Klara schlägt beim Abschied von Eby und Hako zu…

EC BOXING

 
 
 
 
 
 


 
 

HAMBURG, Germany 09.06.2013

Premiere und Abschied zugleich….

Für die „Macher“ Eby Thust und Hako Sevecke soll am kommenden Samstag (15. Juni) Schluss sein mit der traditionellen Hattersheimer Boxnacht. Motto: Time to say goodbye! Nach neun erfolgreichen Veranstaltungen mit Boxern aller Klassen (was Gewichte und Können angeht) – also vom Anfänger hin bis zum Weltmeister, bei Eby und Hako langten alle kräftig hin. Jetzt also der letzte Vorhang. Wirklich der letzte? Die Fans hoffen, dass das Erfolgs-Duo sich doch noch einmal umstimmen lässt und Entertainer Hako den Song „Time to say goodbye“ nur auf der anschließenden VIP-Party zum Besten gibt.

Was für Hako und Eby u.U. der Abschied sein wird/kann, das ist für Weltmeisterin Klara Svensson eine Premiere. Die Weltmeisterin im Super-Leichtgewicht aus dem Hamburger EC-Boxstall von Erol Ceylan ist zum ersten Mal in Hattersheim dabei.

Die hübsche Schwedin aus Malmö: „Ich habe bei uns im Team schon so viel von den Hattersheimer Boxnächten gehört, jetzt darf ich selbst dabei sein, ich freue mich riesig“.

Klara (9-0-0) trifft dort in dem auf 8 Runden angesetzten fight auf Mileno „Hells Baby“ Koleva (5-4-1) aus Bulgarien.

EC-Boss Ceylan schickt noch einen zweiten Fighter in Hattersheim in den Ring. Super-Weltergewichtler Denis Krieger (8-1-0) sollte eigentlich auf Anatolij Baron (3-5-0) aus Bersenbrück in Niedersachsen treffen, doch der sagte kurzfristig ab.

Ceylan: „Trotzdem wird Denis in Hattersheim boxen. Wir werden rechtzeitig einen neuen, guten Gegner für ihn verpflichten. Schließlich wollen wir erreichen, dass unseren beiden Kämpfer alle, also Hako, Eby und die Zuschauer in der Karl-Eckel-Halle mit ihren Leistungen begeistern.

 
 
 
 
Quelle:  EC-Boxing  Evil Fight Night
EC-Boxing – Evil Fight Night / No: 36 Erol Ceylan 
 
 
 
FIGHTER LEGION®  is on Twitter
 
 
 

Ceylans Boxer hatten es eilig – dreimal TKO in Runde 1

EC BOXING

 
 
 
 
 
 


 
 

HAMBURG, Germany 19.05.2013

Für die Box-Fans in der Horneburger Schützenhalle war das Vier-Kämpfe-Programm, das EC-Boss Erol Ceylan ihnen spendiert hatte, leider viel zu schnell vorbei. Sie hätten gern mehr Aktionen, mehr flotte Runden im Seil Geviert gesehen. Doch die Gegner von Denis Krieger (Gökan Kaya Germany Germany), Damir Beljo (Petr Jasukievi Czech Republic Tschechien) und Klara Svensson (Helena Tosnerova Czech Republic Tschechien) waren einfach nicht stark genug für die vollaustrainierten EC-Kämpfer/in, verloren alle durch t.k.o. schon in der 1.Runde.

Lediglich Mittelgewichtler Gökalp SULTAN Özekler konnte bei seinem Punktsieg über acht Runden gegen den in Hamburg lebenden Russen Siruk Donsdean viele „leckere“ Kostproben seines Könnens servieren.

Klar denn, dass EC-Boss Ceylan mit dem Kurzprogramm auch nicht gerade glücklich war: „Schade, dass die Tschechen nicht mit den zugesagten Kämpfern angereist sind. Aber vielleicht werden wir ja zum nächsten Fest hier in Horneburg wieder eingeladen, dann werden wir noch mehr Wert auf die Gegnerauswahl legen“!

Wie zukünftig die Gegner von Sultan Özekler aussehen werden, dass soll sich in seinem nächsten Fight entscheiden.

Ceylan: „Gökalp wird bei unserem Kampftag im August in Rumänien wieder dabeisein, dort gegen einen Spitzen-Athleten kämpfen. Schlägt er sich gut, dann steuern wir mit ihm ganz schnell Kurs EM-Kampf“!

Weltmeisterin Klara Svensson ist noch früher dran. Sie soll schon beim traditionellen Hattersheimer Kampftag am 16. Juni, veranstaltet von Hako Sevecke und Ebby Thust wieder in den Ring steigen.

Ceylan: „Klara braucht schnell Kämpfe, damit sie auch bei den anderen Weltverbänden angreifen kann

 
 
 
 
Quelle:  EC-Boxing  Evil Fight Night
EC-Boxing – Evil Fight Night / No: 36
Erol Ceylan 
 
FIGHTER LEGION®   is on 
 
 
 

„Sultan“ Özekler greift morgen wieder an

EC BOXING

 
 
 
 
 
 


 
 

HAMBURG, Germany 17.05.2013

Dafür hat man Freunde! Weil das Security-Team aus Buxtehude, das immer für den reibungslaosen Ablauf der Hamburger EC-Veranstaltungen verantwortlich zeichnet, für ihr morgiges Sommerfest in Horneburg (bei Buxtehude) noch nach einen Knüller suchte, sprang EC-Boss Erol Ceylan sofort ein, „spendierte“ seinen Freunden vier Profi-Kämpfe…

Morgen (ab 14 Uhr) fliegen dann im Horneburger Festzelt auf dem Schützenplatz die Fäuste. Meint das Wetter es gut mit dem Veranstalter, wird im Ring draußen geboxt. Mit Weltmeisterin Klara Svensson aus Schweden, Mittelgewichtler Gökalp „Sultan“ Özekler, Halbmittelgewichtler Denis Krieger und Cruisergewichtler Damir Beljo will Ceylan seinen Freunden und dem Publikum (es werden 1000 Besucher erwartet) Boxen vom Feinsten servieren.

Ganz heiß auf Horneburg ist vor allem Gökalp Özekler, der nach acht Monaten Zwangspause endlich wieder Ringpraxis bekommen will. Er trifft auf den in Hamburg lebenden Russen Siruk Donsdean. Nach seiner Verletzung, die sich der „Sultan“ beim Sparring in Magdeburg zugezogen hat, brennt der Internationale Deutsche Meister vor Ehrgeiz. „Die letzten Monate, das war eine ganz schlimme Zeit für mich . Ich bin Boxer, will kämpfen, will endlich einen großen Titel“. Wie das gehen soll? „Ich hoffe, mein Promoter Erol Ceylan lässt mich in diesem Jahr noch drei-, vier Mal boxen und dann sollte ein Titelfight her“. An welchen Titel denkt der 31-Jährige? „Ganz klar, ich will Europameister werden“!

Auf WIBF-Weltmeisterin Klara Svensson dürfen sich die Fans in Horneburg besonders freuen. Die Halbweltergewichtlerin aus Malmö, sie zieht demnächst nach Hamburg, wird mit Sicherheit gegen Helena Tosnerova aus Tschechien wieder ein technisches Feuerwerk abbrennen. Ein Augenschmaus – so und so!

Langeweile kommt beim Boxen in Horneburg mit Sicherheit nicht auf, denn auch Denis Krieger (gegen Gökan Kaya aus Köln) und Damir Beljo (gegen Erwin Slonka aus Tschechien) lieben den Angriff, den Kampf. Also: Feuer frei!

 
 
 
 
Quelle:  EC-Boxing  Evil Fight Night
EC-Boxing – Evil Fight Night / No: 36
Erol Ceylan 
 
FIGHTER LEGION®   is on 
 
 
 

Erol Ceylans Fischgespräche bei leckeren Garnelen und Filets

EC BOXING

 
 
 
 
 
 


 
 
HAMBURG, Germany 21.03.2013

Tischgespräche – unter diesem Begriff kann sich sicher jeder etwas vorstellen.

Zum Beispiel: Eine Männerrunde, ein paar Bierchen, Plaudereien um Geschäfte – und nicht selten auch Gespräche um Frauen…

Bei Erol Ceylan ist das etwas anderes. Da gehen die Fischgespräche, wohlgemerkt Fisch-, nicht Tischgespräche, auch ums Geschäft, speziell natürlich ums Boxen – und wenn schon die Frauen ins Spiel kommen, dann geht es da nur um eine einzige, um Klara Svensson.

Warum Fischgespräche?

Die Antwort ist ganz einfach: Der EC-Boss hatte die Hamburger Sportpresse ins Restaurant Balik in die Clemens-Schultz-Straße 18 auf St. Pauli eingeladen. In das von Halis Kalkan geführte Fisch-Spezialitäten-Restaurant! Mit seiner ganzen Boxer-Truppe, angeführt von Alexander Alekseev, Noel Gevor, Gökalp Özekler und eben Klara Svensson, marschierte er auf. Und seine Asse zeigten sich nicht nur als willige Köche bzw. Küchenhilfen, nein, sie hatten den rund 30 anwesenden Journalisten auch sonst einiges zu bieten, interessante Neuigkeiten aus dem EC-Stall nämlich.

Cruisergewichtler Noel Gevor, der schon vor wenigen Tagen beim Kampftag in Bernau kräftig reingehauen hatte und Gegner Viktor Szalai aus Ungarn gleich sieben Mal auf die Bretter schickte, haute auch im Balik kräftig rein – nämlich frische Fischfilets in die Pfanne.

Der 22-Jährige: „Ich denke, was das Boxen angeht, bin ich jetzt auf dem richtigen Weg. Ich muss einfach häufiger kämpfen, um schneller an die Spitze zu kommen. Die langen Pausen halten mich da nur auf. Ich werde mit Erol sprechen, damit wir gemeinsam die Route festlegen können“.

Weltmeisterin Klara Svensson zeigte sich sehr angetan davon , dass ihr Boss demnächst eine Ladies-Night veranstalten will.


Erol Ceylan: „Ich habe auch schon zwei Kampforte hier in Hamburg ins Auge gefasst, einmal ist es ein Theater und dann ist da noch ein Festzelt auf dem Hamburger Dom“.

Ex-Weltmeister Zsolt Erdei, der zurzeit im EC-Gym in der Eiffestraße für seinen Fight nächste Woche in Monte Carlo gegen den Russen Denis Grachev trainiert, musste sich auch nicht besonders zurückhalten.

Ich habe schon ein gutes Kampfgewicht“! Deshalb langte der Schützling von Meister-Trainer Fritz Sdunek auch bei den leckeren Garnelen kräftig hin…

Wann steigt denn nun der nächste EC-Kampftag?

Erol Ceylan: „Ich gehe davon aus, dass wir im Mai oder Juni wieder in Rumänien veranstalten werden. Die Zusammenarbeit mit den dortigen Organisatoren, Sponsoren und dem TV hat beim letzten Mal toll geklappt, das wollen wir festigen, fortsetzen“.

 
 
 
Quelle:  EC-Boxing  Evil Fight Night
EC-Boxing – Evil Fight Night / No: 36
Erol Ceylan 
 
FIGHTER LEGION®   is on 
 
 

Noel Gevor schenkte kräftig ein – 7 Niederschläge

EC BOXING

 
 
 
 
 
 


 
 
HAMBURG, Germany 13.03.2013

Strahlender Sonnenschein am Samstag über und rund um Berlin. Auch in Bernau, der Kleinstadt 25 Kilometer nördlich der Hauptstadt gelegen. Dort zogen zum Abend aber gewaltige „Gewitterwolken“ auf und es gab reichlich Niederschläge. Im Sportforum, An der Tränke 30, ließ Veranstalter Hans Link nämlich kräftig einschenken, so dass es auch richtig krachte.

Gleich im ersten Fight seines 12-Kämpfe-Programms zwischen Danny Giebenhain (Frankfurt/Main) und Radenko Kovac aus Serbien wurden die (leider nur) 500 Box-Fans schon bestens eingestimmt. Jeweils in Runde 1 und 2 mussten beide Cruisergewichtler zweimal zu Boden, der Frankfurter hatte jedoch das bessere Ende für sich, siegte noch im zweiten Durchgang durch TKO.

Und es wurde weiter kräftig eingeschenkt. Dafür sorgten auch EC-Boss Erol Ceylanund Cheftrainer Oktay Urkal, die gleich mit sechs Boxer(/innen) aus Hamburg angereist waren. Darunter auch die beiden Hauptkämpfer des Abends, Klara Svensson und Noel Gevor.

Im Cruisergewichts-Fight von Gevor prasselten die Niederschläge dann nur so herab. Der 22-jährige Noel holte in seinem 7. Profikampf den erfahrenen Ungarn

Viktor Szalai (66 Kämpfe) gleich sieben Mal von den Beinen. In Runde 4 war endlich Schluss. Supertalent Gevor konnte nach 2:30 Minuten (TKO) unter die Dusche.

Weltmeister Klara Svensson brauchte gegen Rita Kenessey etwas länger. In Runde 4 hatte die hübsche Schwedin die total überforderte Ungarin zum ersten Mal am Boden, in Runde 5 klingelte sie Rita gleich noch zweimal kräftig an. Das Aus (Knockout) im Halbweltergewichts-Duell nach 0:49 Minuten.

Klaras Stalkollegin Natalia Smirnova hatte es da viel eiliger. Obwohl es erst ihr zweiter Profikampf war, ließ die leichtgewichtige Russin ihrer erfahrenen Gegnerin Gabriella Vize (23 Kämpfe) keine Chance, beendete mit einem durchgängigen, schweren Schlaghagel das Duell mit der Slowakin schon nach 118 Sekunden.

Ceylan konnte sich also zufrieden in der 1. Reihe zurücklehnen, denn auch seine anderen Schützlinge boten überzeugende Leistungen. Cruisergewichtler Damir Belio aus Bosnien-Herzegowina siegte gegen Marco Lukac (Serbien) bereits nach zwei Niederschlägen in Runde 1 (86 Sekunden). Für Halbschwergewichtler Emil Markic (Bosnien-Herzegowina) war das Duell mit Aleksandar Jankovic auch bereits in Runde zwei beendet, als nach 50 Sekunden das Handtuch aus der serbischen Ecke geflogen kam. Eine technisch blitzsaubere Leistung lieferte Weltergewichtler Flavius Biea ab. Der Rumäne ließ Gökan Kaya nicht den Hauch einer Chance, siegte über vier Runden haushoch nach Punkten.

Herausragend auch die Leistung von Konny Mittermaier-Schützling Timo Schwarzkopf. Der 21-jährige Weltergewichtler aus Stuttgart klingelte Aleksej Vauchan aus Weißrussland in Runde 2 und 3 jeweils zweimal an, siegte nach 1,54 Minuten im dritten Durchgang durch t.k.o., feierte damit seinen 10 Profierfolg.

Weiter, Cruiser: Leon Harth (Detmold) PS über Marko Angermann (Halle/Saale), Kristijan Krstacic (Nürnberg) k.o. 2. Rd. über Aleksandar Kuvac (Bosnien-Herzegowina), Denis Liebau

(Frankfurt/Main) TKO 1. Rd. über Samir Barakovic (Bosnien-Herzegowina), Welter: Puriya Haydari (Dänemark) TKO 4. Rd. über Adnan Hadzihaydic (Bosnien-Herzegowina).

 
 
 
Quelle:  EC-Boxing  Evil Fight Night
EC-Boxing – Evil Fight Night / No: 36
Erol Ceylan 
 
FIGHTER LEGION®   is on 
 
 

EC-Quartett schlägt Samstag in Bernau kräftig zu

EC BOXING

 
 
 
 
 
 


 
 
HAMBURG, Germany 13.03.2013

Der Ort ist von Promoter Hans Link sehr gut gewählt geworden! An der Tränke 30, im Sport Forum von Bernau, soll am Samstag (16. März) ab 19.30 Uhr auf seiner Veranstaltung kräftig eingeschenkt werden. Das haben ihm jedenfalls die Boxer(innen) aus Hamburg versprochen, die an diesem Abend beim Kampftag im Norden Berlins von EC-Cheftrainer Oktay Urkal gecoacht werden.

Ladies First! Weltmeisterin Klara Svensson gibt der Ungarin Zsofia Bedo eine zweite Chance. Im Mai vergangenen Jahres standen die beiden sich schon mal gegenüber. In Göppingen siegte die hübsche Schwedin haushoch nach Punkten, gewann bei allen drei Punktrichtern jede der 10 Runden.

Klara Svensson: „Ich habe mich nach unserem Duell weiterentwickelt und zwischenzeitlich den WM-Titel gewonnen, klar also, dass ich jetzt eine noch stärkere Leistung zeigen muss, das erwarten doch einfach meine Trainer, mein Boss Erol Ceylan und die Fans von mir. Deshalb werde ich es auch machen“!

Leichtgewichtlerin Natalia Smirnova aus Samara (Russland) bestreitet in Bernau ihren zweiten Profikampf. Nach ihrem erfolgreichen Debut in Galaţi will sie ihre gerade bei ECB in Hamburg gestartete Profilaufbahn (vorher war sie eine Weltklasse-Kickboxerin) mit einem Erfolg fortsetzen. Helga Petukov aus Ungarn sollte die 36-Jährige wohl kaum daran hindern können.

Stichwort Tränke und Einschenken – Noel Gevor wird beim Einschenken ganz sicher nicht geizen. Der Cruisergewichtler bekommt mit dem Ungarn Victor Szalai zwar einen sehr erfahrenen Kämpfer vorgesetzt ( 66 Kämpfe/18 Siege), aber das Supertalent aus Hamburg, der 22-Jährige ist übrigens der Stiefsohn von Ex-Europameister Khoren Gevor, will sich auch in seinem 7. Profikampf von dem 34-jährgen Ungarn auf dem Weg zur Weltspitze nicht bremsen lassen – und wird ihm deshalb sicher auch kräftig einschenken…

Mit Super-Weltergewichtler Denis Krieger soll in Bernau der vierte EC-Boxer in den Ring klettern, sein Gegner steht allerdings noch nicht fest.

Erol Ceylan: „Ich bin aber sicher, dass rechtzeitig der richtige für ihn gefunden wird“.

 
 
 
Quelle:  EC-Boxing  Evil Fight Night
EC-Boxing – Evil Fight Night / No: 36
Erol Ceylan 
 
FIGHTER LEGION®   is on 
 
 

Alekseev, Hammer, Gevor – so macht Boxen Spaß

ECBoxing - News

 
 
22.02.2013 FRIDAY  Romania
ROMANIA / ROMÄNIEN / GALAŢI
 

weeks
-38
0
days
0
-6
hours
-1
-9
minutes
-2
-1
seconds
-1
-6

 

7

Christian
Hammer
12-3-0 (8)
Romania  Romania
win

versus

Oleksiy
Mazikin
18-8-2 (4)
Ukraine  Ukraine
lose

Heavyweight
12×3 minute
Europe WBO title EU Europe

 
 


 
 

HAMBURG, Germany (24.02.2013)
Das Lob war millionenfach zu hören. „Hier ist gute Qualität geboten worden“, so das Fazit von Eurosport-Kommentator Werner Kastor während der Live-Übertragung des EC-Kampftages im rumänischen Galaţi, „deshalb wollen wir auch dabei sein, wenn Christian Hammer wieder hier in Galaţi boxt“.

Die Leistung von WBO-Europameister Christian Hammer gegen den Ukrainer Olek Mazikin war wirklich hammerstark. In dem sehr schnellen Schwergewichts-Duell erkämpfte sich Herausfordrer Mazikin (39) anfangs zwar Vorteile, konnte aber ab Runde 4 das Tempo des erst 25-jährigen Hammer nicht mehr mitgehen. Nach sechs Runden hatte der Ukrainer „die Schnauze voll“, gab den EM-Fight auf. Klar, dass Sieger Hamnmer bei seinem „Heimspiel“ von den rumänischen Box-Fans frenetisch gefeiert wurde.

Boxen aus dem Lehrbuch zeigte Cruisergewichtler Alexander Alekseev, er sich mit einem haushohen Punktsieg über den bärenstarken Amerikaner Garrett Wilson das Recht erkämpfte, jetzt IBF-Weltmeister Yoan Pablo Hernandez aus dem Sauerlandstall herausfordern zu dürfen. Alekseev, der wieder von Meistertrainer Fritz Sdunek gecoacht wurde, ließ Wilson bei seinen überfallartigen Angriffen immer wieder ins Leere laufen, punktete mit seiner starken rechten Führhand, war jederzeit Chef im Ring.

Total cool präsentierte sich Cruisergewichtler Noel Gevor bei seinem Blitzsieg über den Slowaken Slavormir Selicky. Nach dem Motto „jeder Schlag ein Treffer“ legte er seinen Kontrahenten schon nach einer Minute auf den Rücken. Selicky stellte sich zwar noch einmal zum Kampf, aber nach einer blitzschnellen Trefferserie Gevors wackelte er schon wieder, Ringrichter Holger Wiemann brach den Kampf ab. Gevors 6. Sieg in Folge, der 4. vorzeitige. Von diesem jungen Burschen werden wir sicher noch viel Gutes hören und sehen – wenn er sich denn auf seinen (Box)beruf konzentriert.

Feuriger Auftakt der TV-Übertragung mit dem Schwergewichts-Duell Manuel Charr gegen Yakub Saglam. Der Schützling von Detlef Loritz zeigte keinen Respekt vor dem Kölner, marschierte mutig nach vorn, landete gute Treffer. Charr blieb konzentriert, feuerte zurück. Das überrachende Ende schon nach der zweiten Runde. Saglam gab verletzt auf – die linke Schulter. Konmentar Kastor: „Ich hoffe, die Börse entschädigt Saglam für seinen guten Kampf“.

Die hübsche Klara Svensson ging im Kampf um den WBC-Silver-Belt mit Kremena Petkova aus Bulgarien über die volle 10-Runden-Distanz, fuhr dabei einen klaren Punktsieg ein.

Cruisergewichtler Giulian Ilie ließ vor seinen rumänischen Landsleuten nichts anbrennen, besiegte den Ungarn Peter Erdos über acht Runden nach Punkten.

Voll zufrieden mit dem Rumänien-Ausflug EC-Boss Erol Ceylan Hier stimmte einfach alles. Die Organisation klappte hervorragend, wir haben tolles Boxen gesehen, die Zuschauer waren begeistert. Ich denke, wir werden in absehbarer Zeit wieder nach Galaţi kommen“.

 
 
 
Quelle:  EC-Boxing  Evil Fight Night
EC-Boxing – Evil Fight Night / No: 36
Erol Ceylan 
 
 
BACK TO THE EVENT
 
 
FIGHTER LEGION®   is on 
 
 

Boxfieber in Galati! Morgen kommt der „alte Fritz“

ECBoxing - News

 
 
22.02.2013 FRIDAY  Romania
ROMANIA / ROMÄNIEN / GALAŢI
 

weeks
-38
0
days
0
-6
hours
-1
-9
minutes
-2
-1
seconds
-1
-6

 

7

Christian
Hammer
12-3-0 (8)
Romania  Romania

versus

Oleksiy
Mazikin
18-8-2 (4)
Ukraine  Ukraine

Heavyweight
12×3 minute
Europe WBO title EU Europe

 
 


 
 

GALAŢI, Rumania (18.02.2013)
Warten auf den „alten Fritz“! Weil er wegen eines Magen-Darm-Problems die Reise nach Rumänien letzten Samstag nicht antreten konnte, hofft das Hamburger EC-Team jetzt darauf, dass Fritz Sdunek morgen (Mittwoch) in Galati „aufschlagen“ wird. Ganz wichtig, denn der Star-Trainer soll/wird wieder bei Ex-Europameister Alexander Alekseev in der Ecke stehen, wenn er zum IBF-Eliminator-Fight gegen den Ami Garrett Wilson antritt. Dem Sieger winkt ein Titelkampf gegen Cruisergewichts-Weltmeister Yoan Pablo Hernandez aus dem Sauerland-Stall.

Zweite Sorge von EC-Chef Erol Ceylan: Cruisergewichtler Noel Gevor kämpft zurzeit noch mit einer leichten Erkältung: „Aber ich denke und hoffe, am Freitag merkt er davon nichts mehr“. Wäre schon wichtig, denn der Stiefsohn von Ex-Europameister Khoren Gevor bekommt in seinem sechsten Profikampf (5 Siege) mit dem Slowaken Slavomir Selicky (18 / 10/ 1) doch einen ganz schön harten Brocken vorgesetzt

Ganz andere Sorgen haben Alekseev-Gegner Wilson und sein Trainer Rodney Rice. Auf dem Flug von Philadelphia nach Bukarest ging ihr Gepäck verloren. Doch diess Problem löste Macher Ceylan ganz schnell, er steckte die Gäste aus den USA einfach in neue EC-Klamotten.

Boxfieber in Galati! Die Kleinstadt ist vollgepflastert mit Werbung. Die TV-Sender Pro-TV und Sport.ro senden alle Stunde Vorberichte. Im Rundfunk wird der Kampfabend, den Eurosport übrigens schon ab 20.30 Uhr live überträgt, rund um die Uhr beworben.

Ceylan: „Unsere Partner hier rechnen am Freitag mit einer ausverkauften Halle“. Dann müssten also rund 10. 000 Box-Fans kommen.

 
 
 
Quelle:  EC-Boxing  Evil Fight Night
EC-Boxing – Evil Fight Night / No: 36
Erol Ceylan 
 
 
BACK TO THE EVENT
 
 
FIGHTER LEGION®   is on 
 
 

Abenteuer Galati – Eurosport zeigt EC-Kampftag live

ECBoxing - News

 
 
22.02.2013 FRIDAY  Romania
ROMANIA / ROMÄNIEN / GALAŢI
 

weeks
-38
0
days
0
-6
hours
-1
-9
minutes
-2
-1
seconds
-1
-6

 

7

Christian
Hammer
12-3-0 (8)
Romania  Romania

versus

Oleksiy
Mazikin
18-8-2 (4)
Ukraine  Ukraine

Heavyweight
12×3 minute
Europe WBO title EU Europe

 
 


 
 

HAMBURG, Germany (17.02.2013)

Das Abenteuer Rumänien hat für das EC-Boxteam aus Hamburg schon eine Woche vor dem ersten Gongschlag begonnen. Höhepunkt ist der nächste Freitag (22. Februar), wenn in der großen Sporthalle von Galaţi der EC-Kampftag mit ganz starker Besetzung (Alekseev, Charr, Gevor, Hammer, Svensson) steigt. Eurosport überträgt den Kampfabend ab 20.30 Uhr live.

Treffpunkt für das EC-Team war gestern Mittag (13 Uhr) der Hamburger Flughafen Fuhlsbüttel zum Flug in die rumänische Hauptstadt Bukarest. Von dort aus ging es mit dem Auto 240 Kilometer weiter in das nordöstlich gelegene Galaţi, nahe der Grenze zur Ukraine. Nach 14 Stunden waren die Hamburger endlich am Ziel.

EC-Boss Erol Ceylan: „Wir sind hier trotz der nächtlichen Zeit sehr herzlich aufgenommen worden. Ich denke, wir haben in Galaţi eine interessante und hoffentlich auch erfolgreiche Woche vor uns“.

Am späten Sonntagmorgen stand bereits das erste Auflockerungstraining für Alexander Alekseev (er trifft im IBF-Eliminator-Fight auf den Ami Garrett Wilson aus Philadelphia) und Co. auf dem Programm.

Ceylan: „Danach werden wir uns die Halle anschauen, die für unseren Kampftag auf 10.000 Plätze bestuhlt wird. Meine Partner hier vor Ort gehen davon aus, dass sie ausverkauft sein wird“.

 
 
 
Quelle:  EC-Boxing  Evil Fight Night
EC-Boxing – Evil Fight Night / No: 36
Erol Ceylan 
 
 
BACK TO THE EVENT
 
 
FIGHTER LEGION®   is on 
 
 

Christian Hammer vs. Oleksiy Mazikin

EC - BOXING

 
 
22.02.2013 FRIDAY  Romania
ROMANIA / ROMÄNIEN / GALAŢI
 

weeks
-38
0
days
0
-6
hours
-1
-9
minutes
-2
-1
seconds
-1
-7

 

7

Christian
Hammer
12-3-0 (8)
Romania  Romania
win

versus
RTD 6. round

Oleksiy
Mazikin
18-8-2 (4)
Ukraine  Ukraine
lose

Heavyweight
12×3 minute
Europe WBO title EU Europe

 
Eventmaker:  EC – Boxing (No.36)  Erol Ceylan
 
 
press release
24.02.2013  Alekseev, Hammer, Gevor – so macht Boxen Spaß
19.02.2013  Boxfieber in Galati! Morgen kommt der „alte Fritz“
17.02.2013  Abenteuer Galati – Eurosport zeigt EC-Kampftag live
15.02.2013  Alekseev: „So ein netter Kerl – zumindest am Telefon“!
 
 
Eventplace:   Galaţi Kating Rink
[wpspoiler name=“Klick-Eventadress:“]Bulevardul George Cosbuc 253, Galaţi, Romania  Romania [mappress mapid=“19″][/wpspoiler]
 


 
 
 

Matchmaking

 

MATCH red corner blue corner WEIGHT / DISTANCE / TITLE

1

Natali
Smirnowa
0
Russia  Russia
win

versus
by point

Polina
Pencheva
4-10-1(0)
Bulgaria  Bulgaria
lose

Lightweight
4×3 minute

2

Noel
Gevor
5-0-0 (3)
Germany  Germany
win

versus
TKO 1. round

Slavomir
Selicky
18-10-1 (7)
Slovakia  Slovakia
lose

Cruiserweight
6×3 minute

3

Klara
Svensson
6-0-0 (1)
Sweden  Sweden
win

versus
by point

Kremena
Petkova
7-4-1 (1)
Bulgaria  Bulgaria
lose

Light Welterweight
10×2 minute
WBC Silver Belt

4

Giulian
Ilie
18-6-2 (5)
Rumania  Rumania
win

versus
by point

Peter
Erdos
6-2-1 (3)
Hungary  Hungary
lose

Cruiserweightbr
8×3 minute

5

Manuel
Charr
22-1-0 (12)
Germany  Germany
win

versus
RTD 2. round

Yakup
Saglam
28-1-0 (25)
Germany  Germany
lose

Heavyweight
12×3 minute
WBC Int. Silver

6

Alexander
Alekseev
23-2-1 (20)
Russia  Russia
win

versus
by point

Garrett
Wilson
13-5-1 (7)
USA  USA
lose

Cruiserweight
12×3 minute
IBF Final Eleminator

7

Christian
Hammer
12-3-0 (8)
Romania  Romania
win

versus
RTD 6. round

Oleksiy
Mazikin
18-8-2 (4)
Ukraine  Ukraine
lose

Heavyweight
12×3 minute
Europe WBO title EU Europe

 
 
 
 
Quelle:  EC-Boxing  Evil Fight Night
EC-Boxing – Evil Fight Night / No: 36
Erol Ceylan 
 
FIGHTER LEGION®   is on