Nader entthront Santos und beschert Österreich den EU-Titel!

Roberto Santos vs. Marcos Nader

 
 

weeks
-35
-8
days
0
-3
hours
-1
-3
minutes
-5
-2
seconds
-1
-5

13.04.2013 SATURDAY
  Austria  AUSTRIA / ÖSTERREICH / SCHWECHAT
 
 

7

Roberto
Santos
Spain  Spain
lose

versus
by point

Marcos
Nader
Austria  Austria
win

Europe   EU   Middleweight Title   Europe
12×3 minutes

 
 


 
 

Pressemitteilung 14.04.2013

Österreich hat wieder einen Box-Helden! Der Wiener Marcos Nader eroberte am Samstagabend im Multiversum Schwechat, nahe des Wiener Flughafens, vor 1.800 begeisterten Zuschauern gegen Roberto Santos den EU-Titel im Mittelgewicht. Durch den einstimmigen Punktsieg (116:112, 116:112 und 115:113) gegen den vorherigen Titelträger aus Spanien wurde Nader zum ersten EU-Champion seines Landes überhaupt. Seine Bilanz als Profi weist jetzt 17 Erfolge und ein Remis aus 18 Kämpfen aus.

Nachdem sich beide Kontrahenten im November letzten Jahres an gleicher Stelle noch unentschieden getrennt hatten, lief es im zweiten Duell für Marcos Nader besser.

Die ersten Runden habe ich gut in den Griff bekommen, zum Ende wurde es dann aber noch einmal eng“, so der neue Titelträger hinterher.

Zuvor verlief die Neuauflage der EU-Meisterschaft anders, als es die meisten Experten erwartet hatten. Denn es war zunächst nicht der 31-jährige Santos, der die Ringmitte einnahm. Infolgedessen brachte sein Widersacher die ersten Hände ins Ziel. Der Titelverteidiger kam kaum zum Zug.

In der zweiten Runde versuchte Santos kurz aufzudrehen, doch seine Aktionen verpufften. Vom Publikum lautstark unterstützt, zog stattdessen der 23-jährige Nader im dritten Durchgang das Tempo an und traf mit linken Haken und Führhänden. Und auch die Links-Rechts-Kombinationen kamen jetzt flüssiger. Dieses Bild setzte sich in der Folge fort.

In der sechsten Runde kassierte der Österreicher allerdings ein paar linke Hände des inzwischen häufiger im Vorwärtsgang agierenden Titelverteidigers, teilte aber auch kräftig aus. Im siebten Durchgang deckte Nader den „Tiger von Benidorm“ an den Ringseilen sogar mit einem kräftigen Schlaghagel ein und baute seine Führung aus. Roberto Santos wurde danach noch druckvoller. Doch Nader hielt dagegen und erkämpfte sich im zehnten Durchgang wieder deutliche Vorteile.

In der elften Runde steckte der Österreicher einen krachenden linken Haken weg. Santos marschierte in den letzten drei Minuten konsequent nach vorn, um das Blatt noch zu wenden. Doch der von Otto Ramin trainierte Mittelgewichtler brachte den Sieg – auch wenn er dabei ganz schön ins Wanken kam – verdient nach Hause.

Wie Marcos Nader mit dem Druck vor heimischer Kulisse umgegangen ist, der auf ihm lastete, das war schon beeindruckend“, freute sich Sauerland-Geschäftsführer Frederick Ness auf der Pressekonferenz nach dem Kampf über den Erfolg. Der EU-Champion selbst war noch gar nicht so recht in der Lage, sich zu freuen.

Ich muss das erst einmal verarbeiten. Ich denke, es wird ein paar Stunden dauern, bis ich das alles so richtig begreifen kann..“

 
 
 
 
Quelle:  Sauerland
Sauerland Event GmbH  No: 28
Pressesprecher: Frank Bleydorn
 
 
BACK TO THE EVENT
 
 
FIGHTER LEGION®   is on Twitter
 
 

Pressetermin / press timetable

Roberto Santos vs. Marcos Nader

 
 

weeks
-35
-8
days
0
-3
hours
-1
-3
minutes
-5
-2
seconds
-1
-5

13.04.2013 SATURDAY
  Austria  AUSTRIA / ÖSTERREICH / SCHWECHAT
 
 

Roberto
Santos
Spain  Spain

versus

Marcos
Nader
Austria  Austria

Europe   EU   Middleweight Title   Europe
12×3 minutes

 
 


 
 

Pressemitteilung 06.04.2013

Gleicher Ort, gleiches Duell – dennoch soll diesmal alles anders werden! Am 13. April wird das Multiversum Schwechat erneut zum Austragungsort für eine Box-Nacht von Sauerland Event. Als Höhepunkt des Abends steht dabei das Rematch zwischen dem Spanier Roberto Santos (18-6-3, 10 K.o.´s) und dem Österreicher Marcos Nader (16-0-1, 2 K.o.´s) auf dem Programm. Dabei geht es um die EU-Meisterschaft im Mittelgewicht.

 

Öffentliches Pressetraining / Public work out

09.04.2013 – Dienstag 14.00 Uhr / Tuesday 2.00 p.m.

 
Ort / Address:
BOUNCE Fitness
Enenkelstraße 26( 2. Stock / Floor )
1160 Wien
Austria  Österreich
 
Teilnehmer / participant:
Marcos Nader
Otto Ramin
Nicole Wesner
 

Pressekonferenz / Press conference

10.04.2013 – Mittwoch 11.00 Uhr / Wednesday 11.00 a.m

 
Ort / Address:
Montesino Gasometer Entertainment Center
Guglgasse 11
1110 Wien
Austria  Österreich
 
Teilnehmer / participant:
Marcos Nader
Otto Ramin
Roberto Santos
Jesus Antonio Labrador Felipe
 

Offizielles Wiegen der Hauptkämpfer / Weigh-in ( Main Event only! )

12.04.2013 – Freitag 16.00 Uhr / Friday 4.00 p.m.

 
Ort / Address / place:
Ort / Address:
Montesino Gasometer Entertainment Center
Guglgasse 11
1110 Wien
Austria  Österreich
 
 

Die Akkreditierungsanträge für die Veranstaltung am 13. April finden Sie auf der Internetseite No: 28 im Bereich Events & Tickets. Akkreditierungsschluss ist der 5. April!

 
Hier geht es direkt zum Formular:
13.04.2013 – Akkreditierung / accreditation
 
 
 
 
Quelle:  Sauerland
Sauerland Event GmbH  No: 28
Pressesprecher: Frank Bleydorn
 
 
BACK TO THE EVENT
 
 
FIGHTER LEGION®   is on Twitter
 
 

Santos professioneller als jemals zuvor, Nader will den Titel in die Heimat holen!

Roberto Santos vs. Marcos Nader

 
 

weeks
-35
-8
days
0
-3
hours
-1
-3
minutes
-5
-2
seconds
-1
-5

13.04.2013 SATURDAY  Austria
AUSTRIA / ÖSTERREICH / SCHWECHAT
 
 

Roberto
Santos
Spain  Spain

versus

Marcos
Nader
Austria  Austria

Europe   EU   Middleweight Title   Europe
12×3 minutes

 
 


 
 
Pressemitteilung: Berlin 05.03.2013

Marcos Nader (16-0-1, 2 K.o.´s) will den größten Erfolg seiner bisherigen Profilaufbahn einfahren! Eigentlich hatte der Österreicher bereits am 2. November die Chance dazu. Damals wollte er im Multiversum Schwechat, in der Nähe des Wiener Flughafens, den amtierenden EU-Champion Roberto Santos (18-6-3, 10 K.o.´s) entthronen. Doch nach zwölf packenden Runden werteten die Punktrichter den Titelfight seinerzeit als Unentschieden (115:114, 114:114 und 114:114).

Ich habe mir den Kampf schon einige Male angeschaut. Es war knapp, aber ich denke, ich habe gewonnen“, so Nader am Dienstag bei einer Pressekonferenz in Wien. Für das erneute Aufeinandertreffen am 13. April hat sich der österreichische Hoffnungsträger eine Menge vorgenommen. „Ich bin riesig motiviert. Wir haben die richtigen Lehren aus dem ersten Kampf gezogen und holen den Titel nach Österreich!

Das glaubt auch sein Trainer Otto Ramin: „Wir werden den Punktrichtern die Arbeit diesmal einfacher machen. Marcos will sich noch klarere Vorteile erarbeiten.

Das dürfte allerdings schwer werden. Denn auch Roberto Santos denkt nicht im Traum daran, den EU-Gürtel abzugeben. „Natürlich ist es auswärts schwierig. Aber Marcos Nader hat vor heimischer Kulisse den größeren Druck“, so der Titelverteidiger. Der Spanier fuhr fort: „Ich bereite mich professioneller vor, als jemals zuvor. Bei mir läuft schon jetzt die Sparringsphase. Ab nächster Woche wird die Trainingsintensivität weiter gesteigert. Ich werde in Top-Form sein und gewinnen. Fertig!

 
 
Quelle:  Sauerland
Sauerland Event GmbH  No: 28
Pressesprecher: Frank Bleydorn
 
 
BACK TO THE EVENT
 
 
FIGHTER LEGION®   is on Twitter
 
 

Santos vs. Nader II: „Die Karten werden neu gemischt!“

Roberto Santos vs. Marcos Nader

 
 

weeks
-35
-8
days
0
-3
hours
-1
-3
minutes
-5
-2
seconds
-1
-5

13.04.2013 SATURDAY  Austria
AUSTRIA / ÖSTERREICH / SCHWECHAT
 
 

Roberto
Santos
Spain  Spain

versus

Marcos
Nader
Austria  Austria

Europe   EU   Middleweight Title   Europe
12×3 minutes

 
 


 
 
(Berlin 15.02.2013)

Gleicher Ort, gleiches Duell – dennoch soll diesmal alles anders werden! Am 13. April wird das Multiversum Schwechat erneut zum Austragungsort für eine Box-Nacht von TEXTSauerland Event. Als Höhepunkt des Abends steht dabei das Rematch zwischen dem Spanier Roberto Santos (18-6-3, 10 K.o.´s) und dem Österreicher Marcos Nader (16-0-1, 2 K.o.´s) auf dem Programm. Dabei geht es um die EU-Meisterschaft im Mittelgewicht.

Santos, der sich den zuvor vakanten EU-Gürtel im September 2012 in Bamberg mit einem technischen K.o.-Sieg in der achten Runde gegen den Deutschen Dominik Britsch gesichert hatte, traf bereits am 2. November auf seinen 22-jährigen Herausforderer. Damals werteten die Punktrichter den Fight nach zwölf packenden Runden insgesamt unentschieden (115:114, 114:114 und 114:114) – ein Ergebnis, mit dem sich Nader bis heute nicht anfreunden kann.

Das war eine ziemlich knappe Geschichte“, sagt der Schützling von Trainer Otto Ramin rückblickend. „Ich habe mir den Kampf danach noch einige Male angeschaut. Und ich denke, dass ich damals gewonnen habe.“ Umso mehr freut er sich, dass er jetzt zum zweiten Mal nach dem EU-Titel greifen kann. Nader: „“,Die Karten werden neu gemischt! Für uns beide ist es das zweite Mal. Er weiß jetzt, wie ich boxe – ich weiß, wie er kämpft. Es wird also nicht leichter als im ersten Kampf.“,

Grundsätzlich überwiegt allerdings die Begeisterung, wieder vor heimischer Kulisse antreten zu können. „Die Unterstützung beim ersten Kampf gegen Santos war schon perfekt. Das ganze Publikum stand hinter mir. Ich bin mir sicher, am 13. April werden mich die Zuschauer sogar noch mehr anfeuern. Deshalb kann ich es auch gar nicht mehr abwarten, wieder im Multiversum Schwechat im Ring zu stehen“, kündigt Marcos Nader an.

 
 
Quelle:  Sauerland
Sauerland Event GmbH  No: 28
Pressesprecher: Frank Bleydorn
 
 
BACK TO THE EVENT
 
 
FIGHTER LEGION®   is on Twitter
 
 

Roberto Santos vs. Marcos Nader

Roberto Santos vs. Marcos Nader

 
 

weeks
-35
-8
days
0
-3
hours
-1
-3
minutes
-5
-2
seconds
-1
-5

13.04.2013 SATURDAY  Austria
AUSTRIA / ÖSTERREICH / SCHWECHAT
 
 

7

Roberto
Santos
Spain  Spain
lose

versus
by point

Marcos
Nader
Austria  Austria
win

Europe   EU   Middleweight Title   Europe
12×3 minutes

 
 
Eventmaker:  Sauerland Event GmbH  No.28  Christian Meyer / Frederick Neß
Eventplace:   Multiversum Schwechat
[wpspoiler name=“Klick-Eventadress:“]Möhringgasse 4,2320 Schwechat, Austria  Austria[mappress mapid=“33″][/wpspoiler]
 
 


 
 

Matchmaking + Result

(updated 15.04.2013)

MATCH red corner blue corner WEIGHT / DISTANCE / TITLE

1

Vasile
Dragomir

Romania  Romania
lose

versus
TKO 1.round

Arman
Torosyan

Germany  Germany
win

Halbmittelgewicht / Light Middleweight
6×3 minute

2

Zsofia
Bedo

Hungary  Hungary
lose

versus
by point

Nicole
Wesner

Austria  Austria
win

Leichtgewicht / Lightweight
4×3 minute
FEMALE

3

Bela
Juhasz

Ungary  Ungary
lose

versus
by point

Leon
Harth

Germany  Germany
win

Cruisergewicht / Cruiserweight
6×3 minute

4

Istvan
Kiss

Hungary  Ungary
lose

versus
KO 2.round

Timo
Schwarzkopf

Germany  Germany
win

Weltergewicht / Welterweight
8×3 minute

5

Jozsef
Nagy

Ungary  Ungary
lose

versus
KO 2.round

David
Graf

Germany  Germany
win

Cruisergewicht / Cruiserweight
8×3 minute

6

Timur
Musafarov

Germany  Germany
lose

versus
by point

Erkan
Teper

Germany  Germany
win

Schwergewicht / Heavyeight
8×3 minute

7

Roberto
Santos
Spain  Spain
lose

versus
by point

Marcos
Nader
Austria  Austria
win

Europe   EU   Middleweight Title   Europe
12×3 minutes

 
 
Pressemitteilung
14.04.2013   Nader entthront Santos und beschert Österreich den EU-Titel!
10.04.2013  Santos und Nader einig: Es wird keinen dritten Fight geben!
04.04.2013   Pressetermin / press timetable
05.03.2013   Santos professioneller als jemals zuvor, Nader will den Titel in die Heimat holen!
03.02.2013  Pressemitteilung
 
 
 
 
Quelle:  Sauerland
Sauerland Event GmbH  No: 28
Pressesprecher: Frank Bleydorn
 
 
FIGHTER LEGION®   is on 
 
 

Britsch kehrt zurück – will Blackout in neuer Gewichtsklasse vergessen machen

Eduard Gutknecht vs. Jürgen Braehmer

 
 


 
 
Pressemitteilung (11.01.2013)
Britsch kehrt zurück – will Blackout in neuer Gewichtsklasse vergessen machen
 
Dominik Britsch (26-1-1, 9 K.o.´s) glaubt an sich! Nicht nur an sich selbst, sondern auch daran, die richtigen Schlüsse aus seinem letzten Kampf und der ersten Niederlage seiner Profilaufbahn gezogen zu haben. Das will er am 2. Februar in der Berliner Max-Schmeling-Halle beweisen – allerdings in einer für ihn neuen Gewichtsklasse: dem Super-Mittelgewicht. Dort trifft der 25-Jährige mit Luis Crespo (8-3-1, 4 K.o.´s) auf jemanden, der ihm eine Sache voraus hat, nämlich einen Sieg über Roberto Santos. Gegen diesen erreichte Britsch im Februar letzten Jahres nur ein Unentschieden und musste sich beim erneuten Aufeinandertreffen sieben Monate später sogar geschlagen geben.
 
„Alles begann nach Plan. Es war ein ganz lockerer Kampf – vielleicht zu locker bis zur siebten Runde. Ich hatte bis dahin gut geboxt“, erinnert sich der in Neckarsulm lebende Normalausleger an das EU-Titel-Duell gegen den Spanier in Bamberg. Doch auf einmal fühlte er sich abgelenkt: „Mir ist durch eine Unachtsamkeit der Mundschutz rausgefallen. Daraufhin habe ich diesen blöden Lebertreffer bekommen. Ich konnte mich zwar in die Rundenpause retten und fühlte mich auch wieder bei Kräften, aber mein Kopf hatte irgendwie abgeschaltet. Dominik Britsch spricht heute von einem Blackout – und wurde am 15. September in Runde acht vom Ringrichter aus dem Kampf genommen.
 
Aus dieser Erfahrung hat er nach eigener Aussage gelernt: „Ich muss immer hoch konzentriert sein und bei der Sache bleiben. Der Fokus muss immer auf dem Kampf liegen – von der ersten bis zur letzten Sekunde. Sachen wie Kopfstöße oder das Verlieren des Mundschutzes dürfen mich nicht ablenken. Dann sehe ich mich auch wieder klar und deutlich gewinnen.“
 
In Berlin will Britsch dies gegen Luis Crespo beweisen. Der Boxer von der Iberischen Halbinsel ist aber nicht nur eine besondere Herausforderung, weil er seinen Landsmann Santos schon geschlagen hat. Als Rechtsausleger mit Reichweitenvorteilen gegenüber dem Deutschen besitzt er einen recht unangenehm zu boxenden Stil. „Das ist aber genau die Aufgabe, die ich nach der Niederlage brauche“, sagt der Schützling von Trainer Ulli Wegner optimistisch und sieht das Gefecht als eine Art Erziehungsmaßnahme: „Es geht gegen jemanden, der den Mann besiegt hat, dem ich unterlag. Somit kann ich mich quasi im Quervergleich mental im Ring rehabilitieren.“
 
Britsch schaut jedenfalls wieder nach vorn. Von seinen bisherigen Zielen vor dem Rückschlag in 2012 ist er jedenfalls kein Stück abgewichen: „Ich will irgendwann einen großen Titel – ob EM oder WM – erringen. Dafür bin ich schließlich Profiboxer geworden. Zunächst will ich nun am 2. Februar beweisen, dass ich es besser kann, als man gegen Santos gesehen hat. Dafür muss ein klarer Sieg gegen Crespo her!“
 
 
Quelle:  
Sauerland Event GmbH
Pressesprecher: Frank Bleydorn
 
 
BACK TO THE EVENT
 
 
FIGHTER LEGION®   is on