PRESSEEINLADUNG

Robert Stieglitz vs. Arthur Abraham III



weeks
-31
-8
days
0
-6
hours
-1
-4
minutes
-3
-7
seconds
-2
-6

01.03.2014 SATURDAY

Germany  GERMANY / DEUTSCHLAND / MAGDEBURG

Germany  GERMANY
MAGDEBURG

ROBERT
STIEGLITZ
 
49 / 46(26KO) – 3(2) – 0
TITELVERTEIDIGER
CHAMPION

versus
GERMANY  Germany
BERLIN

ARTHUR
ABRAHAM
KING ARTHUR
42 / 38(28KO) – 4(1) – 0
HERAUSFORDERER
CHALLENGER

World
WBO
WORLD-CHAMPIONSHIP
SUPER – MIDDELWEIGHT
12×3 min



Eventmaker:  SES Sport Events Steinforth
Eventplace:   GETEC Arena

[wpspoiler name=“Klick-Eventadress:“]Berliner Chaussee 32, 39114 Magdeburg, Germany  Germany” width=[mappress mapid=“123″][/wpspoiler]

FIGHTER LEGION® is onTwitter  Facebook    Youtube





Pressemitteilung 26.01.2014


„Willkommen in der Höhle des Löwen!“

Erste Pressekonferenz

am Dienstag, 28.01. in Magdeburg



Am 7. Dezember 2013 wurde in Budapest das von der WBO festgesetzte Purse Bid zum WM-Fight im Super-Mittelgewicht zwischen WBO-Weltmeister Robert Stieglitz und Pflichtherausforderer Arthur Abraham entschieden. SES Boxing ersteigerte das WM-Duell für 3.135.000 Dollar. Konkurrent und Mitbieter Sauerland Event zog mit seinem Gebot von 1.541.414 Dollar „den Kürzeren“. Als Termin für den Kampf um die WBO-Krone wurde der 1. März 2014 vereinbart. Austragungsort ist Magdeburg.

Die Trilogie: SES-Fighter Robert Stieglitz (46-3, 26 KO) musste im August 2012 im ersten Gefecht in Berlin, nach drei Jahren als WBO-Titelträger im Supermittelgewicht, seinen Titel an Arthur Abraham (38-4, 28 KO) nach dessen Punktsieg (116:112, 116:112 und 115:113) in Berlin, abgeben. Im Rematch am 23. März 2013 in Magdeburg, in der oft zitierten „Höhle des Löwen“, konnte sich Robert Stieglitz seinen „verliehenen Titel“ mit einem eindrucksvollen TKO – Sieg in der 4. Runde zurückholen.

Jetzt werden sich beide Kontrahenten am 1. März in Magdeburg zum dritten Mal gegenüberstehen.

Die Hauptakteure dieses WM-Kampfes, die Trainer und Vertreter der beiden Box-Ställe geben Ihnen am kommenden Dienstag Auskunft über das bevorstehende Duell.



ZUR BERICHTERSTATTUNG SIND SIE HERZLICH EINGELADEN:


WANN: DIENSTAG 28.01.2014 / 12 UHR


WO: Maritim Hotel Magdeburg  SALON BONN



OTTO-VON-GUERICKE-STRASSE 87
39104 MAGDEBURG
GERMANY  Germany

Wir freuen uns über Ihr Kommen. Informieren Sie uns bitte über Ihre Teilnahme per E-Mail presseinfo@sesboxing.de oder Rückfax an +49 (0) 391 – 727372-28.





ZURÜCK ZUR VERANSTALTUNG

BACK TO THE EVENT






FIGHTER LEGION® is onTwitter  Facebook    Youtube





SOURCE / QUELLE:  SES Sport Events Steinforth GmbH





SES BOXING RESSEABTEILUNG:  SES Sport Events Steinforth GmbH  presseinfo@sesboxing.de  SES Sport Events Steinforth GmbH



SES SPORT EVENTS STEINFORHT GMBH

IS

FRIEND & PARTNER


No.65

WITH THE

FIGHTER LEGION®





.

PRESS TIMETABLE / ACCREDITATION

Arthur Abraham vs. Giovanni De Carolis



weeks
-33
-6
days
0
-6
hours
-1
-5
minutes
-3
-7
seconds
-2
-6

26.10.2013 SATURDAY

Germany  GERMANY / DEUTSCHLAND / OLDENBURG

Germany  Germany

Arthur Abraham
37 (28KO) – 4

versus
Itlay  Italy

Giovanni De Carolis
20 (10KO)-4

World  WBO – Intercontinental Championship  
Super-Mittelweight
12×3 minute




FIGHTER LEGION® is onTwitter  Facebook    Youtube

Pressemitteilung 16.10.2013


Dienstag 22.10.2013 – 16.00 Uhr / Tuesday 22.10.2013 – 4 p.m.

Öffentliches Pressetraining / Public work out


Ort / Address:
Famila Einkaufsland
Posthalterweg 10
26129 Oldenburg
Germany  Germany
Teilnehmer:

• Arthur Abraham
• Giovanni De Carolis
• Jack Culcay
• Robert Woge
• Ulli Wegner
• Italo Mattioli
• Fritz Sdunek

Mittwoch 23.10.2013 – 13.00 Uhr / Wednesday 23.10.2013 – 1 p.m.

Pressekonferenz / Press conference


Ort / Address:
Acara Hotel
Am Stadtmuseum 12
26121 Oldenburg
Germany  Germany

Freitag 25.10.2013 – 16.00 Uhr / Friday 25.10.2013 – 4 p.m.

Offizielles Wiegen / Weigh-in


Ort / Address:
Famila Einkaufsland
Posthalterweg 10
26129 Oldenburg
Germany  Germany



AKKREDITIERUNG / ACCREDITATION





ZURÜCK ZUR VERANSTALTUNG

BACK TO THE EVENT




Für weitere Informationen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Frank Bleydorn
Sauerland Event GmbH
Pressesprecher
+49 (0)30 301297-0
f.bleydorn@se-box.de
Sauerland Event GmbH  No: 28



Quelle:  Sauerland
Sauerland Event GmbH  No: 28
Pressesprecher: Frank Bleydorn



.

Cecilia Braekhus vs. Oxandia Castillo

Sauerland Event GmbH










Braekhus bestätigt Status als weltbeste Boxerin – vorzeitiger Sieg über Castillo




Norway  Norway

Cecilia Braekhus
(23-0, 7 K.o.´s)
Champion

versus
TKO
9. round
Dominican Republic  Dominican Republic

Oxandia Castillo
(12-1-2, 8 K.o.´s)
Challenger

Europe  WBA / WBC / WBO
Worldchampionship
Welterweight
10×2 minute



Pressemitteilung 08.09.2013

Spektakulärer Sieg für Cecilia Braekhus (23-0, 7 K.o.´s): Im Duell der ungeschlagenen Champions schlug die „First Lady“ die hoch gehandelte WBO-Halb-Mittelgewichts-Weltmeisterin Oxandia Castillo (12-1-2, 8 K.o.´s) aus der Dominikanischen Republik durch technischen K.o. in der neunten Runde. Damit verteidigte sie ihre Weltmeister-Gürtel (WBA, WBC, WBO) sowie ihren Status als beste Boxerin der Welt – sowohl die angesehene Zeitschrift „The Ring“ als auch die unabhängige Weltrangliste „BoxRec“ führen Braekhus in der gewichtsklassenübergreifenden Weltrangliste auf Platz eins. „Cecilia ist die beste Boxerin der Welt“, sagte Promoter Nisse Sauerland. „Mit dieser Vorstellung hat sie das wieder einmal eindrucksvoll bewiesen.

Der Beginn des Fights in Frederikshavn, Dänemark, hatte es gleich in sich. Beide Kämpferinnen gingen sofort in die Offensive. Dabei war es Braekhus, welche die klareren Treffer für sich verbuchen konnte. Doch Castillo war brandgefährlich und setzte immer wieder zu Angriffen an, die durch die Titelverteidigerin geschickt pariert wurden. Auch in Runde zwei und drei ging es hin und her, doch Braekhus behielt weiterhin die Oberhand.

In der Folge dominierte die „First Lady“ das Geschehen im Ring. Immer wieder fanden ihre Führhände das Ziel. Mit schönen Links-Rechts-Kombinationen drängte sie die 18-Jährige immer mehr in die Defensive – sehr zur Freude der Heerscharen von norwegischen Fans, die sie frenetisch anfeuerten.

Die Herausforderin steckte allerdings nicht auf und zeigte Herz – wusste aber nicht, wie der 13 Jahre älteren Titelverteidigerin beizukommen war. Als Braekhus in der neunten Runde einige knallharte Hände zum Kopf ihrer Gegnerin unterbrachte und diese verteidigungsunfähig schien, brach der englische Ringrichter Mickey Vann das mittlerweile einseitige Gefecht ab.

Das war eine sehr gute Leistung von Cecilia – gegen eine bärenstarke Gegnerin„, so Georg Bramowski, der Braekhus als Trainer in der Ecke betreute. „Wir wussten, dass Castillo aggressiv starten würde, doch Cecilia hat ihre Angriffe geschickt abgewehrt und in jeder Runde ihr Können gezeigt. Wir sind sehr zufrieden.

Ich freue mich riesig, die Unterstützung war wieder einmal fantastisch„, sagte die Siegerin direkt nach ihrem Kampf. „Castillo war unglaublich gefährlich, aber unsere Strategie ist komplett aufgegangen.“ Ein paar Worte gab Braekhus der Unterlegenen noch mit auf den Weg: „Sie ist noch jung, und wenn ich einmal nicht mehr boxe, wird auch sie eine ganz große Titelträgerin sein.

Castillo wusste, dass sie zurecht verloren hatte. „Sie ist die beste Boxerin der Welt und hat mich deutlich geschlagen“, so ihre Analyse.





Für weitere Informationen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Frank Bleydorn
Sauerland Event GmbH
Pressesprecher
+49 (0)30 301297-0
f.bleydorn@se-box.de
Sauerland Event GmbH  No: 28





Quelle:  Sauerland
Sauerland Event GmbH  No: 28
Pressesprecher: Frank Bleydorn



FIGHTER LEGION®   is on Twitter




Marco Huck vs. Ola Afolabi III

Marco Huck vs. Ola Afolabi III

 
 
Eventmaker:  Sauerland Event GmbH  No.28  Christian Meyer / Frederick Neß
 
 

7

England  England

Ola Afolabi

Challenger
lose

versus
by point
Germany  Germany

Marco Huck

Champion
win

Earth  WBO-Intercontinental
Championship
Cruiserweight
12×3 minute
Presented in cooperation with
K2 Promotions

 
 
Eventplace:   Max-Schmeling-Halle
[wpspoiler name=“Klick-Eventadress:“]Am Falkplatz 1, 10437 Berlin, Germany  Germany[mappress mapid=“61″][/wpspoiler]
 
 


 
 

Matchmaking

(10.06.2013 updated)
 

MATCH red corner blue corner TITLE
WEIGHT CLASS
DISTANCE

1

Congo  Congo

Kayembre
Kalenga


win

versus
KO
2.round
Ukraine“ width=  Ukraine

Iago
Kiladze


lose

Cruiserweight
10×3 minute

2

Argentina  Argentina

Juan
Manuel Garay


lose

versus
by point
Germany  Germany

Noel
Gevor


win

Cruiserweight
6×3 minute

3

Germany  Germany

Armin Dollinger


lose

versus
TKO

5.round

Germany  Germany

Enrico Kölling


win

Light Heavyweight
8×3 minute

4

Spain  Spain” width=

David Sarabia


lose

versus
by point
Germany  Germany

Tyron Zeuge


win

Super Middleweight
8×3 minute

5

Uruguay  Uruguay

Richard Vidal

Challenger
lose

versus
by point
Germany  Germany

Eduard Gutknecht

Champion
win

Earth  WBA-Intercontinental
Championship  
Light Heavyweight
12×3 minute

6

Poland  Poland

Dariusz Sek

Challenger
lose

versus
by point
Germany  Germany

Robert Woge

Champion
win

Earth  IBF-Intercontinental
Championship
Light Heavyweight
12×3 minute

7

England  England

Ola Afolabi

Challenger
lose

versus
by point
Germany  Germany

Marco Huck

Champion
win

Earth  WBO-Intercontinental
Championship
Cruiserweight
12×3 minute
Presented in cooperation with
K2 Promotions

 
 

Pressemitteilung – Press release   Marco Huck vs. Ola Afolabi III

DATE TITLE
06.06.2013 Engländer Wayne Beckford singt für Huck
05.06.2013 Huck und Afolabi teilen wieder kräftig aus!
04.06.2013 Öffentliches Pressetraining – Wegner: „Der Titel bleibt in Berlin!“
04.06.2013 Huck als James Bond – gefeiert wird später!
03.06.2013 Huck und Afolabi in Berlin! Samstag wird es ernst!
03.06.2013 Noch ein Highlight in Berlin: Woge bekommt Sek vor die Fäuste!
01.06.2013 Huck: letztes Sparring, Weltmeister bereit für Afolabi!
30.05.2013 Pressekonferenz – press conference
30.05.2013 WBO-Champion Huck will am 8. Juni Vollgas geben!
29.05.2013 Afolabi: „Ich habe das Gefühl, dass Huck die volle Rundenzahl nicht durchhalten wird!“
27.05.2013 Ulli Wegner und Fritz Sdunek im Doppel-Interview!
27.05.2013 Gutknecht-Gegner steht fest: Ex-Europameister trifft auf starken Engländer Dickinson!
25.05.2013 Einladung ins Trainingslager zu WBO-Weltmeister Marco Huck
23.05.2013 Noch 16 Tage: Huck kommt immer besser in Tritt!
17.05.2013 Huck in Zinnowitz: „Wenn andere in den Urlaub fahren, fängt meine Arbeit an!“
16.05.2013 Schlacht der Worte, Schlacht im Ring? Gereizte Kontrahenten oder Taktik?
14.05.2013 Huck im Sparring: intensive Vorbereitung als Schlüssel zum Erfolg?
13.05.2013 Gutknecht am 8. Juni: Wegner-Schützling will sich mit Titelgewinn zurückmelden!
10.05.2013 Wegner sicher: Die richtige Taktik wird über Sieg oder Niederlage entscheiden!
08.05.2013 Kalle Sauerland erwartet packendes Duell zwischen Huck und Afolabi
06.05.2013 Huck vs. Afolabi III: Schon jetzt fliegen die Fetzen!
02.05.2013 Vorverkauf für die Cruisergewichts-WM mit Marco Huck läuft!
02.05.2013 WBO-Weltmeisterschaft im Cruisergewicht – Einladung zur Pressekonferenz
28.04.2013 Huck vs. Afolabi III in Berlin! WM-Kampf am 8. Juni in der Max-Schmeling-Halle

 
 
 
 
Quelle:  Sauerland
Sauerland Event GmbH  No: 28
Pressesprecher: Frank Bleydorn
 
 
 
 
FIGHTER LEGION®   is on 
 
 

Huck vs. Afolabi III in Berlin! WM-Kampf am 8. Juni in der Max-Schmeling-Halle

Marco Huck vs. Ola Afolabi III

 
 

weeks
-35
-6
days
0
-6
hours
-1
-5
minutes
-1
-7
seconds
-2
-6

08.06.2013 SATURDAY
Germany  GERMANY / DEUTSCHLAND / BERLIN
 
 

USA  USA

Ola Afolabi III

versus
Germany  Germany

Marco Huck

 
 


 
 

Pressemitteilung 28.04.2013

Jetzt ist klar: Der Kampf zwischen WBO-Weltmeister Marco Huck (35-2-1, 25 K.o.´s) und Interims-Titelträger Ola Afolabi (33 Jahre, 19-2-4, 9 K.o.´s) findet in Berlin statt! Austragungsort wird am 8. Juni die Max-Schmeling-Halle sein. „Ich bin froh, dass es jetzt endlich so weit ist. Das wird ein Heimspiel für mich“, freut sich Huck auf die dritte Auflage des mit Spannung erwarteten WM-Fights.

Beide Kontrahenten standen sich zunächst im Dezember 2009 in Ludwigsburg gegenüber. Damals setzte sich der von Ulli Wegner trainierte Titelverteidiger gegen den Briten nach zwölf harten Runden mit 115:113, 115:113 und 116:112 knapp nach Punkten durch. Nach „Käpt´n“ Hucks Ausflug ins Schwergewicht im letzten Jahr gegen WBA-Weltmeister Alexander Povetkin und Ola Afolabis erneutem Gewinn der Interims-WM im Cruisergewicht kam es im Mai 2012 in Erfurt zum Rematch zwischen Huck und seinem in London geborenen Herausforderer. Nach zwölf zum Teil dramatischen Runden werteten die Punktrichter den Fight unentschieden (114:114, 114:114 und 115:113), so dass Afolabi seinen Pflichtherausforderer-Status beim Weltverband WBO behielt.

Nachdem zunächst Don King das Austragungsrecht für Huck vs. Afolabi III ersteigert hatte, fiel das Recht, die Veranstaltung durchzuführen, nach einer Entscheidung des Weltverbandes WBO vor einigen Tagen an Sauerland Event. King hatte es innerhalb einer gesetzten Frist nicht geschafft, wesentliche Schritte zu unternehmen, das Aufeinandertreffen auszutragen und keinen potenten TV-Partner dafür gefunden. So kam das Sauerland-Team zum Zug, das im Februar bei der Purse Bid die zweithöchste Summe geboten hatte.

Sauerland Event-Geschäftsführer Chris Meyer: „Nachdem das klar war, haben wir uns mit Tom Loeffler von K2 Promotions, der die Interessen von Interims-Champion Ola Afolabi vertritt, recht schnell über das Veranstaltungsdatum geeinigt. Der WM-Kampf wird am 8. Juni in Berlin ausgetragen. Huck vs. Afolabi III wird live in der ARD zu sehen sein.

WBO-Weltmeister Marco Huck will indes vor heimischer Kulisse für klare Verhältnisse sorgen. „Ola Afolabi ist zwar ein harter Brocken. Doch noch einmal wird er mir das Leben nicht so schwer machen. In Berlin werde ich für klare Verhältnisse sorgen“, kündigt der 28-Jährige zuversichtlich an.

 
 
 
Quelle:  Sauerland
Sauerland Event GmbH  No: 28
Pressesprecher: Frank Bleydorn
 
 
BACK TO THE EVENT
 
 
FIGHTER LEGION®   is on Twitter
 
 

Ein Traum wird wahr: Murat trifft im Sommer auf Box-Legende Hopkins!

Sauerland Event GmbH

 
 
 
 
 
 
 
 


 

Pressemitteilung (12.04.2013)

Karo Murat (25-1-1, 15 K.o.´s) erhält die Möglichkeit, um die Weltmeisterschaft im Halbschwergewicht zu boxen! Der Pflichtherausforderer des Weltverbandes IBF trifft in diesem Sommer auf den legendären Bernard Hopkins (53-6-2, 32 K.o.´s). Nur noch wenige Details sind zu klären, bevor es in den USA zu dieser hochinteressanten Auseinandersetzung kommt.

Meine Freude war riesig, als ich davon erfahren habe“, so der 29-jährige Kämpfer aus dem Sauerland-Team.

Ich war am Donnerstag beim Schlagtest und habe dadurch einen riesigen Motivationsschub erhalten, was mein Ergebnis widerspiegelte.

Dass Murat nun ein weitaus größerer Test bevorsteht, ist ihm durchaus bewusst. Sein Gegner aus Philadelphia ist am 9. März im Alter von 48 Jahren gegen Tavoris Cloud erneut Weltmeister geworden und schrieb damit Box-Geschichte. „Hopkins hat in diesem Kampf bewiesen, dass er noch nicht zum ‚alten Eisen’ gehört. Ich werde alles tun, um für diesen Fight in Top-Form zu sein“, nimmt sich der Berliner fest vor.

Der WM-Fight gegen Altmeister Hopkins wird zugleich Murats erster Kampf in den Vereinigten Staaten werden. Ein Umstand, der ihn nicht abschreckt, sondern eher begeistert. „Es ist toll, diese Erfahrung zu machen. Kämpfe in den USA haben sicher ein ganz besonderes Flair.

Eine Kampfansage an den IBF-Weltmeister hat Murat bereits parat: „Ich werde Hopkins wehtun. Genau wie er, lebe ich nach dem Motto nicht hart, aber richtig zu trainieren. Das wird er zu spüren bekommen.

Als möglicher Kampftermin ist aktuell der 27. Juli mit dem Austragungsort New York im Gespräch. Sobald es weitere Informationen dazu gibt, wird Sauerland Event dies in Kooperation mit Golden Boy Promotions verkünden.

 
 
Quelle:  Sauerland
Sauerland Event GmbH  No: 28
Pressesprecher: Frank Bleydorn
 
 
FIGHTER LEGION®   is on Twitter
 
 

Brähmer gibt Vollgas! Europameister bestreitet Sparringsphase im Trainingslager!

Jürgen Brähmer vs. Tony Averlant

 
 

weeks
-36
-2
days
0
-6
hours
-1
-5
minutes
-1
-7
seconds
-2
-6

27.04.2013 SATURDAY
Germany  GERMANY / DEUTSCHLAND / HAMBURG
 
 

Jürgen
Brähmer

Germany  Germany
DEFENDER

versus

Tony
Averlant

France  France
 

Europe  WBO Europe  Europe
Lightheavyweight
12×3 minute

Jack
Culcay
 

Germany  Germany
DEFENDER

versus

Guido
Nicolas
Pitto

Argentina  Argentina
 

Earth  WBA-Intercontinental Championship  Earth
Lightheavyweight
12×3 minute

 
 


 
 

Pressemitteilung 08.04.2013

Für Halbschwergewichts-Europameister Jürgen Brähmer (39-2, 30 K.o.´s) geht die Vorbereitung in die heiße Phase. Um sich für seine Titelverteidigung am 27. April in Bestform zu bringen, bezog der 34-Jährige heute ein Trainingslager in der Sportschule Güstrow im Herzen Mecklenburgs.

Heute Morgen ging es pünktlich um 10.00 Uhr mit der ersten Trainingseinheit los“, so Trainer Karsten Röwer. „Wir sind gerne wieder in Güstrow. Hier ist der Trubel nicht sonderlich groß, da kann sich Jürgen bis zur Abreise hervorragend auf den Kampf konzentrieren.“

Der deutsche Halbschwergewichtler, der den EM-Gürtel am 2. Februar gegen den Gifhorner Eduard Gutknecht erobert hatte, tritt in der Sporthalle Hamburg gegen den in Fachkreisen als äußerst unbequem geltenden Herausforderer Tony Averlant (18-7-2, 4 K.o.´s) an.

Averlant wird von vielen Leuten unterschätzt. Doch er ist mit seiner Größe von 1,87 Meter ein ganzes Stück größer als ich und daher schwer zu boxen“, weiß Brähmer.

Ein Sieg ist für den Schweriner dennoch Pflicht. Der Europameister erklärt: „Bei einer Niederlage würde ich meinen WM-Pflichtherausforderer-Status verlieren. Das darf nicht passieren.“

Das Publikum kann sich ohnehin auf einen Jürgen Brähmer in Top-Form freuen. „Man hat schon zu Beginn dieser Vorbereitung gemerkt, dass die Ausgangssituation besser war als beim Februar-Kampf, vor dem ja eine längere Pause lag. Das macht sich zum Beispiel beim Distanzgefühl bemerkbar“, so Karsten Röwer über die Form seines Schützlings.

Doch so richtig in Fahrt kommen wird Rechtsausleger Brähmer wohl erst jetzt. „Bisher gab es eher leichte Sparringseinheiten, bei denen die Technik im Vordergrund stand. In Güstrow wird im Sparring mit der nötigen Härte und Entschlossenheit agiert.“

 
 
Quelle:  Sauerland
Sauerland Event GmbH  No: 28
Pressesprecher: Frank Bleydorn
 
 
BACK TO THE EVENT
 
 
FIGHTER LEGION®   is on Twitter
 
 

Arslan unterschreibt bei Sauerland!

Jürgen Brähmer vs. Tony Averlant

 
 

weeks
-36
-2
days
0
-6
hours
-1
-5
minutes
-1
-7
seconds
-2
-6

27.04.2013 SATURDAY
Germany  GERMANY / DEUTSCHLAND / HAMBURG
 
 

Jürgen
Brähmer

Germany  Germany
DEFENDER

versus

Tony
Averlant

France  France
 

Europe  WBO Europe  Europe
Lightheavyweight
12×3 minute

Jack
Culcay
 

Germany  Germany
DEFENDER

versus

Guido
Nicolas
Pitto

Argentina  Argentina
 

Earth  WBA-Intercontinental Championship  Earth
Lightheavyweight
12×3 minute

 
 


 
 
FIGHTER LEGION® meet  Firat Arslan in the past.
 

Pressemitteilung 02.04.2013

Firat Arslan (32-6-2, 21 K.o.´s) wird zukünftig für das Sauerland-Team in den Ring steigen. Darauf einigten sich der frühere WBA-Weltmeister im Cruisergewicht und Sauerland Event am Montagabend. Über die genauen Vertragsinhalte wurde zwischen den beteiligten Parteien Stillschweigen vereinbart. Doch schon jetzt ist klar, dass Arslan erstmalig am 27. April in Hamburg für sein neues Team boxen wird.

Der heute 42-Jährige begann erst im Alter von 18 Jahren mit dem Boxen. Am 24. November 2007 gelang ihm dann mit einem einstimmigen Punktsieg gegen den Amerikaner Virgil Hill der bisher größte Erfolg seiner Laufbahn: Arslan wurde in Dresden WBA-Weltmeister im Cruisergewicht. Bei seiner zweiten Titelverteidigung musste er sich Guillermo Jones geschlagen geben.

Seither hat er den Traum, den WM-Gürtel noch einmal zu erkämpfen.

Ich bin mit 37 Jahren gegen Hill Weltmeister geworden. Jetzt ist es mein Ziel, diesen Titel noch einmal zu erringen“, sagt Arslan selbstbewusst.„Sauerland Event ist dafür genau der richtige Partner. Hier stehen mehrere hochkarätige Cruisergewichtler unter Vertrag, so dass ich davon ausgehen kann, bei weiteren Siegen schon bald wieder um den WM-Titel zu kämpfen.“

Das tat Arslan zuletzt im November 2012. Im Gerry Weber Stadion in Halle/Westfalen unterlag er umstritten nach Punkten gegen Marco Huck. „Mein Ziel ist es, ein Rematch zu bekommen“, so der in Baden-Württemberg lebende Cruisergewichtler.

Auch bei Sauerland Event ist man froh über den Neuzugang.

Firat Arslan hat uns mit seiner Einstellung überzeugt“, so Geschäftsführer Frederick Ness über den WBO-Weltranglistenzweiten. „Er ist ein Vorbild für viele junge Sportler. Durch seine Professionalität ist er in der Lage, sich trotz fortgeschrittenen Alters in Bestform zu präsentieren. Das hat er bei seiner Vorstellung im letzten Jahr gegen Marco Huck eindrucksvoll untermauert. Jetzt freuen wir uns auf den 27. April. An diesem Tag wird Firat seinen ersten Kampf für uns bestreiten.

Gegen wen Arslan in der Sporthalle Hamburg antritt, wird in Kürze verkündet.

 
 
 
Quelle:  Sauerland
Sauerland Event GmbH  No: 28
Pressesprecher: Frank Bleydorn
 
 
BACK TO THE EVENT
 
 
FIGHTER LEGION®   is on Twitter
 
 

Santos professioneller als jemals zuvor, Nader will den Titel in die Heimat holen!

Roberto Santos vs. Marcos Nader

 
 

weeks
-36
-4
days
0
-6
hours
-1
-5
minutes
-1
-7
seconds
-2
-6

13.04.2013 SATURDAY  Austria
AUSTRIA / ÖSTERREICH / SCHWECHAT
 
 

Roberto
Santos
Spain  Spain

versus

Marcos
Nader
Austria  Austria

Europe   EU   Middleweight Title   Europe
12×3 minutes

 
 


 
 
Pressemitteilung: Berlin 05.03.2013

Marcos Nader (16-0-1, 2 K.o.´s) will den größten Erfolg seiner bisherigen Profilaufbahn einfahren! Eigentlich hatte der Österreicher bereits am 2. November die Chance dazu. Damals wollte er im Multiversum Schwechat, in der Nähe des Wiener Flughafens, den amtierenden EU-Champion Roberto Santos (18-6-3, 10 K.o.´s) entthronen. Doch nach zwölf packenden Runden werteten die Punktrichter den Titelfight seinerzeit als Unentschieden (115:114, 114:114 und 114:114).

Ich habe mir den Kampf schon einige Male angeschaut. Es war knapp, aber ich denke, ich habe gewonnen“, so Nader am Dienstag bei einer Pressekonferenz in Wien. Für das erneute Aufeinandertreffen am 13. April hat sich der österreichische Hoffnungsträger eine Menge vorgenommen. „Ich bin riesig motiviert. Wir haben die richtigen Lehren aus dem ersten Kampf gezogen und holen den Titel nach Österreich!

Das glaubt auch sein Trainer Otto Ramin: „Wir werden den Punktrichtern die Arbeit diesmal einfacher machen. Marcos will sich noch klarere Vorteile erarbeiten.

Das dürfte allerdings schwer werden. Denn auch Roberto Santos denkt nicht im Traum daran, den EU-Gürtel abzugeben. „Natürlich ist es auswärts schwierig. Aber Marcos Nader hat vor heimischer Kulisse den größeren Druck“, so der Titelverteidiger. Der Spanier fuhr fort: „Ich bereite mich professioneller vor, als jemals zuvor. Bei mir läuft schon jetzt die Sparringsphase. Ab nächster Woche wird die Trainingsintensivität weiter gesteigert. Ich werde in Top-Form sein und gewinnen. Fertig!

 
 
Quelle:  Sauerland
Sauerland Event GmbH  No: 28
Pressesprecher: Frank Bleydorn
 
 
BACK TO THE EVENT
 
 
FIGHTER LEGION®   is on Twitter
 
 

Santos vs. Nader II: „Die Karten werden neu gemischt!“

Roberto Santos vs. Marcos Nader

 
 

weeks
-36
-4
days
0
-6
hours
-1
-5
minutes
-1
-7
seconds
-2
-6

13.04.2013 SATURDAY  Austria
AUSTRIA / ÖSTERREICH / SCHWECHAT
 
 

Roberto
Santos
Spain  Spain

versus

Marcos
Nader
Austria  Austria

Europe   EU   Middleweight Title   Europe
12×3 minutes

 
 


 
 
(Berlin 15.02.2013)

Gleicher Ort, gleiches Duell – dennoch soll diesmal alles anders werden! Am 13. April wird das Multiversum Schwechat erneut zum Austragungsort für eine Box-Nacht von TEXTSauerland Event. Als Höhepunkt des Abends steht dabei das Rematch zwischen dem Spanier Roberto Santos (18-6-3, 10 K.o.´s) und dem Österreicher Marcos Nader (16-0-1, 2 K.o.´s) auf dem Programm. Dabei geht es um die EU-Meisterschaft im Mittelgewicht.

Santos, der sich den zuvor vakanten EU-Gürtel im September 2012 in Bamberg mit einem technischen K.o.-Sieg in der achten Runde gegen den Deutschen Dominik Britsch gesichert hatte, traf bereits am 2. November auf seinen 22-jährigen Herausforderer. Damals werteten die Punktrichter den Fight nach zwölf packenden Runden insgesamt unentschieden (115:114, 114:114 und 114:114) – ein Ergebnis, mit dem sich Nader bis heute nicht anfreunden kann.

Das war eine ziemlich knappe Geschichte“, sagt der Schützling von Trainer Otto Ramin rückblickend. „Ich habe mir den Kampf danach noch einige Male angeschaut. Und ich denke, dass ich damals gewonnen habe.“ Umso mehr freut er sich, dass er jetzt zum zweiten Mal nach dem EU-Titel greifen kann. Nader: „“,Die Karten werden neu gemischt! Für uns beide ist es das zweite Mal. Er weiß jetzt, wie ich boxe – ich weiß, wie er kämpft. Es wird also nicht leichter als im ersten Kampf.“,

Grundsätzlich überwiegt allerdings die Begeisterung, wieder vor heimischer Kulisse antreten zu können. „Die Unterstützung beim ersten Kampf gegen Santos war schon perfekt. Das ganze Publikum stand hinter mir. Ich bin mir sicher, am 13. April werden mich die Zuschauer sogar noch mehr anfeuern. Deshalb kann ich es auch gar nicht mehr abwarten, wieder im Multiversum Schwechat im Ring zu stehen“, kündigt Marcos Nader an.

 
 
Quelle:  Sauerland
Sauerland Event GmbH  No: 28
Pressesprecher: Frank Bleydorn
 
 
BACK TO THE EVENT
 
 
FIGHTER LEGION®   is on Twitter