecher: Erol Ceylan
Website: Eventmaker No:36
 
 
FIGHTER LEGION® is on