Auswärtsspiel für Hernandez in Berlin?

Yoan Pablo Hernandez vs.Pawel Kolodziej



weeks
-30
-1
days
0
-1
hours
0
-7
minutes
-4
-8
seconds
-5
-7

08.03.2014 SATURDAY

Germany” width=  GERMANY / DEUTSCHLAND / BERLIN

Eventmaker:  Sauerland Event GmbH
Eventplace:   Max-Schmeling-Halle
[wpspoiler name=“Klick-Eventadress:“]Am Falkplatz 1, 10437 Berlin, Germany  Germany[mappress mapid=“61″][/wpspoiler]

Germany  GERMANY
HALLE AN DER SAALE

YOAN PABLO
HERNANDEZ
IRON MAN
29 / 28 (14KO) – 1 – 0
TITELVERTEIDIGER
CHAMPION

versus
POLAND  Poland
KRYNICA

PAWEL
KOLODZIEJ
HARNAS
33(18KO) – 0 – 0
HERAUSFORDERER
CHALLENGER

World
IBF – WM
CRUISERWEIGHT
12×3 min



FIGHTER LEGION® is onTwitter  Facebook    Youtube





Pressemitteilung 30.01.2014

Yoan Pablo Hernandez verteidigt am 8. März die IBF-Weltmeisterschaft im Cruisergewicht erstmals in der Berliner Max-Schmeling-Halle. Doch ob es zum geplanten Heimspiel für den Mann, der seit einigen Jahren in der Bundeshauptstadt wohnt, kommt, ist laut dem Team von WM-Herausforderer Pawel Kolodziej fraglich.

Der ungeschlagene Pole 33 Siege und Nummer zwei der IBF-Weltrangliste: „Ich habe bereits ein Höhentrainingslager in Zakopane absolviert, trainiere jetzt bis zum Kampf in Warschau. Nach dem 8. März ist der WM-Titel in polnischer Hand.“

Sein Manager Piotr Werner ergänzt: „Nach jetzigem Stand werden zirka 3.000 Fans mit nach Berlin kommen – Pawel hat eine sehr große Fangemeinde.

Solche Statements brachten den Titelinhaber Yoan Pablo Hernandez jedoch nicht aus der Ruhe. „Ich kämpfe gegen jeden Boxer, egal wo und wann.“ Zuletzt hatte der gebürtige Kubaner, der „Iron Man“ genannt wird, im November 2013 Pflichtherausforderer Alexander Alekseev eindrucksvoll durch K.o. besiegt. Für seine „freiwillige“ Titelverteidigung folgt am 8. März in der Max-Schmeling-Halle mit Kolodziej kein schlechterer Gegner.

Hernandez-Trainer Ulli Wegner: „Auch dieser Herausforderung stellen wir uns. Pablo ist schon sehr guter Form. Ich muss ihn sogar im Training bremsen. Er würde lieber heute als morgen boxen.

Mit viel Lob wurde Hernandez zuletzt auch von Box-Legende Henry Maske und Graciano „Rocky“ Rocchigiani überhäuft. Die ehemaligen Kontrahenten sind sich in puncto Hernandez einig:

„Hernandez ist derzeit der beste Cruisergewichtler“.

Ich habe mich darüber sehr gefreut. Wenn diese Beiden das sagen, ist das eine große Ehre und gleichzeitig eine große Verantwortung. Ich möchte im Kampf gegen Kolodziej beweisen, dass sie recht haben. Der WM-Titel bleibt in Berlin“, verspricht Hernandez.

Neben dem Kampf von IBF-Champion Hernandez werden u.a. auch die Berliner Junioren-Weltmeister Tyron Zeuge und Enrico Kölling sowie Halb-Mittelgewichtler Jack Culcay WBA-Intercontinental-Champion in Berlin am Start sein.





PRESS RELEASE – PRESSEMITTEILUNGEN


VERANSTALTUNG – EVENT

MATCHMAKING – KAMPFPAARUNGEN





Für weitere Informationen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Sauerland Event GmbH – Presseabteilung
Mail:    Jan Kucht  or  Thomas Schlabe
Fon:     +49 (0)30 301297-0



Source / Quelle:  Sauerland  Sauerland Event GmbH





SAUERLAND EVENT GMBH

IS

FRIEND &PARTNER


No.26

WITH THE

FIGHTER LEGION®





FIGHTER LEGION® is onTwitter  Facebook    Youtube





.

Die große Don King-Show Bescherung schon beim Brähmer-Kampf!

Jürgen Brähmer vs. Marcus Oliveira



weeks
-31
-3
days
0
-1
hours
0
-7
minutes
-4
-8
seconds
-5
-7

14.12.2013 SATURDAY

Germany  GERMANY / DEUTSCHLAND / NEUBRANDENBURG

6

USA  USA
Kansas
 

MARCUS
OLIVEIR
 
CHALLENGER
26 / 25(20) – 1 – 0

versus
Germany  Germany
Mecklenburg –
Vorpommern

JÜRGEN
BRÄHMER
 
CHALLENGER
41 / (31) – 2 – 0

World  WBA
Wordchampionship
Light Heavyweight
12×3 minute





FIGHTER LEGION® is onTwitter  Facebook    Youtube

Pressemitteilung 11.12.2013


Das Christkind kommt in Deutschland am 24. Dezember – doch in diesem Jahr scheinbar schon am 14. Dezember! „Ihr werdet alle beschenkt, und zwar mit einem großartigen Kampf zwischen Jürgen Brähmer und dem neuen Weltmeister Marcus Oliveira“, so Don King. Vorhang auf für seine große Show! Wo die 82-jährige amerikanische Promoter-Legende ist, ist halt vorn. Am Samstag (ab 22.10 Uhr live in der ARD) will King im Jahnsportforum mit ansehen, wie sein Schützling Marcus Oliveira neuer WBA-Weltmeister im Halbschwergewicht wird.

Am Dienstag traf King samt Entourage in Berlin ein. Auf der Pressekonferenz im Kempinski Bristol Hotel lieferte er dabei alle Antworten zum WM-Kampf in Neubrandenburg fast im Alleingang. Die beiden Hauptakteure hatten ihren Spaß – und antworteten eine Spur bescheidener.

Jürgen Brähmer: „Ich bin super vorbereitet, fit und freue mich riesig auf den Kampf“. Als krönenden Abschluss eines erfolgreichen Jahres will sich der Schweriner am Samstag den WM-Titel schnappen.

Kalle Sauerland: „Jürgen hat ein unglaubliches Jahr hinter sich und mehr als ein tolles sportliches Comeback gefeiert. Es wird ein spannender Kampf auf Augenhöhe, aber am Ende wird der neue Weltmeister Jürgen Brähmer heißen.

Wer? Wie heißt dein Kämpfer noch einmal?“, witzelte Don King zurück. „Brääähmer, ein unglaublicher Kämpfer, aber in Neubrandenburg müssen am Samstag alle vier Stadttore geschlossen werden, wenn Marcus Oliveira den Ring betritt und die Halle aus allen Nähten platzen wird. So etwas habt Ihr alle noch nicht gesehen!Marcus Oliveira hingegen, bescheiden, freundlich und neben seinen 25 Siegen (20 davon durch K.o.) auch noch Inhaber eines Uni-Abschlusses (in Geschichte, Spezialgebiet amerikanische Ureinwohner), stapelt lieber etwas tiefer.

Der gebürtige Menominee-Indianer: „Ich erwarte einen guten Kampf und hoffe auf einen Sieg am Samstag. Ich glaube, ich habe das Zeug dazu, Weltmeister zu werden.

Jürgen Brähmer ließen sowohl die Äußerungen Don Kings als auch die starke Kampfbilanz seines Gegners kalt. „Zunächst einmal muss ich nicht gegen Don King boxen – alles Weitere werden wir am Samstag sehen. Kampf-Prognosen habe ich noch nie abgegeben – und das werde ich auch jetzt nicht tun.

In weiteren Kämpfen werden u.a. Jack Culcay (WBA-Intercontinental-Meisterschaft gegen Dieudonne Belinga) und Klitschko-Pflichtherausforderer Kubrat Pulev (gegen den US-Amerikaner Joey Abell) im Neubrandenburger Jahnsportforum in den Ring steigen.





ZURÜCK ZUR VERANSTALTUNG

BACK TO THE EVENT




Für weitere Informationen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Sauerland Event GmbH – Presseabteilung
Mail:    Jan Kucht  or  Thomas Schlabe
Fon:     +49 (0)30 301297-0
Web:   Sauerland Event GmbH  No: 28



Source / Quelle:  Sauerland
Sauerland Event GmbH



SAUERLAND EVENT GMBH
IS FRIEND &PARTNER No.26 WITH THE FIGHTER LEGION®






FIGHTER LEGION® is onTwitter  Facebook    Youtube



.

Britsch, Kölling und Zeuge – Talente wollen ihr Können in Neubrandenburg zeigen

Jürgen Brähmer vs. Marcus Oliveira



weeks
-31
-3
days
0
-1
hours
0
-7
minutes
-4
-8
seconds
-5
-7

14.12.2013 SATURDAY

Germany  GERMANY / DEUTSCHLAND / NEUBRANDENBURG





FIGHTER LEGION® is onTwitter  Facebook    Youtube

Pressemitteilung 07.12.2013


Der Kampfabend am 14. Dezember hat nicht nur attraktive Titelkämpfe zu bieten. Neben der WM-Chance für Jürgen Brähmer (WBA-Weltmeisterschaft gegen Marcus Oliveira) sowie den Fights von WBA-Intercontinental-Champion Jack Culcay und IBF-International-Titelträger Kubrat Pulev präsentieren sich im Jahnsportforum einmal mehr die jungen Talente aus dem Sauerland-Team. Dabei darf sich das Publikum auf Tyron Zeuge (Super-Mittelgewicht), Enrico Kölling (Halbschwergewicht) und Dominik Britsch (Mittelgewicht) freuen.


Piemonte – Italy  Italy

Alessio Furlan
IL GUERRIERO DI ROCCA CANAVESE
29(9) – 17 (6) – 5

versus
Germany  Germany – Berlin

Tyron Zeuge
 
10(5) – 0 – 0

Super – Middleweight
 – – x3 minute


Dabei bekommt es Zeuge (10-0, 5 K.o.´s) wohl mit dem erfahrensten Gegner zu tun: Alessio Furlan wird gegen den 21-jährigen Schützling von Karsten Röwer seinen bereits 50. Kampf als Profiboxer bestreiten. „Furlan hat fast fünf Mal so viele Fights wie ich absolviert. Er verfügt über jede Menge Ringintelligenz und hat unter anderem schon mit Sebastian Sylvester im Ring gestanden“, weiß der junge Super-Mittelgewichtler zu berichten. „Zudem pflegt Furlan einen recht aggressiven Boxstil, der bestimmt zu einem interessanten Schlagabtausch führen wird.


Prague – Czech Republic  Czech Republic

Tomas Adamek
JUMBO
20(7) – 9 (3) – 3

versus
Germany  Germany – Berlin

Enrico Kölling
 
10(3) – 0 – 0

Light – Heavyweight
 – – x3 minute


Die Aufgaben, die Enrico Kölling (10-0, 3 K.o.´s) im Ring zu lösen hat, werden ebenfalls immer schwieriger. Im Jahnsportforum bekommt es der Teamkollege von Tyron Zeuge mit Tomas Adamek zu tun. Der tschechische Veteran hatte zuletzt im August auf sich aufmerksam gemacht. „Adamek wird meiner Ansicht nach ein echter Härtetest“, so der 23-jährige Berlin vorausblickend. „Ich habe ihn in Schwerin gegen Dustin Dirks gesehen. Dabei hat mir besonders seine kämpferische Einstellung imponiert. Nachdem er in Runde drei einen tiefen Cut und einen Niederschlag kassierte, hat er am Ende noch ein Unentschieden erboxt. Ich freue mich schon auf die Herausforderung, ihm in Neubrandenburg gegenüberzustehen.


Madrid – Spain  Spain

José Yebes
CAGIVA
11(5) – 4 – 1

versus
Germany  Germany – Neckarsulm

Dominik Britsch
 
27(9) – 1(1) – 1

Middleweight
 – – x3 minute


Einen Neuanfang im Mittelgewicht wagt indes Dominik Britsch (27-1-1, 9 K.o.´s). Der Neckarsulmer, der aufgrund der Absage der Cruisergewichts-WM von Marco Huck vs. Firat Arslan im September nicht in den Ring steigen konnte, trifft im Jahnsportforum auf den Spanier José Yebes. „Durch die Umstellung meiner Ernährung schaffe ich das Gewichtslimit bis 72,5 Kilogramm problemlos“, bestätigt Britsch. „Ich habe mir schon durch das Videostudium einen guten Eindruck von Yebes verschafft. Nachdem ich seit Februar keinen Kampf mehr hatte, ist der Spanier eine gute Standortbestimmung für mich.“ Ob Britsch auch einen nachhaltigen Eindruck in Neubrandenburg hinterlassen kann, wird man am 14. Dezember sehen.





ZURÜCK ZUR VERANSTALTUNG

BACK TO THE EVENT




Für weitere Informationen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Sauerland Event GmbH – Presseabteilung
Mail:    Jan Kucht  or  Thomas Schlabe
Fon:     +49 (0)30 301297-0
Web:   Sauerland Event GmbH  No: 28



Source / Quelle:  Sauerland
Sauerland Event GmbH



SAUERLAND EVENT GMBH
IS FRIEND &PARTNER No.26 WITH THE FIGHTER LEGION®






FIGHTER LEGION® is onTwitter  Facebook    Youtube



.

Jack Culcay: neuer Trainer, gleiche Ziele!

Jürgen Brähmer vs. Marcus Oliveira



weeks
-31
-3
days
0
-1
hours
0
-7
minutes
-4
-8
seconds
-5
-7

14.12.2013 SATURDAY

Germany  GERMANY / DEUTSCHLAND / NEUBRANDENBURG

Haute-Garonne – France  France

Dieudonne Belinga
 
11 – 3 – 0

versus
Germany  Germany – Darmstadt

Jack Culcay
GOLDEN JACK
15 (10KO) – 1 – 0

Light – Middleweight
 – – x3 minute





FIGHTER LEGION® is onTwitter  Facebook    Youtube

Pressemitteilung 02.12.2013


Das Rahmenprogramm rund um die vakante WBA-Weltmeisterschaft im Halbschwergewicht zwischen Jürgen Brähmer und Marcus Oliveira am 14. Dezember in Neubrandenburg füllt sich. Jetzt steht fest: Halb-Mittelgewichtler Jack Culcay 15 -1 (10KO) wird ebenfalls im Jahnsportforum mit von der Partie sein. In Mecklenburg-Vorpommern wird der 28-Jährige die im Oktober zurückgewonnene WBA-Intercontinental Meisterschaft gegen Dieudonne Belinga (11 – 3) verteidigen.

Dabei gibt es eine große Veränderung im Team von „Golden Jack“: Fritz Sdunek ist nicht länger Teil des Teams. An seine Stelle tritt Gary Logan. Culcays Manager Moritz Klatten zu dieser Entscheidung: „Fritz Sdunek ist einer der besten und erfolgreichsten Trainer Deutschlands. Doch zuletzt konnte er sich aufgrund anderer Verpflichtungen nicht mehr genügend auf Jack konzentrieren. Daher haben wir uns im gegenseitigen Einvernehmen getrennt.“ Mit Logan hat man laut Klatten adäquaten Ersatz gefunden. „Er trainierte und sekundierte schon Leute wie George Groves und David Haye. Wir glauben, dass sich Jack unter ihm weiterentwickeln wird.

Culcay sieht ebenfalls den Vorteil des Trainerwechsels: „Gary Logan ist voll und ganz für mich da. Er ähnelt Herrn Sdunek in vielen Bereichen, macht jedoch auch Einiges vollkommen anders. Ich glaube, dass ich durch ihn nur noch stärker werde.

Das will der Amateur Weltmeister von 2009 in Neubrandenburg gegen den Franzosen Belinga gleich mit Nachdruck beweisen. „Ich gehe voller Vorfreude in dieses Duell und sehe es als eine Art Test meiner Zusammenarbeit mit dem neuen Trainer“, so Culcay, der sich nach einem Erfolg am 14. Dezember endlich in Richtung Europa- und Weltmeisterschaft orientieren will.

Culcay: „Dafür bin ich Profiboxer geworden. Diesem Ziel ordne ich alles unter!





ZURÜCK ZUR VERANSTALTUNG

BACK TO THE EVENT




Für weitere Informationen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Sauerland Event GmbH – Presseabteilung
Mail:    Jan Kucht  or  Thomas Schlabe
Fon:     +49 (0)30 301297-0
Web:   Sauerland Event GmbH  No: 28



Source / Quelle:  Sauerland
Sauerland Event GmbH



SAUERLAND EVENT GMBH
IS FRIEND &PARTNER No.26 WITH THE FIGHTER LEGION®






FIGHTER LEGION® is onTwitter  Facebook    Youtube



.

Abraham: De Carolis vor den Fäusten, Stieglitz im Visier!

Arthur Abraham vs. Giovanni De Carolis



weeks
-32
0
days
0
-1
hours
0
-7
minutes
-4
-8
seconds
-5
-7

26.10.2013 SATURDAY

Germany  GERMANY / DEUTSCHLAND / OLDENBURG

7

Germany  Germany

Arthur Abraham
37 (28KO) – 4
Challenger

versus
Itlay  Italy

Giovanni De Carolis
20 (10KO)-4
Champion

World  WBO – Intercontinental Championship  
Super-Mittelweight
12×3 minute




FIGHTER LEGION® is onTwitter  Facebook    Youtube

Pressemitteilung 23.10.2013

Die Spannung steigt! Nur noch drei Tage, dann muss der WBO-Weltranglistenerste Arthur Abraham (37-4, 28 K.o.´s) beweisen, dass er zurecht den WBO-Pflichtherausfordererstatus innehat. In der EWE ARENA in Oldenburg kämpft der 33-jährige WBO-Intercontinental Champion gegen den IBF-Weltranglistendreizehnten Giovanni De Carolis (20-4, 10 K.o.´s). Nur im Fall eines Sieges kann Abraham noch einmal gegen den aktuellen WBO-Weltmeister Robert Stieglitz antreten, um sich den WM-Titel zurückzuholen.

Ich weiß, worum es geht“, versicherte Abraham am Mittwochnachmittag im Acara Hotel in Oldenburg bei einer Pressekonferenz. Auf die inzwischen zehnjährige Zusammenarbeit mit seinem Trainer Ulli Wegner angesprochen, flachste der frühere Mittel- und Super-Mittelgewichts-Weltmeister: „Man sieht ja, wenn man sich meinen Kopf anschaut, wohin das führt. Es sind schon fast alle Haare weg!“ Doch während der langjährigen Zusammenarbeit habe er gemerkt, dass ihm der raue Ton seines Trainers immer wieder geholfen habe. „Schaue mal Arthur“, warf Coach Ulli Wegner ein, „am Samstagabend werde ich hier mit Dir in Oldenburg sein, obwohl Karo Murat in Atlantic City um die WM kämpft. Ich denke, das zeigt, was du mir bedeutest!

Das war schon fast eine Liebeserklärung – zeigt aber, was für Abraham am Samstag auf dem Spiel steht. „Wir wissen das“, so Promoter Kalle Sauerland. „Nur ein Sieg zählt. Doch ich glaube an Arthur. Do or die! Wenn Arthur gewinnt, kann er wieder um die Weltmeisterschaft boxen. Doch wenn er verlieren würde, käme das einer Katastrophe gleich.

Spielverderber für Abraham will am Samstagabend der Italiener De Carolis sein. Der 29-jährige Römer gab sich während der Pressekonferenz durchaus selbstbewusst. „Ich bin sehr zuversichtlich. Ich bin großartig vorbereitet. Wir haben seine früheren Kämpfe intensiv studiert und uns eine sehr gute Taktik zurechtgelegt, um Abraham zu schlagen.

Insgesamt darf sich das Publikum in Oldenburg gleich auf vier Titelfights freuen. Denn neben Arthur Abraham sind am 26. Oktober aus dem Sauerland-Team auch „Golden“ Jack Culcay (WBA-Intercontinental Meisterschaft im Halb-Mittelgewicht gegen argentinischen Titelverteidiger Guido Nicolas Pitto), Marcos Nader (EU-Meisterschaft im Mittelgewicht gegen den Spanier Luis Crespo) und der IBF-Intercontinental Titelträger Robert Woge (Pflichtverteidigung gegen den Ukrainer Anatoliy Dudchenko) am Start.





ZURÜCK ZUR VERANSTALTUNG

BACK TO THE EVENT




Für weitere Informationen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Frank Bleydorn
Sauerland Event GmbH
Pressesprecher
+49 (0)30 301297-0
f.bleydorn@se-box.de
Sauerland Event GmbH  No: 28



Quelle:  Sauerland
Sauerland Event GmbH  No: 28
Pressesprecher: Frank Bleydorn



.

PRESS TIMETABLE / ACCREDITATION

Arthur Abraham vs. Giovanni De Carolis



weeks
-32
0
days
0
-1
hours
0
-7
minutes
-4
-8
seconds
-5
-7

26.10.2013 SATURDAY

Germany  GERMANY / DEUTSCHLAND / OLDENBURG

Germany  Germany

Arthur Abraham
37 (28KO) – 4

versus
Itlay  Italy

Giovanni De Carolis
20 (10KO)-4

World  WBO – Intercontinental Championship  
Super-Mittelweight
12×3 minute




FIGHTER LEGION® is onTwitter  Facebook    Youtube

Pressemitteilung 20.10.2013


Dienstag 22.10.2013 – 16.00 Uhr / Tuesday 22.10.2013 – 4 p.m.

Öffentliches Pressetraining / Public work out


Ort / Address:
Famila Einkaufsland
Posthalterweg 10
26129 Oldenburg
Germany  Germany
Teilnehmer:

• Arthur Abraham
• Giovanni De Carolis
• Jack Culcay
• Robert Woge
• Ulli Wegner
• Italo Mattioli
• Fritz Sdunek

Mittwoch 23.10.2013 – 13.00 Uhr / Wednesday 23.10.2013 – 1 p.m.

Pressekonferenz / Press conference


Ort / Address:
Acara Hotel
Am Stadtmuseum 12
26121 Oldenburg
Germany  Germany

Freitag 25.10.2013 – 16.00 Uhr / Friday 25.10.2013 – 4 p.m.

Offizielles Wiegen / Weigh-in


Ort / Address:
Famila Einkaufsland
Posthalterweg 10
26129 Oldenburg
Germany  Germany



AKKREDITIERUNG / ACCREDITATION





ZURÜCK ZUR VERANSTALTUNG

BACK TO THE EVENT




Für weitere Informationen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Frank Bleydorn
Sauerland Event GmbH
Pressesprecher
+49 (0)30 301297-0
f.bleydorn@se-box.de
Sauerland Event GmbH  No: 28



Quelle:  Sauerland
Sauerland Event GmbH  No: 28
Pressesprecher: Frank Bleydorn



.

Pitto vor Rematch gegen Culcay: „Sein Bestes wird nicht gegen mich reichen!“

Anatoliy Dudchenko vs. Robert Woge



weeks
-32
0
days
0
-1
hours
0
-7
minutes
-4
-8
seconds
-5
-7

26.10.2013 SATURDAY

Germany  GERMANY / DEUTSCHLAND / OLDENBURG

Germany  Germany

Jack Culcay
14 (10KO) – 1
Challenger

versus
Argentina  Argentina

Guido Nicolas Pitto
18 (7KO) – 1
Champion

World  WBO – Intercontinental Championship  
Super-Mittelweight
12×3 minute




FIGHTER LEGION® is onTwitter  Facebook    Youtube

Pressemitteilung 17.10.2013


Am 26. Oktober will Jack Culcay (14-1, 10 K.o.´s) den bisher einzigen Makel in seiner Profikarriere ausmerzen. Dabei stellt sich der Halb-Mittelgewichtler in der Oldenburger EWE ARENA dem Mann, der ihm Ende April die WBA-Intercontinental Meisterschaft abnahm. Doch Titelverteidiger Guido Nicolas Pitto (18-1, 7 K.o.´s) glaubt daran, auch im zweiten Duell zu siegen. Warum er so optimistisch ist, erzählt der in Spanien trainierende Argentinier im Interview.


Herr Pitto, am 27. April haben Sie mit Ihrem Sieg über Jack Culcay für eine große Überraschung gesorgt. Was war ausschlaggebend für den bisher größten Erfolg Ihrer Karriere?


Guido Nicolas Pitto: Für mich war das alles andere als überraschend. Ich hatte mich vor dem Kampf nicht als Außenseiter gesehen. Im Endeffekt hat sich eben der bessere Mann durchgesetzt.


Verlief der Fight so, wie Sie sich das vorab mit Ihrem Coach Ricardo Sanchez Atocha vorgestellt hatten?


Guido Nicolas Pitto: Im Prinzip war das so. Allerdings war Culcay besser, als ich vorher gedacht hatte. Er ist technisch sehr gut ausgebildet und hat eine große boxerische Klasse. Doch wie man gesehen hat, muss ich mich nicht hinter ihm verstecken – und in so einem Fall entscheiden der Wille und die Aktivität über den Sieg oder die Niederlage. Daher habe ich das erste Duell gegen Culcay gewonnen. Unser Plan ging also auf.


Durch den Erfolg gegen Culcay haben Sie zudem die WBA-Intercontinental Meisterschaft errungen und sind in die Top-15 der WBA-Weltrangliste eingezogen…


Guido Nicolas Pitto: Ja, das war einfach fantastisch. Dennoch sehe ich das nur als Zwischenstation auf dem Weg an die Spitze. Mein Erfolgshunger ist noch lange nicht gestillt!


Zunächst treffen Sie aber am 26. Oktober erneut auf Culcay. Wie verlief denn Ihre Vorbereitung?


Guido Nicolas Pitto: Ich habe keinen Grund, zu klagen. Eigentlich lief alles perfekt. Der einzige Makel war, dass der Kampf um sechs Wochen nach hinten verlegt wurde. Inzwischen bin ich aber schon wieder in einer Art Tunnel und kann es kaum erwarten, die Fans in Deutschland noch einmal zu begeistern.


Glauben Sie, dass Sie sich im Vergleich zum April noch einmal verbessert haben?


Guido Nicolas Pitto: Ich denke schon. Es ist generell unglaublich, welche Fortschritte ich gemacht habe – vor allem, seitdem ich in Spanien bei meinem aktuellen Coach Ricardo Sanchez Atocha trainiere. Jeden Tag, an dem ich die Trainingshalle betrete, spüre ich, dass ich noch mehr leisten kann.


Culcay will sich mit Sicherheit bei Ihnen für seine erste Niederlage revanchieren. Sind Sie dafür bereit?


Guido Nicolas Pitto: Mit Sicherheit! Ich habe auf alle Fälle keine Angst vor ihm – das steht fest. Er will diesen Kampf ja unbedingt, um sich zu rehabilitieren. Er wird sein Bestes geben. Doch das wird gegen mich nicht reichen.


Also ist ein erneuter Sieg für Sie reine Formsache?


Guido Nicolas Pitto: Vorhersagen sind immer schwer zu treffen und im Boxen ist alles möglich. Von einer Formsache kann also nicht die Rede sein. Es wird ein hartes Stück Arbeit. Doch ich werde Gas geben und am Ende bleibt der Titel bei mir!





ZURÜCK ZUR VERANSTALTUNG

BACK TO THE EVENT




Für weitere Informationen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Frank Bleydorn
Sauerland Event GmbH
Pressesprecher
+49 (0)30 301297-0
f.bleydorn@se-box.de
Sauerland Event GmbH  No: 28



Quelle:  Sauerland
Sauerland Event GmbH  No: 28
Pressesprecher: Frank Bleydorn



.

PRESS TIMETABLE / ACCREDITATION

Arthur Abraham vs. Giovanni De Carolis



weeks
-32
0
days
0
-1
hours
0
-7
minutes
-4
-8
seconds
-5
-7

26.10.2013 SATURDAY

Germany  GERMANY / DEUTSCHLAND / OLDENBURG

Germany  Germany

Arthur Abraham
37 (28KO) – 4

versus
Itlay  Italy

Giovanni De Carolis
20 (10KO)-4

World  WBO – Intercontinental Championship  
Super-Mittelweight
12×3 minute




FIGHTER LEGION® is onTwitter  Facebook    Youtube

Pressemitteilung 16.10.2013


Dienstag 22.10.2013 – 16.00 Uhr / Tuesday 22.10.2013 – 4 p.m.

Öffentliches Pressetraining / Public work out


Ort / Address:
Famila Einkaufsland
Posthalterweg 10
26129 Oldenburg
Germany  Germany
Teilnehmer:

• Arthur Abraham
• Giovanni De Carolis
• Jack Culcay
• Robert Woge
• Ulli Wegner
• Italo Mattioli
• Fritz Sdunek

Mittwoch 23.10.2013 – 13.00 Uhr / Wednesday 23.10.2013 – 1 p.m.

Pressekonferenz / Press conference


Ort / Address:
Acara Hotel
Am Stadtmuseum 12
26121 Oldenburg
Germany  Germany

Freitag 25.10.2013 – 16.00 Uhr / Friday 25.10.2013 – 4 p.m.

Offizielles Wiegen / Weigh-in


Ort / Address:
Famila Einkaufsland
Posthalterweg 10
26129 Oldenburg
Germany  Germany



AKKREDITIERUNG / ACCREDITATION





ZURÜCK ZUR VERANSTALTUNG

BACK TO THE EVENT




Für weitere Informationen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Frank Bleydorn
Sauerland Event GmbH
Pressesprecher
+49 (0)30 301297-0
f.bleydorn@se-box.de
Sauerland Event GmbH  No: 28



Quelle:  Sauerland
Sauerland Event GmbH  No: 28
Pressesprecher: Frank Bleydorn



.

Große Namen und ein fantastisches Programm am 26. Oktober!

Arthur Abraham vs. Giovanni De Carolis



weeks
-32
0
days
0
-1
hours
0
-7
minutes
-4
-8
seconds
-5
-7

26.10.2013 SATURDAY

Germany  GERMANY / DEUTSCHLAND / OLDENBURG

Germany  Germany

Arthur Abraham
37 (28KO) – 4
Champion

versus
Itlay  Italy

Giovanni De Carolis
20 (10KO)-4
Challenger

World  WBO – Intercontinental Championship  
Super-Mittelweight
12×3 minute




FIGHTER LEGION® is onTwitter  Facebook    Youtube

Pressemitteilung 08.10.2013

Das gab es noch nie! In der Nacht vom 26. auf den 27. Oktober dürfen sich die Sportfans auf eine fast siebenstündige Box-Übertragung in der ARD freuen!

Los geht es um 22.10 Uhr. In Oldenburg steigt der frühere Weltmeister und aktuelle WBO-Intercontinental Champion Arthur Abraham (37-4, 28 K.o.´s) zur Titelverteidigung gegen den Italiener Giovanni De Carolis (20-4, 10 K.o.´s) in den Ring. „Ich freue mich auf diesen Kampf. An die EWE ARENA in Oldenburg habe ich tolle Erinnerungen, schließlich stand ich hier schon zweimal im Ring. Mit einem Sieg kann ich zeigen, dass ich auf dem besten Weg bin, mir schon bald den WM-Titel zurückzuholen“, blickt der 33-jährige Abraham voraus.

Live-Bilder wird es auch vom Fight zwischen dem Argentinier Guido Nicolas Pitto (18-1, 7 K.o.´s) und „Golden“ Jack Culcay, dem deutschen Amateur-Weltmeister aus dem Jahr 2009, geben. Dabei geht es um die WBA-Intercontinental Meisterschaft im Halb-Mittelgewicht. Darüber hinaus stehen mit IBF-Intercontinental Champion Robert Woge (Halbschwergewicht; 12-0, 10 K.o.´s), EU-Mittelgewichts-Champion Marcos Nader (17-0-1, 2 K.o.´s) und den bislang in neun Profikämpfen ungeschlagenen Hoffnungsträgern Enrico Kölling (Halbschwergewicht) und Tyron Zeuge (Super-Mittelgewicht) weitere ambitionierte Kämpfer im Norden Deutschlands im Ring.

In den frühen Morgenstunden gibt ARD-Moderator Alexander Bommes dann aus Oldenburg in die USA an seinen Kollegen René Kindermann ab. Dort geht es aus der Boardwalk Hall in Atlantic City, Bundesstaat New Jersey, weiter. Der in Kitzingen aufgewachsene und in Berlin lebende Karo Murat (25-1-1, 15 K.o.´s) fordert im Halbschwergewicht Bernard Hopkins (53-6-2, 32 K.o.´s), den IBF-Weltmeister, heraus. Der Titelverteidiger aus den USA ist eine lebende Box-Legende. Die Liste derjenigen, die sich gegen den ältesten Box-Weltmeister aller Zeiten schon geschlagen geben mussten, ist lang. Zu ihnen gehören unter anderem Tavoris Cloud, Jean Pascal, Roy Jones Jr., Kelly Pavlik, Antonio Tarver,Oscar De La Hoya, William Joppy,Felix Trinidad, Glen Johnson und viele mehr.

Am 26. Oktober werden sich Oldenburg und Atlantic City gegenseitig die Bälle zuspielen“, weiß Sauerland-Geschäftsführer Frederick Ness. Denn auch in den Vereinigten Staaten gibt es mit der WBO-Mittelgewichts-Weltmeisterschaft zwischen Peter Quillin (29-0, 21 K.o.´s) und Gabriel Rosado (21-6, 13 K.o.´s) sowie dem Auftritt von Schwergewichts-K.o.-König Deontay Wilder (29-0, 29 K.o.´s) weitere hochkarätige Ansetzungen.

Frederick Ness: „Die Zuschauer in Oldenburg, Atlantic City und im Ersten werden fantastische Kämpfe sehen. Das wird eine großartige Box-Nacht!





ZURÜCK ZUR VERANSTALTUNG

BACK TO THE EVENT




Für weitere Informationen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Frank Bleydorn
Sauerland Event GmbH
Pressesprecher
+49 (0)30 301297-0
f.bleydorn@se-box.de
Sauerland Event GmbH  No: 28



Quelle:  Sauerland
Sauerland Event GmbH  No: 28
Pressesprecher: Frank Bleydorn



.

Vierter Titelkampf in Oldenburg: Woge muss zur Pflicht ran!

Arthur Abraham vs. Giovanni De Carolis



weeks
-32
0
days
0
-1
hours
0
-7
minutes
-4
-8
seconds
-5
-7

26.10.2013 SATURDAY

Germany  GERMANY / DEUTSCHLAND / OLDENBURG

Germany  Germany

Robert Woge
12 (10KO) – 0
Champion

versus
Ukraine  Ukraine

Anatoliy Dudchenko
18 (13KO) – 2
Challenger

IBF – Intercontinental Championship  
Light – Heavyweight
12×3 minute




FIGHTER LEGION® is onTwitter  Facebook    Youtube

Pressemitteilung 02.10.2013

Noch ein Highlight bei der Box-Nacht in Oldenburg! Denn neben den Titelfights mit Arthur Abraham (WBO-Intercontinental Meisterschaft im Super-Mittelgewicht gegen Giovanni De Carolis), „Golden“ Jack Culcay (WBA-Intercontinental Meisterschaft im Halb-Mittelgewicht gegen Guido Nicolas Pitto) und Marcos Nader (EU-Meisterschaft im Mittelgewicht gegen Luis Crespo ) darf sich das Publikum am 26. Oktober in der kleinen EWE ARENA noch auf einen Kracher im Halbschwergewicht freuen. Dabei bestreitet IBF-Intercontinental Titelträger Robert Woge (12-0, 10 K.o.´s) seine Pflichtverteidigung gegen den Ukrainer Anatoliy Dudchenko (18-2, 13 K.o.´s).

Für den von Ulli Wegner trainierten Woge hätte das Jahr 2013 bisher nicht besser verlaufen können. Durch eine Verletzung bei IBF-Cruisergewichts-Weltmeister Yoan Pablo Hernandez rückte Woge Anfang Februar bei einer Veranstaltung in Berlin unverhofft zum „TV-Kämpfer“ auf. Er bekam die Chance, gegen den Franzosen Hakim Zoulikha die IBF-Intercontinental Meisterschaft zu erobern. „Ich erfuhr damals erst zwölf Tage vor dem Kampf, dass ich um einen Gürtel boxen kann. Doch dann habe ich meine Chance genutzt“, erinnert sich der 29-jährige Halbschwergewichtler. „Der erste Titel ist natürlich eine ganz besondere Sache. Dazu war er die Eintrittskarte für noch größere Aufgaben.

Nachdem Woge am 8. Juni in Berlin auch den technisch starken Polen Dariusz Sek mit einem einstimmigen Punktsieg aus dem Weg räumte, muss er jetzt zur Pflichttitelverteidigung gegen den in den USA lebenden Ukrainer Anatoliy Dudchenko (35) ran. „Wir haben uns bereits Kämpfe von ihm angeschaut“, so der IBF-Intercontinental Champion aus Halle an der Saale. „Er hat verdammt gute Reflexe und weiß zu meiden sowie zu kontern. Da muss man auf der Hut sein. Obwohl Dudchenko die Führhand fallen lässt, vermeidet er aufgrund seiner Reaktionsschnelligkeit die meisten Treffer. Das wird also nicht leicht. Aber natürlich will ich um jeden Preis gewinnen!





ZURÜCK ZUR VERANSTALTUNG

BACK TO THE EVENT




Für weitere Informationen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Frank Bleydorn
Sauerland Event GmbH
Pressesprecher
+49 (0)30 301297-0
f.bleydorn@se-box.de
Sauerland Event GmbH  No: 28



Quelle:  Sauerland
Sauerland Event GmbH  No: 28
Pressesprecher: Frank Bleydorn



.